Aktuelle Veranstaltungshinweise wöchentlich neu / MEHR

RUHR.2010-TV

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektseite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Ritter Rost

Ritter Rost / Zeichnung: Jörg Hilbert

Ritter Rost erklärt die Kulturhauptstadt. / MEHR

RUHR.2010 Veranstaltungstickets

Label: "Hier wird neue Energie gefördert. Sie heißt Kultur."

Buch drei

Hier finden Sie "Buch drei" und weitere Publikationen zum Download. / MEHR

liquid area

Das Projekt liquid area definiert Wasser als einen Schwerpunkt für die künstlerische Kartierung der Metropole Ruhr. Wasser prägt die Region zwischen Ruhr und Emscher geografisch als Fluss, Kanal, Vorfluter, Rückhaltebecken oder Teich, historisch-kulturell als Trinkwasser, Kühlwasser, Abwasser oder als Ort der Freizeitgestaltung.

In acht Ausstellungen setzen sich Künstlerinnen und Künstler, deren Arbeitsweise eine subjektive Raum- bzw. Ortswahrnehmung als festen Bestandteil enthält, mit Orten, Kontexten, Funktionen und Bedeutungen des flüssigen Stoffs auseinander.
Paul Baartmans, Helmut Dick, Luka Fineisen, Axel Friedrich, Erich Füllgrabe, Thomas Gerhards, Rainer Gottemeier, Christian Hasucha, Harald Hilscher, Kirsten Kaiser, Gereon Krebber, Susanne Kutter, Matthias Schamp, Dirk Schlichting, Claudia Schmacke und Ike Vogt entwickeln dabei künstlerische Erfahrungssituationen mit verschiedenen Schwerpunkten.

Durch die künstlerische Interpretation entsteht ein Interferenzraum, dessen Erfahrbarkeit auf die Wahrnehmung der Metropole Ruhr gespiegelt werden kann und so eine künstlerische, subjektiv-fragmentarische Kartierung der Region darstellt.
Eine solche "Karte" rückt damit nicht nur oftmals durch Alltäglichkeit Verborgenes in den Bereich bewusster Wahrnehmung, sondern identifiziert die Metropole Ruhr selbst als Ort aktueller künstlerischer Auseinandersetzung, als liquid area.

WasserSpiegel 16.1.-21.2.2010
WasserWege 13.3.-25.4.2010
WasserSpiele 4.6.-11.7.2010
WasserFarbe 4.9.-17.10.2010
Die Ausstellungen werden parallel in den Flottmann-Hallen, Herne & der Städtischen Galerie Herne gezeigt.

Weiterführende Informationen zu der Ausstellung im Rahmen von "Mapping the Region" finden Sie auf der Projektwebseite der RuhrKunstMuseen.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.herne2010.de/rm/mapping-region