SUCHE:

Aktuell

RVR hat Verwaltung der Stiftung Kulturhauptstadt RUHR.2010 übernommen / MEHR

Stiftung: Ergänzung der Kriterien zur Förderung / MEHR

Bekanntmachung der Kriterien zur Förderung / MEHR

RUHR.VISITORCENTER in der Metropole Ruhr

Essen, Duisburg, Oberhausen, Bochum und Dortmund sind die Standorte der Besucherzentren und damit die Eingangsportale in die Metropole Ruhr. / MEHR

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Halle (Saale)
"Hochzeit - die Magistrale ist gesperrt"

Magistrale / Foto: Thomas Ziegler / Stadt Halle (Saale)

Am 30.05.2010 findet das wohl spektakulärste Event des Jahres in der Stadt Halle (Saale) mit anvisierter großer Bevölkerungsbeteiligung statt. Die Hochstrasse "Magistrale", lange und häufig in der Diskussion als Verbindung zwischen den Doppelstadthälften Halle und Halle-Neustadt, wichtige Verkehrsverbindung oder störende Crux im Antlitz der Stadt, wird für einen Tag und Abend gesperrt und zugänglich gemacht für Bewohner und Gäste, für Fußgänger, Fahrradfahrer, Konzertbesucher, urbane Sportler. Verkehrsinfarkt oder Volksfest? Chaos oder Gemeinsinn? Das Event wird die Diskussion anheizen und erneute Quelle für eine Debatte sein.

Übergeordnet ist ein Leitprinzip der Höhe. Die haptische Erfahrung wird durch eine Sperrung der Magistrale für den Verkehr erreicht. Dies ermöglicht, die Stadt von oben zu sehen, in Blickwinkeln, die sonst verborgen bleiben oder Autofahrern nur im Vorbeirauschen bewusst werden, die Magistrale im gesperrten Abschnitt zu begehen, andere Perspektiven auf die Stadtstrukturen zu bekommen und die Wahrnehmung für Trennendes und Verbindendes der Stadtteile zu schärfen.

In dem Zusammenhang wird auch das Thema HOCHzeit zum einen über die tatsächliche Höhe der Eventfläche, zum anderen über das Aufeinanderzugehen der beiden Stadtteile und weitere Eventmodule abgebildet. Die Hochstrasse, einmal erklommen, lässt demnach den Blick weiter hinaus zu. Im Wonnemonat Mai bietet sich die Möglichkeit des Hochzeitfeierns mit Gesellschaft, die Eheschließung der beiden Stadtteile zu betrachten und die enge Bindung im Aufeinanderzugehen in einer Gemeinschaftsveranstaltung zu propagieren. 

Aus dem "Balance-Akt" Doppelstadt kann also über erlebbare Stadtveränderungsprozesse, sowie durch erfahrbare Visionen der "Brückenschlag" Doppelstadt werden. Und dies wäre eine Entwicklung von wahrhaft europäischer Dimension.

30.5.2010 ab 14 Uhr

Weitere Informationen auf der Projektseite:
Balance-Akt Doppelstadt

Link zur Stadtseite:
Halle (Saale)