Aktuell

RVR hat Verwaltung der Stiftung Kulturhauptstadt RUHR.2010 übernommen / MEHR

Stiftung: Ergänzung der Kriterien zur Förderung / MEHR

Bekanntmachung der Kriterien zur Förderung / MEHR

13.09.2010

!SING Sinfonie der Tausend begeisterte die Metropole Ruhr

"Sinfonie der Tausend" in der Kraftzentrale im Landschaftspark Duisburg-Nord / Foto: RUHR.2010/Manfred Vollmer

"Sinfonie der Tausend" in der Kraftzentrale im Landschaftspark Duisburg-Nord / Foto: RUHR.2010/Manfred Vollmer

Auf den Tag genau jährte sich gestern zum 100. Mal die Uraufführung von Gustav Mahlers Sinfonie Nr. 8. Dieses Ausnahmeereignis wurde von 1.150 Sängern und 180 Musikern der Opern und Konzerthäuser der Region in der Kraftzentrale im Landschaftspark Duisburg-Nord, einem der imposantesten Orte der Industriekultur, rekonstruiert. Das Konzert war ein kraftvoller Auftritt der Metropole Ruhr.

Unter der musikalischen Leitung von Lorin Maazel brauchten die Zuhörer keinen Konzertführer, um sich in der Musik Gustav Mahlers, in seiner chorsinfonischen Wucht zurechtzufinden. Mitgerissen vom Elan eines grandiosen Klangerlebnisses, dankte das Publikum den Künstlern mit großem Applaus und Ovationen - einer der Höhepunkte im Kulturhauptstadtprogramm.

Vor dem Konzert rief RUHR.2010-Chef Fritz Pleitgen anlässlich der Loveparade-Tragödie zu einer Schweigeminute auf, während der in der mit 2.656 Zuhörern ausverkauften Kraftzentrale vollkommene Stille herrschte. Fritz Pleitgen hierzu: "Die Größe einer Kulturhauptstadt misst sich auch in der Art, wie wir mit einem solchen Schicksalsschlag umgehen."

"Ich habe die Hoffnung und den Glauben, dass die kosmische Energie der Musik von Mahler helfen kann, die Katastrophe der Loveparade zu überwinden, um mit Zuversicht in die Zukunft zu schauen", so Weltstar Lorin Maazel. 

Bundespräsident Christian Wulff sprach von einem "einmaligen Erlebnis": "Die Beteiligten haben dem Namen dieser außergewöhnlichen Sinfonie - 'Sinfonie der Tausend' – ein Gesicht gegeben und diesen in beeindruckender Weise erlebbar gemacht." 

Steven Sloane, Künstlerischer Direktor der RUHR.2010, Impulsgeber und Motor dieses Projekts: "In diesem Konzert ging es nicht um Weltrekorde oder Statistik, sondern um die sinnliche Erfahrung der Menschen. Durch die spürbar innere Beteiligung der Musiker sind die Chöre und Orchester zu einer musikalischen Community verschmolzen."


Unter den zahlreichen Gästen war auch Hans Werner Henze, der aktuell die Proben zu seiner Uraufführung "Gisela! Oder die merk- und denkwürdigen Wege des Glücks" in Gladbeck begleitet. WDR 3 übertrug das Konzert live.

Mahlers Sinfonie der Tausend ist Teil der Projektreihe !SING, die im Kulturhauptstadtjahr einen großen Bogen spannt von der Entdeckung der Mehrstimmigkeit – der "musica enchiriadis" – über das größte mehrstimmig gesungene Konzert der heutigen Zeit – !SING: DAY OF SONG. Die Aufforderung !SING will das Singen wieder zum selbstverständlichen Teil der Alltagskultur machen. Es geht um Gesang und das Vergnügen mit und an der Stimme – in vielen Facetten, unterschiedlichen Genres, wechselnden Milieus und über alle Generationsgrenzen hinweg.

Pressefotos zu dieser Meldung finden Sie hier.

Jede Vision braucht Menschen, die an sie glauben. Die Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 dankt ihren Hauptsponsoren:
Deutsche Bahn AG, E.ON Ruhrgas AG, HANIEL, RWE AG, Sparkassen-Finanzgruppe

Pressekontakt:

RUHR.2010 GmbH 
Marc Oliver Hänig
Telefon: +49 (0)201 888 2099
E-Mail:  presse@ruhr2010.de