Aktuell

RVR hat Verwaltung der Stiftung Kulturhauptstadt RUHR.2010 übernommen / MEHR

Stiftung: Ergänzung der Kriterien zur Förderung / MEHR

Bekanntmachung der Kriterien zur Förderung / MEHR

Was ist 2010LAB.TV?

Logo 2010LAB.tvLogo 2010LAB.tv

Logo 2010LAB.tv

2010LAB.tv ist ein interaktives Web-TV, Blog und Audiocast und mit seinen außergewöhnlichen Inhalten eine echte Innovation. Es ist das digitale Labor für die Kreative Klasse in der Metropole Ruhr und in Europa. 2010LAB.tv zeigt, wie Kultur mit seinen materiellen und immateriellen Kräften den Wandel von der Industrie- zur Wissensgesellschaft antreibt – ein Transformationsprozess, der im Ruhrgebiet und in Europa bis heute andauert. Als nachhaltiges Projekt der Kulturhauptstadt ist das 2010LAB.tv über das Jahr 2010 hinaus tätig.

2010LAB.tv zeigt kreative Köpfe und ihre Orte, Städte und ihre Kulturinstitutionen wie ihre Kreativszene - von StreetArt bis Heavy-Metal, von der Literaturlesung bis zum Theater. Die positive Entwicklung von Städten durch Kultur ist in ganz Europa ein Thema: Die kreative Verwandlung des Innenhafens Kölns ist schon Geschichte wie die der Auguststraße Berlins; dieses Jahr sind andere Schrittmacher für den Wandel: Das Quartier Dortmunder U und das Quartier Centre Pompidou Metz, ebenso Urbanatix in der Marienkirche Bochum und StreetArt in Barcelona. Der Channel Kreativ.Quartiere ist daher auch eine wichtige Säule des 2010LAB.tv.

Ausgehend von der Metropole Ruhr stellt 2010LAB.tv Zukunftsfragen für die Städte und Metropolen in Europa. Dabei gestalten Kunst- und Kulturschaffende wie Kulturinstitute und Akteure der Kreativwirtschaft neben der Redaktion in der Community das Portal mit.

Es gibt rund 25 Themen-Kanäle – hier finden Sie eine Auswahl:

Aktuelles aus dem 2010LAB.TV:

Doris Salcedo: Shibboleth, Tate Modern Gallery, London / Foto: REUTERS/Luke Mac Gregor

Doris Salcedo: Shibboleth, Tate Modern Gallery, London / Foto: REUTERS/Luke Mac Gregor

Theater in der Kulturhauptstadt

Im Kulturhaupstadtjahr wurden im Themenfeld "Theater wagen" zahlreiche Theaterproduktionen realisiert. Von Jugendtheaterprojekten wie "Pottfiction"oder "Next Generation" bis zur langen "Odyssee Europa" oder Rimini Protokoll. Einen Jahresrückblick 2010 finden Sie auf 201lab.tv. / MEHR

Zentrum für internationale Lichtkunst Unna

Die Sonderausstellung "Licht 21" im päsentiert im Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna noch bis zum 27. März 2011 eine exemplarische Auswahl lichtkünstlerischer Werke, die als wegweisend für die Zukunft dieser Kunstrichtung gelten. Die Ausstellung ist Teil von "Mapping the Region", der gemeinsamen Ausstellungsreihe der RuhrKunstMuseen im Rahmen von RUHR.2010. Inszeniert werden Werke des finnischen Lichtkünstlers HC Berg, der Österreicherin Brigitte Kowanz sowie der Schweizerin Christina Benz.

Sollten Sie keinen Flash Player installiert haben, können Sie ihn auf der Webseite von Adobe kostenlos herunterladen.

Dortmunder U / Foto: labor b designbüro

Dortmunder U / Foto: labor b designbüro

Dortmunder Westend

Zur endgültigen Eröffnung des Dortmunder U am 18. Dezember interviewte 2010LAB.tv Ursula Maria Wartmann. Die Soziologin, Journalistin und Schriftstellerin lebt in Dortmund. Im dritten Teil von Holger Steffens' Serie über das Dortmunder Westend spricht sie über das Kreativ-Potential des "Quartiers Rheinische Straße". / MEHR

Vibraphon mit Noten in Blau / Foto: Kurt Rade

Vibraphon mit Noten in Blau / Foto: Kurt Rade

Jazzhochburg Metropole Ruhr

Was ist dran an dem Titel, mit dem die Philharmonie Essen für ihr Jazzprogramm wirbt? Michael Rüsenberg, Autor des Jazzatlas Ruhr, streift für 2010LAB.tv durch die Jazzlandschaft im Ruhrgebiet, wo Potenziale und Herausforderungen nahe beieinander liegen. / MEHR

Screenshot: 2010LAB.tv

Screenshot: 2010LAB.tv

Ist es Kunst oder kann das wech?

