SUCHE:

Aktuell

RVR hat Verwaltung der Stiftung Kulturhauptstadt RUHR.2010 übernommen / MEHR

Stiftung: Ergänzung der Kriterien zur Förderung / MEHR

Bekanntmachung der Kriterien zur Förderung / MEHR

<<April 2014>>
MoDiMiDoFrSaSo
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Label: "Wir sind die Wiege der Kultur"

Neuinszenierung

molière

Nach Hans Werner Henzes "Le disperazioni del Signor Pulcinella" und Jean-Baptiste Lullys "Le Bourgeois gentilhomme"

Adelige Schwerenöter, tumbe Neureiche und eigensinnige Frauen tummeln sich in den zeitlos erfrischenden Komödien von Molière. Einst dem Nährboden der Commedia dell'Arte entsprossen, später durch prunkvolle Balletteinlagen dem höfischen Geschmack angepasst, verhalf das Theatergenie Molière zusammen mit dem Komponisten, Tänzer und Schauspieler Jean-Baptiste Lully der Tanzkunst zu neuen Höhenflügen.

Molières Komödien-Schaffen bildet die Klammer für einen Tanzabend des balletthagen, in dem sich Musik von Hans Werner Henze und Jean-Baptiste Lully ergänzen: Henzes Tanzschauspiel "Le disperazioni del Signor Pulcinella" (Die Verzweiflungen des Herrn Pulcinella) sowie Auszüge aus der Ballettmusik Lullys zu Molières Ballettkomödie "Le Bourgeois gentilhomme" von 1670.

"Le disperazioni del Signor Pulcinella" war ursprünglich Teil des später zurückgezogenen Ballettabends "Jack Pudding" (1949) und erfuhr Mitte der neunziger Jahre eine Neubearbeitung. Als Vorlage diente Molières Ballettkomödie "Georges Dandin", deren Figuren Henze sehr frei wieder in die Sphäre der Commedia dell'Arte zurückübersetzt.

Ergänzt wird der Tanzabend durch Auszüge aus Lullys Ballettmusik zu Molières Komödie "Le Bourgeois gentilhomme". Die musikalische Leitung übernimmt Florian Ludwig, der Generalmusikdirektor des theaterhagen, die Choreografie und Inszenierung der Ballettdirektor Ricardo Fernando.

Musikalische Leitung: Florian Ludwig
Choreografie und Inszenierung: Ricardo Fernando

balletthagen
philharmonisches orchesterhagen

Premiere: 24. September 2010, Theater Hagen
Vorstellungen: 30. September 2010 | 2., 7., 19., 27. Oktober 2010 | 3., 7., 18., 21. November 2010 | 3., 11. Dezember 2010 | 7. Januar 2011

Eine Koproduktion des balletthagen
und der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010