<<Juni 2021>>
MoDiMiDoFrSaSo
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    

RUHR.2010-TV

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Kulturhauptstadt ohne Barrieren / MEHR

RUHR.2010 Veranstaltungstickets

"Fotografie. Schlaglicht Ruhrgebiet" Schülerarbeitsheft mit Wettbewerb

Schlacke-Abschüttung bei Thyssen, Duisburg, 2010 / Foto: Matthias Koch, 2010 Schlacke-Abschüttung bei Thyssen, Duisburg, 2010 / Foto: Matthias Koch, 2010

Schlacke-Abschüttung bei Thyssen, Duisburg, 2010 / Foto: Matthias Koch, 2010

Anlässlich des Engagements der Sparkassen-Finanzgruppe für RUHR.2010 und der Ausstellung "Ruhrblicke. Ein Fotografieprojekt der Sparkassen-Finanzgruppe" erscheint Ende März 2010 ein Schülerarbeitsheft des Sparkassen-SchulService, mit dem das Thema Fotografie im Kunstunterricht theoretisch und praktisch behandelt werden kann. Das Heft richtet sich an Schüler der Sekundarstufe II.

Was charakterisiert die Fotografie als Medium und inwieweit ist sie eine realistische Abbildungstechnik? Was unterscheidet ein dokumentarisches Bild von einer künstlerischen Fotografie? Was einen Schnappschuss von einer inszenierten Aufnahme? Und welche Rolle spielt heutzutage die digitale Bildbearbeitung?
All diese Fragen und mehr behandelt das Schülerarbeitsheft zum Thema Fotografie, das vom Deutschen Sparkassen- und Giroverband herausgegeben wird. In Texten und Aufgabenstellungen werden die Besonderheiten des Mediums Fotografie "unter die Linse" genommen und in der Praxis anhand konkreter Aufgabenstellungen überprüft.
Im zweiten Teil beleuchtet das Heft die Bedeutung der Fotografie für die ehemalige Industrieregion Ruhr, fragt nach dem Einfluss des Künstlerehepaares Bernd und Hilla Becher und untersucht die Rolle der Fotografie als Spiegel einer Region im Wandel.
Ein Schülerwettbewerb sorgt für Spannung und rundet die praktischen Aufgaben ab.
Ab Ende März können Sie das Schülerarbeitsheft über Ihre Sparkassen-Hauptstelle vor Ort beziehen. Dort helfen Ihnen die Ansprechpartner für den Sparkassen-SchulService weiter.
Einen Auszug aus dem Schülerheft mit detaillierten Informationen zum Wettbewerb können Sie sich schon jetzt als PDF downloaden und ausdrucken. 

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.sparkassen-schulservice.de
www.sparkasse.de/ruhr2010

RuhrKunstMuseen / Foto: RUHR2010/Erik Jobs

RuhrKunstMuseen / Foto: RUHR2010/Erik Jobs

RuhrKunstMuseen (RKM)

20 Kunstmuseen der Metropole Ruhr haben sich unter der neuen Dachmarke RuhrKunstMuseen zusammengeschlossen. Der erste gemeinsame Auftritt ist im Rahmen der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 geplant mit dem Ausstellungsprojekt "Mapping the Region" und den "Collection Tours". / MEHR

"Das schönste Museum der Welt"
Museum Folkwang bis 1933

Paul Gauguin, Cavaliers sur la plage (I), 1902 / Foto: Museum Folkwang, EssenPaul Gauguin, Cavaliers sur la plage (I), 1902 / Foto: Museum Folkwang, Essen

Paul Gauguin, Cavaliers sur la plage (I), 1902 /\n Foto: Museum Folkwang, Essen

Die erste große Sonderausstellung im Neubau des Museums Folkwang ist der einzigartigen Folkwang-Sammlung und ihrer Geschichte gewidmet. Im Mittelpunkt steht die Rekonstruktion der Sammlung, die von Karl Ernst Osthaus 1902 begründet wurde, kurz nach seinem frühen Tod 1921 nach Essen gelangte und hier von Ernst Gosebruch zu einer Institution mit weltweiter Ausstrahlung weiterentwickelt wurde.

Das Museum Folkwang in Essen stellt sein Programm für Kinder zur Ausstellung "Das schönste Museum der Welt" - Museum Folkwang bis 1933 vor. An verschiedenen Terminen von April bis Juli bietet das Museum Workshops für Kinder von 6 bis 12 Jahren zu den Themen "SchattenDaSein", "Grimassenschneiden erlaubt!" und "Sternstunden für Sammler" an. Den Auftakt macht der Workshop "SchattenDaSein" am 17. April.

