RUHR.2010-TV

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Aktuelle Veranstaltungshinweise wöchentlich neu / MEHR

Ministerpräsident Jürgen Rüttgers bei der Eröffnung der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 auf dem Welterbe Zeche Zollverein beim Festakt 9.1.2010 / Foto: Manfred VollmerMinisterpräsident Jürgen Rüttgers bei der Eröffnung der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 auf dem Welterbe Zeche Zollverein beim Festakt 9.1.2010 / Foto: Manfred Vollmer

Ministerpräsident Jürgen Rüttgers bei der Eröffnung der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 auf dem Welterbe Zeche Zollverein beim Festakt 9.1.2010 / Foto: Manfred Vollmer

Dr. Jürgen Rüttgers, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, bei der Eröffnung der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 auf dem Welterbe Zeche Zollverein beim Festakt 9.1.2010

Rede zur Eröffnungsveranstaltung der Kulturhauptstadt RUHR.2010  (es gilt das gesprochene Wort)

Heute geht ein Traum in Erfüllung: Die Stadt Essen, und mit ihr Europas neue Metropole Ruhr, ist europäische Kulturhauptstadt! Wir in Nordrhein-Westfalen sind stolz darauf.

Es gibt keinen besseren Ort für die europäische Kulturhauptstadt.

Wir sind ein europäisches Kernland. Wir sind das industrielle Herz der Europäischen Union. Menschen aus 170 Nationen leben in der Metropole Ruhr. Hier im Herzen Europas weiß man, was es heißt, weltoffen zu sein. Hier weiß man, was es heißt, Europäer zu sein. Nicht geschichtsvergessen, sondern weltoffen und dabei doch immer bodenständig. Nicht egozentrisch, sondern solidarisch. Nicht materialistisch, sondern wertebewusst.

Unsere Kultur hat immer etwas mit Herz zu tun.

Kultur ist für uns etwas, das die Menschen verbindet und nicht trennt. Alle Menschen – egal wo sie herkommen.

Eine Kultur für alle von allen – das ist die Idee der Kulturhauptstadt.

Es ist eine Kulturhauptstadt mitten im Wandel. Ein besonders schönes Beispiel dafür sind für mich die Kreativquartiere, die in der Metropole Ruhr entstehen. Sie bieten Künstlern und Kreativen aus ganz Europa einen bezahlbaren Wohn- und Wirkungsraum. Durch ihr Leben und ihre Arbeit werden sich diese Areale und Straßen verändern. Abseits der etablierten Standorte wird ein neues kreatives Milieu ge­schaffen. So entstehen lebendige Stadtviertel mit einer hervorragenden Wertentwicklung. Das ist nicht nur gut für die Künstler. Das ist auch gut für alle Menschen, die hier leben.

Deshalb wollen wir die Kreativquartiere auch nach 2010 weiter­entwickeln: In einem ersten Schritt mit einem Förderprogramm von 15 Millionen Euro in der Metropole Ruhr. Und ab 2011 sollen dann im ganzen Land neue Kreativquartiere entstehen.

Die Kreativquartiere sind nur ein Beispiel unter vielen anderen groß­artigen Projekten, die für eine Kultur von allen für alle stehen.

Freuen wir uns gemeinsam auf ein Jahr voller großartiger Anregungen, Inspirationen, Begegnungen und neuer Ideen.

Ich heiße alle Besucher der Metropole Ruhr herzlich willkommen zur Kulturhauptstadt 2010!

Glück auf!