SUCHE:

Veranstaltungskalender

<<November 2021>>
MoDiMiDoFrSaSo
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     

MELEZ im türkischen Fernsehen / MEHR


Tschuldigung is' hier noch frei?
Mach mit!

Mitmachen beim MELEZ.Liebes-Express: Bewirb dich hier!

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Offen für Vielfalt – Zukunft der Kultur
3. Bundesfachkongress Interkultur

Logo des Bundesfachkongresses für InterkulturLogo des Bundesfachkongresses für Interkultur

Logo des Bundesfachkongresses für Interkultur

Welche Sprachen spricht die Zukunft? Wie sehen ein Museum, ein Jugendzentrum oder eine Bildungseinrichtung im Jahr 2030 aus? Fest steht, dass wir bunter werden und der rasante demografische Wandel die Gesellschaft und ihre Institutionen in zunehmendem Maße tiefgreifend verändert.

Eingebettet in das Festival MELEZ.2010 entwickelt der 3. Bundesfachkongress Interkultur zukunftsfähige Antworten und innovative Handlungsweisen im Themenfeld "Interkultur". Mit diesem Ziel bringt der Kongress "Offen fur Vielfalt - Zukunft der Kultur" Akteure aus Politik und Verwaltung, aus dem Kultur-, Jugend-, Bildungs- und Sozialbereich sowie der internationalen Entwicklungszusammenarbeit zusammen.

Nach den ersten beiden Bundesfachkongressen Interkultur in Stuttgart (2006) und Nürnberg (2008) werden vom 27. bis zum 29. Oktober 2010 die Jahrhunderthalle und das Schauspielhaus Bochum zu kreativen Denk-Werkstätten. Beiträge aus Politik, Wissenschaft und der interkulturellen Praxis sind die Basis fur dieses einmalige Forum des Austauschs. Zu den Referentinnen und Referenten gehören unter anderem Prof. Birgit Mandel (Universität Hildesheim), Anselm Weber und Thomas Laue (Schauspielhaus Bochum), Dr. DraganKlaic (Universität Leiden) sowie der Schriftsteller Feridun Zaimoglu.

Am zweiten Kongresstag beleuchten Fachforendurch Beiträge von Experten aus Theorie und Praxis sechs Themengebiete mit einem interkulturellen Fokus: Fragen der "Sprachenvielfalt" thematisiert unter anderem Prof. Dr. Havva Engin von der Hochschule Heidelberg; das Kunst-Netzwerk "Neukoelln-Import" ist ein Beispiel im Forum "Kreativwirtschaft". Über die Situation in den Medien berichtet im gleichnamigen Forum ARD-Redakteurin Marjan Parvand.

Die weiteren Foren betrachten die "internationale Entwicklungszusammenarbeit", eine "multiperspektivische Erinnerungskultur" sowie das Thema "Jugend & Berufsperspektive Kultur". Einblicke in eine Ästhetik, die wegweisend für die Gesellschaft von morgen ist, erhalten die Besucher durch Programm-Highlights von MELEZ.2010 und die Vorpremiere des Stücks "Next Generation" im Schauspielhaus Bochum. Die Ideen und Inspirationen aus dem Kongress werden am letzten Tag auf dem Podium zusammengeführt; es diskutieren unter anderem Aslı Sevindim, Künstlerische Direktorin von RUHR.2010, und Shermin Langhoff, Künstlerische Leiterin des Berliner Theaters Ballhaus Naunynstrase.

Weitere Informationen zum 3. Bundesfachkongress Interkultur finden Sie unter www.bundesfachkongress-interkultur.de oder per E-Mail unter bufako@interkulturpro.de.

27. – 29. Oktober.2010
Jahrhunderthalle, Jahrhunderthaus und Schauspielhaus Bochum

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Mercator

www.stiftung-mercator.de