Unter dem Motto "Bildschöner Samstag" finden Workshops für Kinder im Rahmen der Ausstellung "Das schönste Museum der Welt" - Museum Folkwang bis 1933 an mehreren Samstagsterminen ab dem 17.04.2010 statt. Die Workshops zu wechselnden Themen verbinden Ausstellungsbesuch und bildnerisch-praktische Arbeit in den Werkräumen des Museum Folkwang.

"SchattenDaSein" (17.04., 15.05., 5.06., 19.06.)
Welche geheimnisvolle Verbindung existiert zwischen der flotten Tänzerin Gerda, die Ernst Ludwig Kirchner 1912 auf einem Gemälde festhielt, und dem Prinzen Rama, den wir in Gestalt einer javanischen Schattenspielfigur vorfinden? Wir studieren die Formensprache und Farben der Gemälde des Expressionismus und vergleichen diese mit der Gestaltung außereuropäischer Figuren und Masken. Unsere Beobachtungen fließen ein in die Gestaltung eigener ausdrucksstarker Schattenspielfiguren. Diese erleben auf unserer Probebühne ihren ersten großen Auftritt. 

"Grimassenschneiden erlaubt!" (24.04., 22.05., 12.06., 3.07.)
Die japanischen Theatermasken des Nô und Kyôgen charakterisieren gegensätzliche Stimmungen. Wir betrachten das ausgeprägte Mienenspiel genau: zusammengekniffene Münder, hochgezogene Brauen, ausgeprägte Wangenpartien,… Dann heißt es "Grimassenschneiden erlaubt!". Vor dem Spiegel erproben wir furchterregende Fratzen, liebreizende Gesichtsausdrücke, ulkige Posen. Die besten Grimassen sichern wir in Form von Fotos und farbigen Zeichnungen.   

"Sternstunden für Sammler" (8.05., 29.05., 26.06., 10.07.)
Sammelt ihr Paninibilder, Steine oder Schneckenhäuser? Dann seid ihr im Museum Folkwang in guter Gesellschaft, denn auch hier wird seit mehr als 100 Jahren gesammelt. Was unterscheidet eine Kunstsammlung von euren Sammlungen? Wie werden die Sammlungsobjekte im Museum präsentiert? Wir holen uns Tipps von den Museumsfachleuten, sortieren unsere Lieblingsstücke neu, bauen Sockel oder Rahmen und zeigen die eigenen Sammlungsstücke in neuem Licht. Bitte einige Sammelobjekte mitbringen!

 

Bildschöner Samstag -  Workshops für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Nächster Termin Sa. 17.04.2010 (Anmeldung notwendig)

"SchattenDaSein" (17.04., 15.05., 5.06., 19.06.)
"Grimassenschneiden erlaubt!" (24.04., 22.05., 12.06., 3.07.)
"Sternstunden für Sammler" (8.05., 29.05., 26.06., 10.07.)

Samstags 14.30–16.30 Uhr
Teilnahmebeitrag: 7 € pro Person (inkl. Eintritt)
Begrenzte Teilnehmerzahl

Anmeldung im Besucherbüro erforderlich:
Telefon +49 201 8845 444
Fax +49 201 88 9145 444
info@museum-folkwang.essen.de

Weitere Informationen unter:
Projektseite "Das schönste Museum der Welt"
www.museum-folkwang.de

"Portrait einer Jugendlichen aus Novi Sad" / Foto:Tania Reinicke & Ekkehart Bussenius

"Portrait einer Jugendlichen aus Novi Sad" / Foto:Tania Reinicke & Ekkehart Bussenius

HEIMATGESCHICHTEN - HOMESTORIES

Zum Thema "Ein Tag in meinem Leben" ermunterten die in der Metropole Ruhr lebenden Fotografen Tania Reinicke und Ekkehart Bussenius Jugendliche aus Novi Sad, auf Foto-Safari in ihrem Alltag zu gehen. Mit dem gleichen Auftrag betraut, statteten sie auch Jugendliche aus der von Migration geprägten Dortmunder Nordstadt mit Einwegkameras aus. Die Ergebnisse des Projekts präsentiert eine Ausstellung in Dortmund. / MEHR

"Dortmund" / Foto: Jens Sundheim \n

"Dortmund" / Foto: Jens Sundheim \n

hangingaround HeimatQuartier

Seliger Müßiggang, Gammeln, Arbeitslosigkeit, Krise oder Alltag? Zeit haben ist für manche Europäer Luxus, für andere schlichter Ausdruck der "Abwesenheit von Arbeit". Was machen die Menschen eigentlich wirklich, wenn sie nicht arbeiten? / MEHR