Aktuelle Veranstaltungshinweise wöchentlich neu / MEHR

RUHR.2010-TV

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektseite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Ritter Rost

Ritter Rost / Zeichnung: Jörg Hilbert

Ritter Rost erklärt die Kulturhauptstadt. / MEHR

RUHR.2010 Veranstaltungstickets

Label: "Hier wird neue Energie gefördert. Sie heißt Kultur."

Buch drei

Hier finden Sie "Buch drei" und weitere Publikationen zum Download. / MEHR

Jahrestagung der Kultur- und Kreativwirtschaft in Europa
European Cultural & Creative Industries Summit (ECCI)

Kultur- und Kreativwirtschaft 2009 / Foto: Natalie BurbaKultur- und Kreativwirtschaft 2009 / Foto: Natalie Burba

Kultur- und Kreativwirtschaft 2009 / Foto: Natalie Burba

Die Kreativwirtschaft erwirtschaftet 2,6 Prozent des Bruttoinlandsprodukts in Europa und beschäftigt sechs Millionen Menschen. Höchste Zeit, sich die Fragen zu stellen: Warum ist Kreativität ein zukunftstragendes Modell für die gesamte Wirtschaft? Wie müssen unsere Bildungssysteme dafür umgestaltet werden? Diesem Thema stellt sich die Europäische Jahrestagung der Kultur- und Kreativwirtschaft.

Sie ist die erste Brüsseler Plattform für den Dialog zwischen Politik und Kreativwirtschaft. Ihr Ziel: die rechtlichen, wirtschaftlichen und sozialen Rahmenbedingungen für diese innovative Wachstumsbranche verbessern.

RUHR.2010 diskutiert einmal jährlich die aktuellen Branchenentwicklungen der Kultur- und Kreativwirtschaft mit führenden europäischen Vertretern der Kreativwirtschaft und der europäischen Politik. Workshops vertiefen die Erfahrungen aus einer neuen Berufspraxis. Sie entwickeln Anforderungen an die Politik und fördern Politikvisionen.

2009 war "Digital Shift" das übergeordnete Thema der Konferenz. 2010 ist es "Bildung". RUHR.2010 etabliert sich als Ideenschmiede und Impulsgeber für die Kultur- und Kreativwirtschaft in Europa. Sie führt die Arbeit Nordrhein-Westfalens als Bundesland mit der längsten kreativwirtschaftlichen Tradition weiter.

Die Tagung wird flankiert von einem Steering Committee, bestehend aus namhaften Vertretern der führenden europäischen Kreativwirtschaftszentren und Forschung: Centre Pompidou, Paris; National Creative Industries Conference, UK; Civic Agenda UK; arge creativ wirtschaft Wien; Prof. Perluigi Sacco, Venedig; Prof. Andy Pratt, London; Center for Erhvervsudvikling, Kopenhagen; CIDA, Huddersfield; Erasmus University Rotterdam; Turku Foundation 2011; Creative City Area Amsterdam; Association for Intercultural Dialogue & Interdisciplinary Art, Istanbul; Upplevelseindustrin/Swedish Creative Industries, Stockholm; CEE Music Conference, Budapest; Košice - Kulturhauptstadt Europas 2013.

2009 diskutierten bereits 250 Vertreter aus 14 europäischen Nationen auf der Tagung, für 2010 rechnet das Steering Committee mit Teilnehmern aus 20 europäischen Nationen. Die Konferenz war 2009 Teil des Europäischen Jahres der Kreativität und Innovation der EU-Kommission.

Juni 2010
Brüssel