Aktuelle Veranstaltungshinweise wöchentlich neu / MEHR

RUHR.2010-TV

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektseite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Ritter Rost

Ritter Rost / Zeichnung: Jörg Hilbert

Ritter Rost erklärt die Kulturhauptstadt. / MEHR

RUHR.2010 Veranstaltungstickets

Label: "Hier wird neue Energie gefördert. Sie heißt Kultur."

Buch drei

Hier finden Sie "Buch drei" und weitere Publikationen zum Download. / MEHR

Istanbul - Sammlung Huma Kabakçı
Türkische Kunst von 1950 bis 2010

Güçlü Öztekin, Verkäufer, 2007. Acryl auf Kraftliner, 197x174 cm / Foto: Güçlü Öztekin/Tayfun BelginGüçlü Öztekin, Verkäufer, 2007. Acryl auf Kraftliner, 197x174 cm / Foto: Güçlü Öztekin/Tayfun Belgin

Güçlü Öztekin, Verkäufer, 2007. Acryl auf Kraftliner,
197x174 cm / Foto: Güçlü Öztekin/Tayfun Belgin

Vom 9. Mai bis 25. Juli 2010 zeigt das Osthaus Museum Hagen als erstes Museum in Europa über 130 Werke aus der renommierten Sammlung Huma Kabakçı. Diese Sammlung beinhaltet Hauptwerke türkischer Malerei und Bildhauerei von 1950 bis heute.

Mit ihrem Schwerpunkt auf zeitgenössischer und moderner Kunst aus Istanbul bietet die Ausstellung in Hagen einen neuen und zugleich fundierten Einblick in das Kunstgeschehen der Türkei. Die bedeutende Sammlung von Herrn Nahit Kabakçı, die den Namen seiner Tochter Huma trägt, umfasst auch ein umfangreiches  Konvolut von Fotografien des international hoch geachteten türkisch-armenischen Magnum-Fotografen Ara Güler, von dem ebenfalls Werke präsentiert werden.

RUHR.2010-TV: "Istanbul - Sammlung Huma Kabakçı" – Special vom 03.06.2010

Begleiten Sie RUHR.2010-TV und werfen Sie mit uns einen Blick hinter die Kulissen der Sammlung Huma Kabakçı, die noch bis zum 25. Juli 2010 im Osthaus Museum Hagen präsentiert wird. Museumsdirektor Tayfun Belgin stand uns Rede und Antwort für das Special und erzählt von den Vorbereitungen und der Umsetzung der Ausstellung, die Werke der türkischen Malerei und Bildhauerei von 1950 bis heute zeigt. Folgen Sie RUHR.2010-TV in die Welt der türkischen Kunst und Kultur zwischen Tradition und Moderne.

Flash ist Pflicht!

Sollten Sie keinen Flash Player installiert haben, können Sie ihn auf der Webseite von Adobe kostenlos herunterladen.


Das Osthaus Museum wird anlässlich des Kulturhauptstadtjahres spannende Perspektiven ermöglichen auf das Kunstschaffen der einzigen Stadt der Welt, die zugleich auf zwei Kontinenten liegt. Hier verbindet sich der kritische Blick auf das Kulturgeschehen im Westen mit Traditionen aus über dreitausend Jahren Kulturgeschichte zu einer aufregenden, manchmal explosiven Mischung.

Der Unternehmer Nahit Kabakçı begann in den 1970er Jahren damit, türkische Kunst zu sammeln. Zu diesem Zeitpunkt waren schon seit Jahrzehnten Einflüsse aus Europa nicht nur aufgenommen, sondern zu eigenständigen Sichtweisen weiter entwickelt worden. Zwischen abstrakten Werken und figurativer Darstellung, zwischen nationalem Bewusstsein und internationalem Fokus suchten und fanden Künstlerinnen und Künstler in der Türkei beeindruckende bildnerische Lösungen.
Heute dehnt Nahit Kabakçı nicht nur sein Sammlungsgebiet auf weitere türkischsprachige Länder aus, sondern nimmt auch die jüngsten und provokantesten Formulierungen zwischen Pop art und Postmoderne auf.

Die gezeigte Zusammenstellung liefert einen intimen Einblick in 60 Jahre türkische Kunstentwicklung. So wird Istanbul als ein ebenso aufregendes Kunstzentrum wie Paris, Berlin oder New York lebendig. Weitere Facetten der Metropole zeigen Ara Gülers einfühlsame Stadtporträts - seine Fotografien erfassen Momente alltäglicher Schönheit zwischen Dynamik und Wehmut.

9.5. - 25.7.2010
Di - Fr 10-17 Uhr
Sa - So 11-18 Uhr
Eröffnung: 8.5.2010, 16 Uhr
Osthaus Museum Hagen

Ein Katalog zur Ausstellung mit allen gezeigten Werken wird in der Edition Braus erscheinen.
Die Ausstellung wird anschließend im Mönchehaus Museum Goslar (8.8. -19.9.2010) und im Kunstmuseum in Pécs (8.10. - 22.11.2010) gezeigt.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.osthausmuseum.de