Aktuelle Veranstaltungshinweise wöchentlich neu / MEHR

RUHR.2010-TV

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektseite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Ritter Rost

Ritter Rost / Zeichnung: Jörg Hilbert

Ritter Rost erklärt die Kulturhauptstadt. / MEHR

RUHR.2010 Veranstaltungstickets

Label: "Hier wird neue Energie gefördert. Sie heißt Kultur."

Buch drei

Hier finden Sie "Buch drei" und weitere Publikationen zum Download. / MEHR

Ruhrblicke
Ein Fotografieprojekt der Sparkassen-Finanzgruppe

SANAA-Gebäude / Foto: Sparkassen-FinanzgruppeSANAA-Gebäude / Foto: Sparkassen-Finanzgruppe

SANAA-Gebäude / Foto: Sparkassen-Finanzgruppe

Wie hat sich das Ruhrgebiet gewandelt, wie sehen Künstler die Metropole Ruhr heute und was haben 134 Fensteröffnungen damit zu tun? Einblicke, Ausblicke und auch Rückblicke vereint die Ausstellung "Ruhrblicke" und zeigt elf künstlerische Sichten bekannter Fotografen als Kaleidoskop der Ruhr-Realität: Hilla Becher, Laurenz Berges, Joachim Brohm, Hans-Peter Feldmann, Andreas Gursky, Jitka Hanzlová, Candida Höfer, Matthias Koch, Elisabeth Neudörfl, Jörg Sasse und Thomas Struth wurden von Kurator Thomas Weski und der Sparkassen-Finanzgruppe zu dem Fotografieprojekt eingeladen. Gezeigt werden ihre Arbeiten vom 24. April bis 24. Oktober 2010 im SANAA-Gebäude auf dem UNESCO-Welterbe Zeche Zollverein.

RUHR.2010-TV: "Ruhrblicke" - Special vom 05.05.2010

Begleiten Sie RUHR.2010-TV und werfen Sie mit uns einen Blick hinter die Kulissen der Fotografie-Ausstellung "Ruhrblicke", die noch bis zum 24. Oktober 2010 im SANAA-Gebäude auf Zollverein präsentiert wird. Kurator Thomas Weski und die Künstler Matthias Koch, Candida Höfer, Andreas Gursky und Jörg Sasse standen uns Rede und Antwort für das Special und erzählen von den Vorbereitungen und der Umsetzung dieses Fotografieprojektes der Sparkassen-Finanzgruppe.

Flash ist Pflicht!

Sollten Sie keinen Flash Player installiert haben, können Sie ihn auf der Webseite von Adobe kostenlos herunterladen.


Zehn Künstler haben speziell für das Projekt neue Arbeiten erstellt. Ihre gegenwärtigen Blicke auf eine Region im Wandel werden ergänzt durch Bilder von Bernd und Hilla Becher, die die Perspektive auf die Vergangenheit öffnen. Die eingeladenen Fotografen sind mit dem Ruhrge­biet eng verbunden. Sie leben und arbeiten hier oder setzen sich seit langem künstlerisch mit der Region auseinander. Manche Künstler konzent­rierten sich in ihrer Arbeit auf einen Ort, andere bereisten das ganze Ruhrgebiet und suchten nach Motiven, die für die Metropole Ruhr stehen und darüber hinaus allgemeine Gültigkeit entwi­ckeln können. Dabei wandten sie auch unge­wöhnliche Methoden an, wie Matthias Koch: Er brachte mit einem alten Feuerwehrauto seine Kamera in hohe Positionen und fotografierte die Umgebung aus überraschenden Blickwinkeln.

Überraschende Perspektiven bietet auch der Ausstellungsort: Das SANAA-Gebäude, ein weißer Kubus mit 134 Fensteröffnungen, ist der erste Neubau auf dem ehemaligen Zechenge­lände Zollverein. Das Fotografieprojekt "Ruhrbli­cke" greift durch sein Thema und zudem durch den ungewöhnlichen Ausstellungsort das Motto von RUHR.2010 "Wandel durch Kultur - Kultur durch Wandel" auf.

Begleitend zur Ausstellung ist ein zweisprachiger Ausstellungskatalog erschienen. Eine weitere Brücke zur Auseinandersetzung schlägt die Kooperation mit der Folkwang Universität, die Lectures zu "Ruhrblicke" anbietet, sowie die Veranstaltungsreihe "Literatur & Fotografie".

Ausstellungsort
SANAA-Gebäude
UNESCO-Welterbe Zollverein
Gelsenkirchener Straße 209 (Ecke Bullmannaue)
45309 Essen

Öffnungszeiten
24. April bis 24. Oktober 2010
Täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr

Eintrittspreise
Erwachsene 4,50 Euro,
ermäßigt 2,00 Euro (Kinder und Jugendliche von 6 bis 18 Jahren, Schüler und Studierende, Menschen mit Behinderung ab 70%, Wehr- und Zivildienstleistende, Menschen mit Sozialhilfebezug),
Gruppen ab 10 Personen: je 4,00 Euro, Schüler- und Studentengruppen im Zusammenhang mit einer Führung: 1,00 Euro zzgl. Führungsentgelt,
Führungsentgelt für Gruppen bis 20 Personen: 60,00 Euro
Ticket berechtigt am Besuchstag zum ermäßigten Eintritt (4,00 Euro) in die Dauerausstellung des Ruhr Museum (Kohlenwäsche)

Öffentliche Führungen:
Kostenfreie Führung in Verbindung mit einer Eintrittskarte. Beginn der Führungen ist um 15 Uhr, Treffpunkt am Gruppeneingang. Begrenzte Teilnehmerzahl.
Termine: 1. August, 8. August, 15. August, 22. August, 29. August

Informationen zur Ausstellung
Buchung von Gruppenführungen
Info-Hotline RUHR.2010: +49 (0)1805-45 2010
Festnetzpreis 0,14 Euro/Minute, Mobilfunk max. 0,42 Euro/Minute

Publikation
Verlag der Buchhandlung Walther König
Museumsausgabe (erhältlich im SANAA-Gebäude): 29,80 Euro
Buchhandelsausgabe (ISBN 978-3-86560-741-6): 39,80 Euro

Partner: Ruhr Museum, Folkwang Universität der Künste
Exklusiver Projektsponsor Fotografie: Sparkassen-Finanzgruppe

Eine vertonte Bildergalerie des WDRs zur Ausstellung "Ruhrblicke" zeigt einige der Fotografien, die im SANAA-Gebäude ausgestellt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.sparkasse.de/ruhr2010