SUCHE:

Aktuell

RVR hat Verwaltung der Stiftung Kulturhauptstadt RUHR.2010 übernommen / MEHR

Stiftung: Ergänzung der Kriterien zur Förderung / MEHR

Bekanntmachung der Kriterien zur Förderung / MEHR

<<Juli 2021>>
MoDiMiDoFrSaSo
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Label: "Wir sind die Wiege der Kultur"

Kinderoper

pollicino 1

mit Kindern der Uraufführung von mit Kindern der Uraufführung von "Pollicino", Montepulciano 1980

mit Kindern der Uraufführung von "Pollicino", Montepulciano 1980

Märchen für Musik | Libretto von Giuseppe Di Leva

Es war einmal: ein armes Holzfällerpaar, das seine sieben Söhne im Wald aussetzte. Einer der sieben - Pollicino - findet den Weg zurück nach Hause. Die Eltern setzen die Söhne ein zweites Mal aus, diesmal verirren sie sich und treffen auf Waldtiere, die sie zu einem Haus schicken. In diesem Haus wohnt der Menschenfresser Fürchterlich, der sich über die unerwartete "Beute" freut. Doch die sieben Söhne freunden sich mit den sieben Töchtern und der Frau des Menschenfressers an. Clotilde - eine der Töchter - und Pollicino verlieben sich und gemeinsam gelingt ihnen die Flucht.

Henzes Kinderoper "Pollicino" nach Collodi, Grimm und Perrault fasziniert seit ihrer Uraufführung 1980 in Montepulciano im Rahmen des "Cantiere internazionale d’arte di Montepulciano" die Kinder- und Jugendopernszene weltweit. Die Oper basiert auf Motiven, Szenen und Figuren aus "Le petit poucet" ("Der kleine Däumling") und "Hänsel und Gretel" , aus denen Giuseppe di Leva ein atmosphärisch dichtes Libretto zusammengestellt hat. Die Musikschule und das Kulturforum Alte Post der Stadt Neuss bieten für Jugendliche und junge Erwachsene die Möglichkeit zur vorberuflichen Orientierung. Seit 1995 arbeiten beide Institute im Bereich Musiktheater gemeinsam. Durch ihre Partnerschaft konnten junge Talente gefördert werden, die es zum Musiktheater drängt. 2005 erhielt diese Kooperation den Jugendkulturpreis der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland. Die Produktion "Pollicino" der Musikschule und der Schule für Kunst und Theater der Stadt Neuss gastierte 2006 am Ort der Uraufführung, dem Teatro Montepulciano.

Musikalische Leitung: Reinhard Knoll
Inszenierung: Hans Ennen
Bühne: Elisabeth Mühlen
Kostüme: Marion Brehmes
Technik: Michael Kloss

Ensemble der Musikschule Neuss

Vorstellung: 19. September 2010, Theater Duisburg

Eine Koproduktion des Kulturforums Alte Post,
der Musikschule der Stadt Neuss und der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010
Mit freundlicher Unterstützung der Jubiläumsstiftung der Stadt Neuss

+++bitte beachten Sie: Leider muss die Produktion aus organisatorischen Gründen ausfallen. Auszüge aus dem Werk können Sie am 18. Mai um 17 und 20 Uhr in der Petrikirche (Mülheim an der Ruhr) erleben. Weitere Infos finden Sie hier!+++