Aktuell

RVR hat Verwaltung der Stiftung Kulturhauptstadt RUHR.2010 übernommen / MEHR

Stiftung: Ergänzung der Kriterien zur Förderung / MEHR

Bekanntmachung der Kriterien zur Förderung / MEHR

Quadriennale 2010

DB-Spezialangebot

ICE Seitenansicht / Foto: DB Vertrieb GmbH

ICE Seitenansicht / Foto: DB Vertrieb GmbH

Die RUHR.2010 GmbH bietet Ihnen in Kooperation mit der Deutschen Bahn attraktive Sonderkonditionen zu Ihrem Besuch in der Kulturhauptstadt. Reisen Sie mit der Bahn entspannt und kostengünstig ins Ruhrgebiet. / MEHR

Anzeige

Aktuelle Veranstaltungshinweise wöchentlich neu / MEHR

Reiseauskunft

Logo DB

/ MEHR

RUHR.2010-TV

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Besucherzentren

Deutsches Bergbau-Museum / Foto: Stadt Bochum

An fünf zentralen Orten entstehen Besucherzentren, die als kulturtouristische Drehscheiben der Metropole Ruhr dienen. / MEHR

Kulturhauptstadt ohne Barrieren

Die Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 bekennt sich zu ihrer sozialen Verantwortung. Sie will mit ihren Aktivitäten ein stärkeres Bewusstsein in der Öffentlichkeit dafür schaffen, dass viele Menschen in unserer Gesellschaft aus sozialen und gesundheitlichen Gründen benachteiligt sind. Ziel muss es sein, die noch bestehenden Barrieren endgültig abzubauen.

Eine zentrale Aufgabe, die sich RUHR.2010 gestellt hat, lautet: "Der Zugang zu den Veranstaltungsorten für Künstler und Besucher ist barrierefrei zu gestalten." Dieser Herausforderung haben wir uns gestellt.

Neben einer Veranstaltungsbeschreibung und Informationen zu Tickets, Restaurants in der Nähe und Anreise, erhält der interessierte Besucher zu jedem untersuchten Veranstaltungsort in unserem Veranstaltungskalender detaillierte Informationen zur Barrierefreiheit.

Dazu hat die Agentur Barrierefrei NRW in Kooperation mit dem Sozialverband VdK NRW im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW hilfreiche Informationen zu Unterstützungsangeboten zusammengestellt - vom barrierefreien Eingang der Spielstätte über den Einsatz von Gebärdendolmetschern bis hin zu Printmedien für blinde Menschen. Die Daten der Spielstätten wurden vor Ort von etwa 70 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Sozialverbandes VdK NRW (www.vdk.de/NRW), die von der Agentur Barrierefrei NRW (www.ab-nrw.de) speziell geschult wurden, mittels Checklisten erhoben.
Die gesammelten Informationen zu den Spielstätten finden Sie außer im Veranstaltungskalender von RUHR.2010 übersichtlich nach Städten strukturiert auf dem Internet-Portal der Agentur Barrierefrei NRW unter: www.ab-nrw.de/index.php?Itemid=224.

"Das touristische Gesamtpaket wird vom neuen Serviceportal www.ruhr2010-barrierefrei.de des bft (Barrierefreier Tourismus) dargestellt, das mit finanzieller Unterstützung des Lions Hilfswerks "Soziale Dimension e. V." entwickelt wurde. Es informiert umfassend über barrierearme Touristikangebote in der Metropole Ruhr in den Bereichen Veranstaltungsstätten, Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte, Unterhaltungsangebote, Mobilität und Pflege.

Ergänzt wird das Projekt seit Januar 2010 durch die "Ruhr2010-barrierefrei Hotline" 01805-182010 (0,14 €/Min aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkpreise abweichend). Sie ist Dienstag bis Samstag zwischen 17 und 20 Uhr (außer an gesetzlichen Feiertagen) zu erreichen. und beantwortet Fragen zum Thema Barrierefreiheit in der Metropole Ruhr.
Darüber hinaus erscheint im Sommer 2010 ein Barrierefrei-Reiseführer für die Metropole Ruhr in gedruckter Version.


RUHR.2010 Barrierrefrei (Flyer, deutsch)

März 2010

Größe: 3,62 MB
Dateiformat: PDF

RUHR.2010 barrier free (Flyer, englisch)

März 2010

Größe: 3,62 MB
Dateiformat: PDF