Aktuelle Veranstaltungshinweise wöchentlich neu / MEHR

RUHR.2010-TV

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektseite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Ritter Rost

Ritter Rost / Zeichnung: Jörg Hilbert

Ritter Rost erklärt die Kulturhauptstadt. / MEHR

RUHR.2010 Veranstaltungstickets

Label: "Hier wird neue Energie gefördert. Sie heißt Kultur."

Buch drei

Hier finden Sie "Buch drei" und weitere Publikationen zum Download. / MEHR

CREATIVE EUROPE
1. Europäische Kongressmesse für Kreativität und Ökonomie

3deluxe-biorhythm / Grafik: Nik Schweiger3deluxe-biorhythm / Grafik: Nik Schweiger

3deluxe-biorhythm / Grafik: Nik Schweiger

Mit mehr als 25 Milliarden Euro Jahresumsatz bilden die Metropole Ruhr und das Land Nordrhein-Westfalen eine der größten Kreativregionen der Welt. Die Kongressmesse CREATIVE EUROPE soll das Land als internationalen Treffpunkt der Kreativwirtschaft positionieren.

Die Messe vereint dabei zwei Konzepte in sich: Sie ist internationale Leitmesse, die, ganzheitlich von Kreativität ausgehend, Unternehmen branchenübergrei­fend ein Informationsforum bietet. Und sie ist ein Kongress - und damit bundesweite Platt­form für die internationale Debatte über Kreativität und über die Entwicklung der Kreativwirtschaft in der Metropole Ruhr.

Auf diese Weise ermöglicht die CREATIVE EURO­PE einen einmaligen Austausch von Know-how und Best-practice auf europäischer Ebene. Ein hochrangiges Steering Committee wählt aus jedem der 27 Mitgliedstaaten der EU höchstens drei Städte aus, die sich im Rahmen der Messe darstellen dürfen. Städte und Regionen erhalten so die Möglichkeit, sich als Kreativstandort zu präsentieren und sich dem europäischen Wettbewerb um die krea­tivsten und somit attraktivsten Städte zu stellen. Zudem sind sie die Kandidaten für den Creative Policy Award, der in Zukunft jährlich verliehen werden soll.