Aktuelle Veranstaltungshinweise wöchentlich neu / MEHR

RUHR.2010-TV

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektseite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Ritter Rost

Ritter Rost / Zeichnung: Jörg Hilbert

Ritter Rost erklärt die Kulturhauptstadt. / MEHR

RUHR.2010 Veranstaltungstickets

Label: "Hier wird neue Energie gefördert. Sie heißt Kultur."

Buch drei

Hier finden Sie "Buch drei" und weitere Publikationen zum Download. / MEHR

Landesarchiv NRW
Das Gedächtnis des Landes

Blick vom Schwanentor auf das Landesarchiv / Foto: Ortner&OrtnerBlick vom Schwanentor auf das Landesarchiv / Foto: Ortner&Ortner

Blick vom Schwanentor auf das Landesarchiv / Foto: Ortner&Ortner

Das Ziel ist hoch gesteckt: 76 Meter hoch soll der neue Archivturm des Landesarchivs NRW werden. Nach den Plänen des Wiener Architekturbüros Ortner & Ortner Baukunst entsteht "Deutschlands größtes Archivgebäude" im Duisburger Innenhafen.

Der Turm wird dabei in einen unter Denkmalschutz stehenden Speicher aus den 1930er Jahren integriert, an den sich in Richtung Holzhafen ein wellenförmiger 160 Meter langer Neubau anschließt. Dieser wiederum ergänzt die prägende Gestalt des Speichers und des Turmes, setzt sich aber durch seine besondere Gestalt auch deutlich ab. Ein bewusstes Spiel mit den Formen, das polarisieren soll - und neugierig macht auf das, was sich im Inneren verbirgt: das "Gedächtnis des Landes NRW".

Der sechsgeschossige Archivanbau beherbergt darüber hinaus Lesesäle, Büros für Mitarbeiter und zusätzliche Erweiterungsflächen. Während sich Foyer und öffentliche Bereiche zur Uferpromenade hin öffnen, zeigt sich das Gebäude selbst zur Autobahn hin als markante Landmarke, die kulturelle Funktionen für die gesamte Metropole Ruhr übernehmen wird. Und was von außen beeindruckt, sorgt auch innen für faszinierende Erfahrungen: Vom Foyer aus wird das gesammelte Archivmaterial über große Wandöffnungen für die Besucher sichtbar sein - insgesamt bis zu 148 Regalkilometer.

Partner: Staatskanzlei NRW, Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW