SUCHE:

Aktuell

RVR hat Verwaltung der Stiftung Kulturhauptstadt RUHR.2010 übernommen / MEHR

Stiftung: Ergänzung der Kriterien zur Förderung / MEHR

Bekanntmachung der Kriterien zur Förderung / MEHR

<<Juni 2021>>
MoDiMiDoFrSaSo
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Label: "Wir sind die Wiege der Kultur"

Orchesterkonzert

philharmonie essen

Die Philharmonie Essen beteiligt sich an der umfassenden Veranstaltungsreihe des „Henze-Projekts“ mit einem Kammerkonzert und einem Sinfoniekonzert, bei dem Henzes Requiem zu erleben ist. Mit diesem Werk schuf der erklärte Humanist zum Tod seines engen Freundes Michael Vyner ein musikalisches Poem über die Erfahrung des Sterbens, des Abschieds und der Trauer.

Henze stellt hier die Frage nach Leben und Sterben grundsätzlich nicht mehr an die Religion oder das Jenseits, sondern an das Leben im Hier und Jetzt. Ihm geht es nicht um Transzendenz, sondern um menschliche Gefühle im Diesseits.
Dieses Konzert ist auch Teil der Veranstaltungsreihe "!SING musica enchiriadis", die mit Konzerten, Tagungen und einer Ausstellung die Entwicklung der musikalischen Mehrstimmigkeit dokumentiert. Namensgeber ist dabei die bedeutende Handschrift "Musica et Scholica Enchiriadis", die um 900 im Kloster Essen-Werden verfasst wurde. Sie gilt als erstes schriftliches Zeugnis mehrstimmiger Musik im Abendland.

12. Juni 2010, 20 Uhr | Philharmonie Essen, Alfried Krupp Saal
Reinhold Friedrich (Trompete) | Dimitri Vassilakis (Klavier)
Bochumer Symphoniker
Steven Sloane (Musikalische Leitung)

Hans Werner Henze: Requiem - Neun geistliche Konzerte für Klavier solo, konzertierende Trompete und großes Kammerorchester (1990-1992)

Eine Koproduktion der Essener Domschatzkammer, der Folkwang Hochschule Essen,
der Katholischen Akademie "Die Wolfsburg" Mülheim, der Philharmonie Essen
und der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 für "!SING musica enchiriadis"
und "Das Henze-Projekt"

+++Dieses Konzert wurde mitgeschnitten und ist inzwischen auf CD erschienen. Neben der Aufnahme des Requiems von Hans Werner Henze enthält die auf dem Label Cybele erschienene Produktion auch zwei zusätzliche CDs, auf denen Gespräche mit Hans Werner Henze und Michael Kerstan festgehalten sind. Weitere Infos unter: http://www.cybele.de/shop/product_info.php?products_id=124+++