Aktuelle Veranstaltungshinweise wöchentlich neu / MEHR

RUHR.2010-TV

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektseite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Ritter Rost

Ritter Rost / Zeichnung: Jörg Hilbert

Ritter Rost erklärt die Kulturhauptstadt. / MEHR

RUHR.2010 Veranstaltungstickets

Label: "Hier wird neue Energie gefördert. Sie heißt Kultur."

Buch drei

Hier finden Sie "Buch drei" und weitere Publikationen zum Download. / MEHR

TV: Tour de Ruhr
Das Ruhrgebiet im Spiegel des Fernsehens

Adolf-Grimme-Preis Trophäe / Foto: Claudia Jaquet/Adolf-Grimme-InstitutAdolf-Grimme-Preis Trophäe / Foto: Claudia Jaquet/Adolf-Grimme-Institut

Adolf-Grimme-Preis Trophäe / Foto: Claudia Jaquet/Adolf-Grimme-Institut

Das Fernsehen als wichtigstes Kulturmedium des Alltags war immer auch ein Spiegel des Ruhrgebiets. Das TV-Festival "TV: Tour de Ruhr" zeigt Grimme-gekrönte Beispiele aus mehreren Jahrzehnten.

Und redet darüber: in Podiumsrunden mit den Machern, dazu mit Kritikern, mit Politikern, Kulturmenschen, Wirtschaftsexperten, Arbeitern, Bossen, nicht zuletzt mit Ruhrgebietlern - solchen, die Zeitzeugen waren vor vielen Jahren, und jenen, die heute für die unnachahmliche Ruhr-Mischung stehen. Sie alle sollen über die Bilder miteinander ins Gespräch kommen. Über Filme aus der Arbeitswelt wie "Rote Erde", oder aus dem Sport wie "Im Westen ging die Sonne auf - Kleine Geschichten um Kohle und Fußball". Auch Heimat, Alltag und persönliche Schicksale lassen sich medial entdecken, wie in der "Knapp-Familie", in "Abnehmen in Essen" oder in der "Lebens- Geschichte des Bergarbeiters Alfons S.". Und auch die erzählende Unterhaltung kommt nicht zu kurz: von Schimanski-Tatorten bis zu Winkelmanns "Jede Menge Kohle" ist vieles dabei.

Als Höhepunkte zeigen ARTE/WDR und das ZDF in Premiere aktuelle Ruhr-Blicke von jungen Filmemachern. "TV: Tour de Ruhr" hebt damit die Metropole Ruhr als einen Geburtsort und einen zentralen Mitgestalter deutscher (Fernseh-)Kultur ins Bewusstsein.

25. – 30.10.2010
Adolf-Grimme-Institut, Marl, Eintritt frei

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.grimme-institut.de