Aktuelle Veranstaltungshinweise wöchentlich neu / MEHR

RUHR.2010-TV

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektseite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Ritter Rost

Ritter Rost / Zeichnung: Jörg Hilbert

Ritter Rost erklärt die Kulturhauptstadt. / MEHR

RUHR.2010 Veranstaltungstickets

Label: "Hier wird neue Energie gefördert. Sie heißt Kultur."

Buch drei

Hier finden Sie "Buch drei" und weitere Publikationen zum Download. / MEHR

Erklärung von RUHR.2010 zur Loveparade

Die Bestürzung über die Tragödie in Duisburg hält bei uns an. Wir hatten uns ein fröhliches und friedliches Fest junger Menschen vorgestellt. Es ist anders gekommen. Die Katastrophe, der so viele junge Menschen zum Opfer gefallen sind, legt sich wie ein schwerer Schatten auf die Kulturhauptstadt. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen und allen, die durch das schreckliche Unglück körperliche und seelische Schäden davongetragen haben.

Die Loveparade trägt das Logo der Kulturhauptstadt. Veranstaltet wurde sie allerdings in Verantwortung der Lopavent in Duisburg. Schon 2007 und 2008 hat diese große Open-Air-Musikparty mehrere hunderttausend Besucher nach Essen und Dortmund gezogen. RUHR.2010 will zeigen, dass die Metropole Ruhr gerade auch für junge Menschen attraktiv ist und hat daher die Loveparade ideell unterstützt.

Beim nächsten Großereignis von RUHR.2010 am 12. September in Duisburg wird Mahlers 8. unter Beteiligung aller Chöre und Orchester des Ruhrgebiets in der Kraftzentrale aufgeführt. Dabei wird es eine würdige Form des Gedenkens geben. Im derzeit laufenden Kulturhauptstadtprogramm wird insbesondere bei Veranstaltungen von und für Jugendliche auf die Ereignisse in Duisburg eingegangen.

Im Mittelpunkt des Denkens, Handelns und Fühlens der Kulturhauptstadtorganisation steht jetzt das Schicksal der Familien der Angehörigen und Verletzten. Alle haben einen Anspruch auf lückenlose Aufklärung der Geschehnisse und Verantwortlichkeiten.

26. Juli 2010   



   

                       

Loveparade: "The Art of Love" mit elektrisierenden Beats in Duisburg

The Art of Love - das Motto der Loveparade in Duisburg
The Art of Love - das Motto der Loveparade in Duisburg

The Art of Love - das Motto der Loveparade in Duisburg
zum Kulturhauptstadtjahr / Foto: Lopavent GmbH

Die Loveparade verwandelt Duisburg mit DJs auf zwei Bühnen und 16 Floats in die Hauptstadt der elektronischen Beats. Die internationale DJ-Elite dreht am 24. Juli die Plattenteller, darunter Tiesto und David Guetta. Der Startschuss zur größten Party der Welt fällt um 14 Uhr, wenn die Lautsprecher der 16 Floats (Paradewagen) die Beats und Bässe der neuen Hymne "The Art of Love" über das Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs jagen.

Der DJ und Musikproduzent Anthony Rother hat erstmals die Hymne geschrieben, die wie immer nach dem aktuellen Motto der Loveparade benannt ist. Ab sofort wird jedes Jahr ein anderer DJ die Hymne komponieren. Damit geben die Loveparade-Macher einer Vielzahl angesehener DJs die Chance, ihr ihren individuellen Stil zu geben.

DJs auf zwei Bühnen
Die Abschlusskundgebung beginnt um 17 und endet um 24 Uhr. Die Bühne steht vor den Hallen des ehemaligen Güterbahnhofs, in der Nähe des Hauptbahnhofs. Die Kulisse passt mit ihrem industriellen Charme perfekt zur Musikkultur der Loveparade; durch das Bühnendesign und die Lichtprojektionen verschmilzt die Bühne visuell mit der Gebäudefront.
Ein Höhepunkt ist der Auftritt des Elektro Orchestral, mit dem zum ersten Mal auf der Loveparade Klassik auf Elektro trifft: DJ Guido Schneider spielt live und Mark Scheibe dirigiert dazu das Berlin Revue Orchester des Berliner Admiralspalastes. Zum Line-up auf der Hauptbühne zählen u.a. Tiesto, David Guetta, Booka Shade, Anthony Rother, Westbam, Fedde Le Grand und Tiefschwarz.
Mit der Love-Stage wird es erstmals eine zweite Bühne geben, auf der DJs wie Moguai, Moonbootica und Felix Kröcher von 15 bis 24 Uhr an den Plattentellern stehen. Sie befindet sich auf der Südseite des Geländes und ist in eine 50 Quadratmeter große LED-Wand eingebettet.

Floats aus sechs Ländern
Die Floats kreisen zehn Stunden lang um die Güterbahnhofshallen. Mit Beginn der Abschlusskundgebung auf der Hauptbühne um 17 Uhr übernehmen die Trucks immer dann das Tonsignal der Hauptbühne, wenn sie den Bühnenbereich erreichen. Sobald sie diesen wieder verlassen, erklingt auf den Paradewagen wieder die eigene Musik.
Die Floats kommen aus den folgenden Ländern: Brasilien, Russland, den Niederlanden, Spanien, Australien und Deutschland. Kreative Grenzen in der Wagengestaltung sind in diesem Jahr nicht gesetzt - weder Brücken (Höhenbegrenzung) noch Straßenschilder sind auf dem Gelände im Weg.

Loveparade
24.07.10, 14.00-24.00 Uhr
Gelände am alten Güterbahnhof, Zugang über Karl-Lehr-Straße, 47053/47057 Duisburg

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu reisen, empfehlen die Veranstalter und die Stadt Duisburg. Die Deutsche Bahn wird am Veranstaltungstag 700 Sonderzüge einsetzen, die von samstags 10 Uhr bis sonntags 3 Uhr fahren. Außerdem hat der VRR in Abstimmung mit der Stadt Duisburg ein Notfallkonzept erarbeitet, so dass 170 Busse bereit stehen, falls es zu Störungen im Schienenverkehr kommen sollte. Allerdings ist bei der Anreiseplanung zu beachten, dass an diesem Tag keine U-Bahnen am Hauptbahnhof halten.
Informationen zur An- und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (VRR)
Bei Anreise mit PKWs wird gebeten, die Duisburger Innenstadt zu meiden, da am Veranstaltungstag umfangreiche Sperrungen von Straßen notwendig sind (siehe: Zum Download - Karte mit zeitlichen Straßensperrungen). Bitte beachten Sie, dass am Veranstaltungstag die Autobahn 59 zwischen dem Autobahnkreuz Duisburg und der Anschlussstelle Duisburg-Wanheimerort gesperrt ist. Wer trotzdem nicht auf das Auto verzichten kann oder will, dem stehen eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen im Duisburger Stadtgebiet zur Verfügung. Hier die Übersicht.

Zum Download:
WegePlan zum Event-Area der Loveparade (PDF, 317 KB)
An- und Abreisesituation Hauptbahnhof Duisburg (JPG, 127 KB)
Event-Area der Loveparade (PDF, 601 KB)
Karte mit zeitlichen Straßensperrungen (PDF, 6,97 MB)
Liste der Straßen mit Sperrungen (PDF, 745 KB)
Loveparade A-Z (PDF, 145 KB)
Die Geschichte der Loveparade (PDF, 146 KB)