SUCHE:

Aktuell

RVR hat Verwaltung der Stiftung Kulturhauptstadt RUHR.2010 übernommen / MEHR

Stiftung: Ergänzung der Kriterien zur Förderung / MEHR

Bekanntmachung der Kriterien zur Förderung / MEHR

<<Juli 2021>>
MoDiMiDoFrSaSo
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Label: "Wir sind die Wiege der Kultur"

Uraufführung

element x

19771977

1977

Tanzerkundung mit Musik von Hans Werner Henze

Ein schmaler Raum. Ein Wecker, eine Lampe, vielleicht noch das Paar Hausschuhe neben einem Beistelltischchen namens Vestby oder Malm. Individualität aus dem Katalog.

Anonym, gesichtslos und doch der unserem Privatesten nächstliegende Raum. Er beschreibt meist nur einen Meter, der von der Schlafzimmerwand bis zu unserer Bettkante reicht. Ein Prototyp jener Nicht-Orte, die wir täglich durchschreiten. Der erste des Tages und der letzte. In ihnen befinden wir uns in einer autonomen Zeit-Zone, die losgelöst von früheren wie darauf folgenden Ereignissen existiert.

Unser Vorwärtskommen ähnelt einer Schleife, in der wir Dingen und Ereignissen begegnen, die wir bereits gesehen haben, zu einer anderen Zeit, an einem anderen Ort - Stillstand in Bewegung. Leben scheint hier ausgeschlossen. Wir scheinen hier ausgeschlossen. Fremdkörper, unfähig in Beziehung mit diesem Raum zu treten, Spuren zu hinterlassen, ihn uns eigen zu machen. Örtliche wie zeitliche Verwirrung setzt ein. Unserer orientierenden Parameter beraubt, gleiten wir in einen seltsamen Zustand der Haltlosigkeit ab.

Mit dem Projekt "element x", in dessen Zentrum die Kompositionen von Hans Werner Henze - darunter Ausschnitte aus "Neue Volkslieder und Hirtengesänge" (1983/96) und der "Royal Winter Music" (1975/76) - und die Auseinandersetzung mit dem Lebensraum Ruhr stehen, besetzt der Dortmunder Ballettdirektor Xin Peng Wang einen dieser Übergangsräume. Abseits der konventionellen Bühnenräume inszeniert er im Harenberg City Center Strategien eines Ausbruchs, einer Störung dieser zyklischen Bewegung. Er und seine Tänzer laden uns mit kleinen Geschichten zu dieser Tanzerkundung ein. An einen Ort, an dem wir dies nicht erwarten. Zu einem Erlebnis, das uns träumen lässt.

Choreografie und Inszenierung: Xin Peng Wang
Bühne | Kostüme: Ute Werner

Ballett Dortmund
Dortmunder Philharmoniker

Einführungsmatinee: 18. April 2010
Uraufführung: 24. April 2010, Harenberg City Center, Dortmund
Vorstellungen: 2./13. Mai 2010 | 5. Juni 2010 | 3. Juli 2010

+++ Aufgrund der starken Nachfrage gibt es zwei zusätzliche Vorstellungen am 26. Juni und 2. Juli 2010, jeweils um 21 Uhr im Harenberg City Center, Dortmund +++

Eine Koproduktion des Balletts Dortmund
und der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010