Aktuelle Veranstaltungshinweise wöchentlich neu / MEHR

RUHR.2010-TV

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektseite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Ritter Rost

Ritter Rost / Zeichnung: Jörg Hilbert

Ritter Rost erklärt die Kulturhauptstadt. / MEHR

RUHR.2010 Veranstaltungstickets

Label: "Hier wird neue Energie gefördert. Sie heißt Kultur."

Buch drei

Hier finden Sie "Buch drei" und weitere Publikationen zum Download. / MEHR

Inter_cool 3.0.
Jugendliche Bild - und Medienwelten

Foto: Prof. Birgit RichardFoto: Prof. Birgit Richard

Foto: Prof. Birgit Richard

"Inter_cool 3.0." wird keine klassische Ausstellung. Sie verbindet lokale Lebenswelten von Jugendlichen über das Internet und andere junge Leitmedien wie zum Beispiel das Handy. Über diese Medien sollen sich Jugendliche altersgerecht ihren Bedürfnissen gemäß ausdrücken und miteinander austauschen können: cool, hot, stylisch, per Battle, Move, Body Karaoke oder Dance.

Es geht um Selbstdarstellung, Schönheit, Eigensinn, Subkultur, Modetrends, Computerspiele, Flirt, Party, Extremsport, Tanz, Cheerleading, Fernsehserien, aber auch um kommerzielle Vereinnahmungen von Jugendkultur, Markenterror, Außenseitertum und Armut. In Zusammenarbeit mit Schulen und Jugendzentren vor Ort stehen Wettbewerbe, z. B. zu Handyvideos, mobilen Filmen, Performances an. Junge internationale Künstlerinnen und Künstler schaffen Bilder, Videos, Street-Art und interaktive Installationen, wobei Jugendliche bei der Einladungsliste mitarbeiten. Zentrum der "Inter_cool 3.0." ist zunächst das Dortmunder U, wo sich auch eine Galerie mit Jugendkunst ansiedeln wird - für kreative Köpfe, die selbst Styles schaffen und weiterentwickeln, sei es Kleidung, Musik oder Videos. Von Dortmund aus wandert die Ausstellung virtuell und real weiter über vernetzte Einrichtungen nach Leeds, Tampere und Wien.

Partner: Prof. Dr. Birgit Richard, Goethe Universität Frankfurt, Institut für Kunstpädagogik Neue Medien; Dr. Inke Arns und Susanne Ackers, Hartware Medien Kunst Verein Dortmund; Mag. Peter Bogner, Künstlerischer Leiter, Künstlerhaus Wien (A); Kalle Kallio, Museumsleiter, Museum für Arbeit Tampere (FIN); Prof. Dr. Heinz-Hermann Krüger, Institut für Pädagogik, Martin-Luther-Universität, Halle-Wittenberg; Burkhard Rinsche, Kulturbüro/Kultur-betriebe Stadt Dortmund; Caroline Ward, Leeds City Government, Leeds (GB)

17.9 - 28.11.2010
Dortmunder U

Verwandtes Thema:
Dormunder U