RUHR2010.DE:HomeSitemapFAQRUHR 2.0KontaktImpressum
SUCHE:

Aktuell

RVR hat Verwaltung der Stiftung Kulturhauptstadt RUHR.2010 übernommen / MEHR

Stiftung: Ergänzung der Kriterien zur Förderung / MEHR

Bekanntmachung der Kriterien zur Förderung / MEHR

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Aktuelle Veranstaltungshinweise wöchentlich neu / MEHR

Besucherzentren

Deutsches Bergbau-Museum / Foto: Stadt Bochum

An fünf zentralen Orten entstehen Besucherzentren, die als kulturtouristische Drehscheiben der Metropole Ruhr dienen. / MEHR

Dückerweg & Vietingstraße, Bochum

Roadmovie Ruhr

Die Geschichte eines Ortes wie der Gewebeagglomeration am Dückerweg ist ohne die Autobahn kaum denkbar. Wo D&W großflächig mit viel nackter Haut die Tunergemeinde in Bann zu ziehen sucht, hat sich das größte informelle Treffen derer generiert, die alles in die Gestaltung ihrer liebevoll überformten Automobile stecken.

Jeden Freitag kann man hier bewundern, wie sich Unmengen an Zeit, Geld, Liebe und Gestaltungswillen in Hochglanzlack, Heckspoiler und Pferdestärken verwandeln. Die Straße wird zum Catwalk der kleinen und großen Träume, aber auch zum zwanglosen Treffpunkt ihrer Schöpfer bei Grillwurst und Cola. Neben den obligatorischen Drive-Inns findet man bei Seats & Sofas das größte Panoramabild des Ruhrgebiets. Hinter den angebotenen Möbeln erstreckt sich eine philippinische Unterwasserlandschaft in Öl auf Leinwand, die den gesamten Raum von 3000 QM umspannt und sich in den darüberliegenden Geschossen fortsetzt.

Internationale Nachbarschaft

Dass die Autobahn Städte wie mit dem Skalpell seziert, erfährt man entlang der Arbeit von Peter Piller. Folgt man ihr, findet man auf der gegenüberliegenden Seite der A40 in scharfem Kontrast ein Friedhofsidyll gefolgt von einer malerischen Schrebergartenkolonie unmittelbar hinter der Lärmschutzwand mit Raststättenanschluss. Die internationale Gartengemeinschaft nutzt die Tanke, auf der die Trucker aus Russland und der Ukraine nächtigen, auch schon mal zum Shopping.

Auch hier bestätigt der Ort die Vitalität dieses Stadtraumes, dessen Geschichten und Möglichkeiten auf der Straße zur großen Erzählung, zum “Roadmovie Ruhr 2010”, verschmelzen, für das das Projekt das Drehbuch schreibt. In diesen Film holt B1|A40 alle: die Besucher, die Region, die städtischen Nachbarn, die Menschen vor Ort. Sie alle sind Zuhörer, Komplizen, Macher und Erzähler einer Region, die sich entlang der „Großen Straße“ neu erfindet. Sie denken gemeinsam diesen Stadtraum weiter - als die neue große Mitte der Region.

Anfahrt
DÜCKERWEG | BOCHUM
A 40 in Richtung Essen – Bochum, A40 Ausfahrt 31, Dückerweg
Nahverkehr Bhf Wattenscheid, Bochum (10min Fußweg)

VIETINGSTRASSE | BOCHUM
A 40 in Richtung Bochum – Essen, Ausfahrt Shell- Tankstelle
Nahverkehr Vietingstrasse/Tankstelle: Haltestelle Vietingstrasse, Linie 302

Legende
Am Dückerweg
1 Motel Bochum | Atelier Van Lieshout
2 Autokino Dückerweg
3 Seitenwechsel | Peter Piller
4 A 40 Spezial: Das größte Panorama des Ruhrgebiets
5 A 40 Spezial: D&W- Shop
6 A 40 Spezial: Infopoint im Polo- Shop


Vietingstrasse | Tankstelle Eggers, Schrebergärten
7 + 8 Driveway Transit Exit | Zinganel|Hieslmair
9 Box 112% | Martin Pfeifle