Das ist Satire auf 2010LAB.tv: Im November nehmen die Kunstdetektive Lulu Robossi und Dr. Leopold Krieger Bronze-Skulpturen von Michael Schwarze genauer unter die Lupe. Was sagen die stummen Werke zwischen Hauptbahnhof, Post-Gebäude und Arbeitsamt den Dortmunder Bürgern? / MEHR

Das Logo der Online-Kurzfilmausstellung EUROPE IN SHORTS / Design: Nikolaj Nikitin/Artwork: Oktober Kommunikationsdesign

Das Logo der Online-Kurzfilmausstellung EUROPE IN SHORTS / Design: Nikolaj Nikitin/Artwork: Oktober Kommunikationsdesign

50 europäische Filme

Ab Ende November 2010 ist die Online-Ausstellung für europäische Kurzfilme komplett: EUROPE IN SHORTS präsentiert auf 2010LAB.tv 50 Kurzfilme aller Genres aus über 30 europäischen Ländern - von Finnland bis Frankreich, von Kroatien bis zum Kosovo, von Polen bis Portugal. Die Online-Ausstellung ist noch den kompletten Dezember über im Internet präsent. / MEHR

Charles Landry / Foto: privat

Charles Landry / Foto: privat

Städte und Vielfalt

In seiner neuen Kolumne befasst sich der Städteforscher Charles Landry mit der Frage, was Vielfalt für unser kulturelles Zusammenleben bedeutet. Als Autorität auf dem Gebiet der Kreativität und der Stadtplanung hilft er Städten dabei, neue Denkweisen und Potentiale zu erkennen, um durch Einbeziehung des kulturellen Hintergrunds planen und handeln zu können.

/ MEHR

Der "New Pott" ist interkulturell

Mischa Kuballs Ausstellung verdeutlicht das examplarisch mit "100 Lichter | 100 Gesichter". Eines davon gehört Peter Bannister. Mit 2010LAB.tv sprach der Schotte darüber, wie es ihn nach Stationen als Küchenchef und Hotelmanager auf der ganzen Welt aus Liebe nach Mülheim an der Ruhr verschlug.

Lawrence Weiner (li.) und Mischa Kuball / Screenshot 2010LAB.tv

Lawrence Weiner (li.) und Mischa Kuball / Screenshot 2010LAB.tv

Inter.view mit Weiner und Kuball

2010LAB.tv sprach mit Mischa Kuball und Lawrence Weiner über ihr Projekt für EMSCHERKUNST.2010. Der deutsche Lichtkünstler und der Begründer der amerikanischen Concept Art inszenierten an der ehemaligen Kläranlage in Bottrop-Ebel die Installation „catch as catch can“. Das Inter.view ist großteils auf englisch. / MEHR

Hélène Guenin / Foto: Centre Pompidou-Metz

Hélène Guenin / Foto: Centre Pompidou-Metz

INTER.view mit Hélène Guenin

Hélène Guenin hat einen klaren Standpunkt: Ihrer Meinung nach braucht man die richtige Mischung von ortsansässigen Kräften, öffentlichen Mitteln und politischen Richtlinien, damit ein Kreativquartier erfolgreich ist. 2010LAB.tv sprach mit der Kuratorin des Centre Pompidou-Metz. / MEHR

Ausstellungsräume des Museum Ostwall im Dortmunder U / Screenshot 2010LAB.tv

Ausstellungsräume des Museum Ostwall im Dortmunder U / Screenshot 2010LAB.tv

Das Museum als Kraftwerk

Diese Idee ist in aller Munde, seitdem das Museum Ostwall in das Dortmunder U umgezogen ist. Prof. Kurt Wettengl, Direktor des Museums Ostwall, ist überzeugt von diesem Grundsatz und sprach mit 2010LAB.tv über die Realisierung dieses Grundsatzes in Konzepten und konkreten Planungen. / MEHR

Logo Geschmackstage 2010

Logo Geschmackstage 2010

Johann Lafer kocht im Essener GOP

Jedes Jahr dreht sich bei den Geschmackstagen eine Woche lang alles um gesunden Genuss, Esskultur und Geschmacks- und Ernährungsbildung. 2010 fand der Abschluss der bundesweiten Veranstaltung am 9.10. in Essen statt. Sternekoch Johann Lafer und die österreichische Ernährungswissenschaftlerin Hanni Rützler standen dem 2010LAB.tv-Team Rede und Antwort. / MEHR

Dr. Wolfgang Waldner / Foto: MQ, Marko Lipus

Dr. Wolfgang Waldner / Foto: MQ, Marko Lipus

Wolfgang Waldner im Gespräch

Gute Rahmenbedingungen für kulturelle und künstlerische Prozesse zu schaffen, ist ein zentrales Anliegen von Wolfgang Waldner. Der Direktor des MuseumsQuartiers Wien sprach mit 2010LAB über Kreativität, Ameisen als Vorbild für die Kreativwirtschaft und den Vergleich zwischen Wien und der Metropole Ruhr. / MEHR

Reisen / Foto: Rainer Kzonsek

Reisen / Foto: Rainer Kzonsek

Duisburg Marxloh öffnet die Türen für MELEZ

RUHR.2010 Chef Fritz Pleitgen nahm mit den Besuchern an der besonderen Führung durch Marxloh teil. Dabei schlüpften Anwohner in die Rolle von Fremdenführern und zeigten ihre unverblümte Innenansicht des Stadtteils: Ein Stadtquartier im interkulturellen Transformationsprozess.
/ MEHR