<<Juni 2021>>
MoDiMiDoFrSaSo
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    

RUHR.2010-TV

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Kulturhauptstadt ohne Barrieren / MEHR

RUHR.2010 Veranstaltungstickets

Rhein-Herne-Kanal  während der ExtraSchicht 2009 / Foto: Marie Köhler

Rhein-Herne-Kanal während der ExtraSchicht 2009 / Foto: Marie Köhler

KulturKanal Ereignisse, die Wellen schlagen

Von der Schlagader des Kohletransports zum KulturKanal: Dem Rhein-Herne Kanal steht ab 20. März 2010 eine eindrucksvolle Wandlung bevor. Dann bildet eine spektakuläre Wasserinszenierung im neu gestalteten Stadthafen Recklinghausen den Auftakt zu einer Reihe von Veranstaltungen, die die Wasserstraße in ein völlig neues Licht rücken werden - und das auf 70 Kilometern Länge von Duisburg über Oberhausen, Essen, Bottrop, Gelsenkirchen, Herne, Recklinghausen, Castrop-Rauxel, Waltrop bis nach Datteln. / MEHR

RuhrAtoll

Ruhr-Atoll, U-Boot-Transfer / Foto: RUHR.2010/Jan Pauly
Ruhr-Atoll, U-Boot-Transfer / Foto: RUHR.2010/Jan Pauly

Ruhr-Atoll, U-Boot-Transfer / Foto: RUHR.2010/Jan Pauly

Ob zu Fuß, mit dem Rad, mit Rollschuhen oder auf dem Wasser mit dem Boot: Um den Baldeneysee wird im Sommer ganz viel von der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 zu entdecken sein! Unter anderem auch das Kunstprojekt Ruhr-Atoll.

Vorbild für das Projekt Ruhr-Atoll sind natürliche Atolle. Das sind kreisförmige Inselgruppen im Meer, die durch Vulkane entstanden sind. Künstler und Wissenschaftler des Projekts Ruhr-Atoll waren von diesen Inselgruppen so beeindruckt, dass sie mit Hilfe von neuen Materialien und Technologien ihr eigenes künstliches Atoll auf dem Baldeneysee geschaffen haben.

Von Mai bis Oktober 2010 schwimmen nun also fünf Kunstinseln auf dem See. Jede von ihnen ist fast so groß wie ein Ausflugsdampfer. Um die Inseln aus der Nähe betrachten zu können, kann man auf Tretbooten zu ihnen hinüberfahren, die es am Ufer beim Bootshaus zu mieten gibt. Dadurch, dass die Besucher dabei ihre eigene Energie verbrauchen, werden sie selbst ein Teil des Projekts. In einer großen Ausstellung in der Ruhr-Atoll-Halle an der "Kulturmeile Ruhrtalstraße" ganz in der Nähe des Sees können Modelle der Inseln bestaunt und alles Wissenswerte darüber in Erfahrung gebracht werden.

 

Blaues Haus, Dortmund / Foto: Thorsten Schauz

Blaues Haus, Dortmund / Foto: Thorsten Schauz

Route der Wohnkultur

"Stadtführung ganz anders" könnte das Motto dieses Projekts lauten, das sich dem Wohnalltag der Metropole Ruhr auf ungewöhnliche Weise nähert - nicht nur unter Berücksichtigung des bauhistorischen Kontextes, sondern auch indem Umfeld, Sozialstrukturen und letztlich die Wohnung selbst in ihrer Gestaltung und Anpassung analysiert und "begriffen" werden. / MEHR

Mechtenberg / Foto: WAZ Foto Pool/Ulrich von Born

Mechtenberg / Foto: WAZ Foto Pool/Ulrich von Born

Zwei Berge - eine Kulturlandschaft

Auf Essener Stadtgebiet erhebt sich der Mechtenberg, einer der wenigen natürlichen Hügel des Ruhrgebiets, sanft in die urbane Landschaft. In Sichtweite ist der graue Kegel der Gelsenkirchener Halde Rheinelbe mit der weithin erkennbaren Landmarke "Himmelstreppe" von Herman Prigann zu sehen. / MEHR

Foto: LSB NRW / Andrea Bowinkelmann

Foto: LSB NRW / Andrea Bowinkelmann

Sternlauf der Religionen

Integration wird in der Metropole Ruhr seit Generationen gelebt. Menschen aus unterschiedlichen Kulturen kamen in die industriell geprägte Region und legten gemeinsam mit denen, die schon hier lebten, den Grundstein für wirtschaftliche Prosperität. hgghjghjghjhgjg. Dieses Projekt ist toll!!! / MEHR