Aktuell

RVR hat Verwaltung der Stiftung Kulturhauptstadt RUHR.2010 übernommen / MEHR

Stiftung: Ergänzung der Kriterien zur Förderung / MEHR

Bekanntmachung der Kriterien zur Förderung / MEHR

15.11.2010

Symposium: Kunst fördert Wirtschaft

Kunst fördert Wirtschaft; Werk: Alischa Diana Leutner / Foto: Mark Wohlrab

Kunst fördert Wirtschaft; Werk: Alischa Diana Leutner / Foto: Mark Wohlrab

"Kunst fördert Wirtschaft" lautet das Thema des interdisziplinären Symposiums am 21. und 22. November 2010 mit renommierten Wissenschaftlern, Künstlern und Querdenkern aus verschiedenen Disziplinen. Ziel ist es, ein erstes Fazit zur Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 zur Relation von Kunst und Wirtschaft ziehen zu können.

Das Symposium untersucht die Frage, inwieweit non-lineare Prozesse, respektive künstlerisches Denken und Handeln verantwortlich sind für nachhaltig erfolgreiche Leistungsprozesse und wirtschaftliche Entwicklung. Ziel ist der initiale Diskurs einer neuen zukunftsweisenden Betrachtungsweise der Abhängigkeiten zwischen Kunst, Wissenschaft und Wirtschaft, die im Ergebnis für unser Wirtschaftssystem der Zukunft von großer Bedeutung sein kann. Wie entsteht Innovation und welche Rolle kann dabei die kontrovers diskutierte "Kunst" spielen? Welche Prozesse und Methoden sind charakteristisch für non-lineares Denken? Welche Zukunftsperspektiven lassen sich daraus ableiten?

Der Einladung zum Symposium sind viele Referenten verschiedenster Disziplinen gefolgt, die Zukunft (Foltin), Nonlinearität (Tolan) und Denkprozesse (Hüther) neu positionieren. Teilnehmer aus Deutschland, Österreich, Liechtenstein, Italien und England sind zukunftsorientiere Unternehmen, Manager, Institutionen, Wissenschaftler, innovative Kunstvermittler und bekannte Künstler. "Der Austausch ist uns sehr wichtig, da wir nur aus den Erfahrungen vieler kreativer Köpfe profitieren können, die wir einladen, an den Botschaften über das Symposium hinaus mitzuwirken," so Prof. Bertram.

Neben den Vorträgen werden Workshops zu künstlerischen Denkmethoden, eine Podiumsdiskussion mit Experten aus der Praxis und Open Spaces, als Plattformen des direkten Austausches angeboten. An dem Programm können alle Interessierten nach Anmeldung und Entrichtung einer Teilnahmegebühr teilnehmen. Weitere Informationen unter:
www.id-factory.de

Sehen Sie auch die neue RUHR.2010-TV-Sendung, in der das Symposium "Kunst fördert Wirtschaft" als Termintipp vorgestellt wird.

Weitere Informationen:
Projektseite Kunst fördert Wirtschaft