Aktuelle Veranstaltungshinweise wöchentlich neu / MEHR

RUHR.2010-TV

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektseite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Ritter Rost

Ritter Rost / Zeichnung: Jörg Hilbert

Ritter Rost erklärt die Kulturhauptstadt. / MEHR

RUHR.2010 Veranstaltungstickets

Label: "Hier wird neue Energie gefördert. Sie heißt Kultur."

Buch drei

Hier finden Sie "Buch drei" und weitere Publikationen zum Download. / MEHR

Metropole im Wandel
Die europäische Metropole Ruhr zwischen Industrialisierung und postkarbonem Zeitalter

Akademie Mont-Cenis / Foto: Stadt Herne/ Thomas SchmidtAkademie Mont-Cenis / Foto: Stadt Herne/ Thomas Schmidt

Akademie Mont-Cenis / Foto: Stadt Herne/ Thomas Schmidt

Lässt sich das Ruhrgebiet in historischer Perspektive als eine Metropolregion verstehen, in der sich wesentliche Strukturmerkmale und Entwicklungsmomente eines spezifisch europäischen Stadttypus ausgeprägt haben? Wie wird das Ruhrgebiet vor diesem historischen Hintergrund den Übergang von einer karbonen zu einer postkarbonen Industriegesellschaft bewältigen, der sich infolge des Klimawandels abzeichnet?

Das sind die Leitfragen, die Anfang 2010 im Zentrum einer internationalen wissenschaftlichen Tagung des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) stehen werden. Das KWI rückt die wichtigsten Entwicklungslinien und Zukunftsfragen der Region an der Ruhr ins Blickfeld und wirft die Frage auf, wie europäisch die Metropole Ruhr ist.

Am ersten Tag befasst sich die Tagung in einem historischen Rückblick mit den Wesensmerkmalen europäischer Städte und Regionen. Sie verbindet sie mit den Entwicklungen des Ruhrgebiets in der Epoche von Kohle und Stahl. Am zweiten Tag geht es um die Herausforderungen der Zukunft. Wie kann der Übergang von einer karbon geprägten Vergangenheit in eine Zukunft gestaltet werden, die wegen der womöglich dramatischen Folgen des Klimawandels "kohlenstoffarm" geprägt sein muss?
Zur Tagung in Essen werden Wissenschaftler aus der Region, aus Deutschland und aus Europa eingeladen.


11./12.1.2010
Essen, Zeche Zollverein, Halle 2
Teilnahme nur nach Anmeldung unter:
maria.klauwer@kwi-nrw.de

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.kulturwissenschaften.de

Eine Publikation zur Veranstaltung finden Sie hier:
www.kulturwissenschaften.de/home/kwiintervention