SUCHE:

Aktuell

RVR hat Verwaltung der Stiftung Kulturhauptstadt RUHR.2010 übernommen / MEHR

Stiftung: Ergänzung der Kriterien zur Förderung / MEHR

Bekanntmachung der Kriterien zur Förderung / MEHR

RUHR.VISITORCENTER in der Metropole Ruhr

Essen, Duisburg, Oberhausen, Bochum und Dortmund sind die Standorte der Besucherzentren und damit die Eingangsportale in die Metropole Ruhr. / MEHR

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Potsdam

Das Brandenburger Tor in Potsdam / Foto: Stadtverwaltung Potsdam / Olaf MöldnerDas Brandenburger Tor in Potsdam / Foto: Stadtverwaltung Potsdam / Olaf Möldner

Das Brandenburger Tor in Potsdam / Foto: Stadtverwaltung Potsdam / Olaf Möldner

Fläche: 187,29 km2
Einwohner: 151.957


Drei Dinge, für die wir berühmt sind:

Welterbe, Wissenschaft und Forschung, Film

Drei Dinge, die man nicht verpassen darf:
Potsdamer Erlebnisnacht, Schlössernacht, Kunst-Genuss-Tour

Unsere Spezialität:
Potsdam selbst ist Spezialität genug.

Sehenswürdigkeiten:
Sanssouci, Neues Palais, Schiffbauergasse, Alexandrowka, Pfingstberg, Holländisches Viertel, Babelsberg, Marmorpalais, Hans Otto Theater, Filmmuseum, Altes Rathaus und demnächst der Landtagsneubau

Unser schönster Grillplatz:
Die Liegewiesen in den Welterbeparks. Aber nur, wenn sich Mensch von der Sonne grillen lassen will. Kein Feuer, keine Kohle!

Kurioses:
Die Kartoffeln auf Friedrichs Grab. Potsdam ist sonst eher preußisch ernsthaft. 

Wir sind Helden, weil…  
es Potsdam gelungen ist, den Makel einer "Jammerhauptstadt des Ostens" ("Der Spiegel") abzulegen und zu einer blühenden und wachsenden Stadt zu werden, zur "heimlichen Hauptstadt der Republik" ("Der Spiegel").

Unsere Superhelden:
Die Potsdamerinnen und Potsdamer, die alten und die neuen.

Unsere berühmtesten Bürger:
Jan Bouman, Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff, Voltaire, Friedrich Ludwig Persius, Prof. Dr. Karl Foerster, Otto Nagel, Werner Nerlich, Günther Jauch, Wolfgang Joop

Berühmte Tote:
Friedrich II. "der Große", Peter Joseph Lenné, Jakob Paul Freiherr von Gundling

Häufigster Nachname:
In Potsdam gab und gibt es französische, russische, italienische, niederländische, böhmische, jüdische, Schweizer, Einwanderer, ganz zu schweigen von denen aus deutschen Ländern.

Unser Maskottchen heißt … und ist ein …:
Ein Maskottchen hat Potsdam nicht nötig, und wenn, dann hieße es wahrscheinlich "Fritz".

Unser Wunsch nach dem Kulturhauptstadtjahr 2010:
Dass es dem "izt-blühenden Potsdam" (Bellamintes, 1727) weiter gut gehen möge. Für den Rest sorgen wir selbst.


Weitere Informationen finden Sie unter:
www.potsdam.de

Das Projekt der Stadt Potsdam:
Musikfestspiele Potsdam Saanssouci