SUCHE:

Aktuell

RVR hat Verwaltung der Stiftung Kulturhauptstadt RUHR.2010 übernommen / MEHR

Stiftung: Ergänzung der Kriterien zur Förderung / MEHR

Bekanntmachung der Kriterien zur Förderung / MEHR

<<Juni 2021>>
MoDiMiDoFrSaSo
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Label: "Wir sind die Wiege der Kultur"

Orchesterkonzert

dortmunder philharmoniker /
klangvokal musikfestival dortmund

Marino 2001 / fotografie: barbara klemmMarino 2001 / fotografie: barbara klemm

Marino 2001 / fotografie: barbara klemm

Zum Abschluss des Klangvokal Musifestivals Dortmund stehen Werke von Richard Wagner und Hans Werner Henze auf dem Programm. Henze hat sich intensiv mit dem Werk Wagners auseinandergesetzt, so in seiner Instrumentation der "Wesendonck-Lieder", die auf dem Programm steht.

Jac van Steen, Generalmusikdirektor der Stadt Dortmund, hat sich bereits 2009 der Musik Hans Werner Henzes gewidmet und im Frühjahr die Sinfonien Nr. 1 und Nr. 8 aufgeführt. Außerdem brachte er im Musiktheater die Henze-Oper "Der junge Lord" zur Premiere, die auch im Januar 2010 zu sehen war. 2010 und 2011 setzt er seinen Henze-Zyklus mit der Aufführung der Sinfonien Nr. 5 und Nr. 2 fort. Es spielen die Dortmunder Philharmoniker, 1887 gegründet, die seit vielen Jahren einen ausgezeichneten Ruf unter den großen Konzert- und Opernorchestern Nordrhein-Westfalens genießen.

Angela Denoke (Sopran)
Stig Andersen (Tenor)
Stephan Klemm (Bass)
Alexandra Petersamer (Mezzosopran)
Dortmunder Philharmoniker
Jac van Steen (Musikalische Leitung)
Victoria Koeln (Video)

Hans Werner Henze: 5. Sinfonie für großes Orchester (1962)
Richard Wagner: Fünf Gedichte für eine Frauenstimme "Wesendonck-Lieder" (1857-1858), instrumentiert für Altstimme und Kammerorchester von Hans Werner Henze (1976)
Richard Wagner: Die Walküre (1. Akt), halbszenische Aufführung

10. Juni 2010, 20 Uhr | Konzerthaus Dortmund

Eine Koproduktion der Dortmunder Philharmoniker, dem Klangvokal
Musikfestival Dortmund und der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010