SUCHE:

Aktuell

RVR hat Verwaltung der Stiftung Kulturhauptstadt RUHR.2010 übernommen / MEHR

Stiftung: Ergänzung der Kriterien zur Förderung / MEHR

Bekanntmachung der Kriterien zur Förderung / MEHR

<<Juni 2021>>
MoDiMiDoFrSaSo
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Label: "Wir sind die Wiege der Kultur"

Orchesterkonzert

essener philharmoniker

1960er Jahre / fotografie: ilse buhs / deutsches theatermuseum und archiv ilse buhs1960er Jahre / fotografie: ilse buhs / deutsches theatermuseum und archiv ilse buhs

1960er Jahre / fotografie: ilse buhs / deutsches theatermuseum und archiv ilse buhs

Umrahmt von zwei Werken Schuberts und Tschaikowskys, wird Hans Werner Henzes "Appassionatamente plus" von den Essener Philharmonikern ins Repertoire aufgenommen, ein Parergon zum Musikdrama "Das verratene Meer" (1990) nach Yukio Mishima.

Derartige für den Konzertbetrieb geeignete Nachträge destillierte Henze aus nahezu allen seinen Bühnenwerken, wobei die Entstehungsgeschichte in diesem Fall etwas verzwickter als gewöhnlich ist. Ein vom Komponisten ausdrücklich als Fantasie bezeichnetes Orchesterstück "Appassionatamente" folgte 1993/94 der Uraufführung der Mishima-Oper (Berlin, 1990). Auf Drängen des Dirigenten Gerd Albrecht unterzog der Komponist diese Oper im Jahre 2003 einer gründlichen Revision, die aber erst 2006 bei den Salzburger Festspielen uraufgeführt werden sollte. Das damit in Verbindung stehende Orchesterstück "Appassionatamente plus" konnte hingegen von Gerd Albrecht und dem Koninklijk Concertgebouworkest Amsterdam bereits lange vor der Opern-Revision uraufgeführt werden, nämlich schon im Dezember 2003.

27./28. Mai 2010, 20 Uhr | Philharmonie Essen, Alfried Krupp Saal
Gastspiel: 5. Juni 2010, 20 Uhr | Stadthalle Gütersloh, Großer Saal
(im Rahmen der Gütersloher Meisterkonzerte)

Olga Kern (Klavier) | Stefan Soltesz (Musikalische Leitung)

Franz Schubert: Sinfonie Nr. 3 D-Dur D 200 (1815)
Hans Werner Henze: "Appassionatamente plus", Orchestersuite (2003)
Peter Tschaikowsky: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 b-Moll op. 23 (1874)

Werkeinführung jeweils 30 Minuten vor Konzertbeginn

Erstmals seit  vielen Jahren haben die Essener Philharmoniker eine neue CD eingespielt, die weltweit im Handel erhältlich sein wird. Die Aufnahme auf dem vielfach preisgekrönten Label Cybele enthält die "Lulu-Suite" von Alban Berg mit Julia Bauer (Sopran) als Solistin und das Orchesterwerk "Appassionatamente plus" von Hans Werner Henze. Eine Sonderauflage der im Digipack-Format vertriebenen CD ist ab sofort als Merchandising-Produkt der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 und der Essener Philharmoniker online (www.ruhr2010.de/shop) sowie in den Buchhandlungen, den CD- und Buchständen im Aalto-Theater und der Philharmonie, den Kassen der TuP zum Preis von 19,90 € erhältlich.

Eine Koproduktion der Essener Philharmoniker
und der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010