Aktuelle Veranstaltungshinweise wöchentlich neu / MEHR

RUHR.2010-TV

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektseite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Ritter Rost

Ritter Rost / Zeichnung: Jörg Hilbert

Ritter Rost erklärt die Kulturhauptstadt. / MEHR

RUHR.2010 Veranstaltungstickets

Label: "Hier wird neue Energie gefördert. Sie heißt Kultur."

Buch drei

Hier finden Sie "Buch drei" und weitere Publikationen zum Download. / MEHR

Orgellandschaft Ruhr
Ein Jahr mit der Königin

Eine der vielen Orgeln des Ruhrgebietes – die Orgel im Essener Dom / Foto: Martin EngelbrechtEine der vielen Orgeln des Ruhrgebietes – die Orgel im Essener Dom / Foto: Martin Engelbrecht

Eine der vielen Orgeln des Ruhrgebietes – die Orgel im Essener Dom / Foto: Martin Engelbrecht

Etwa 480 Konzerte an 70 Spielorten - 2010 pfeift und orgelt sich die Metropole Ruhr ein ganzes Jahr lang womöglich ins Guinness-Buch der Rekorde. Beim weltweit größten Orgelfestival ziehen neben Musikern aus der Metropole Ruhr auch Organisten der Partnerstädte der Region alle Register, wobei vor allem Nachwuchsmusiker an die Tasten gelassen und Kompositionen aus den Ländern der Partnerstädte (ur-)aufgeführt werden.

Dabei vernetzt das ökumenisch unterstützte Festival bereits seit Längerem bestehende kommunale und kirchliche Konzertreihen, die in ihrer Eigenständigkeit allerdings unberührt bleiben. Über die Konzerte rücken auch die Spielorte und die Königin unter den Instrumenten selbst in den Fokus: Die Metropole Ruhr beherbergt einen Schatz von historischen technischen Meisterwerken der Orgelbaukunst. Begleitend zum Festival stellt ein Buch, das im Januar 2010 im Kölner Bachem-Verlag erscheint, 60 der kostbarsten und schönsten Instrumente aus der Orgellandschaft Ruhr mit reichlich Bildmaterial und historischen Fakten vor. Darüber hinaus bietet das Orgelfestival auch Wanderwege zu unterschiedlichsten Klangorten, darunter beeindruckende, teils jahrhundertealte Sakralbauten, deren akustische Qualitäten oftmals noch neu zu entdecken sind.

Eröffnungskonzert: Freitag, 15. Januar 2010, 19 Uhr
Olivier Latry, Organist an Notre-Dame in Paris,
Essener Dom, anschl. Empfang in der Essener Marktkirche

Partner: Stefan Glaser, Projektleiter, Bischöflicher Beauftragter für Kirchenmusik im Bistum Essen; Marcus Strümpe, Kantor an der Salvatorkirche in Duisburg; Dr. Michael Schlagheck, Beauftragter des Bistums Essen für die Kulturhauptstadt RUHR.2010; Pfarrer Andreas Volke, Geschäftsführende Leitung des Evangelischen Kulturbüros RUHR.2010; Ernst Kubitscheck, Organist, Salzburg (A); Prof. Olivier Latry, Titulaire Organist Notre-Dame, Paris (F); Philippe Lefebvre, Titulaire an Notre-Dame, Paris, Marcq en Baroeul – Paris (F) ; Prof. Peter Planyavski, Domorganist a.D., Schwechat-Wien (A); Prof. Daniel Roth, Titulaire Organist St. Sulpice, Paris (F); Gionata Sgambaro, Flötist, Paris (F); Prof. Marek Stefanski, Organist Marienkirche Krakau Wodszislaw – Krakau (PL); James Vivian, Organist Temple Church London, Enfield (GB)
und die Städte: Bochum, Bottrop, Dinslaken, Dorsten, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Gevelsberg, Gladbeck, Hagen, Hamm, Herne, Kamp-Lintfort, Kreis Recklinghausen, Lünen, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen, Werne, Wesel, Witten, Xanten, Brüssel (B), Enfield, London (GB), Marcq en Baroeul, Paris (F), Salzburg, Wien/Schwechat (A), Wodzislaw (PL)

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.orgellandschaft-ruhr.de