Aktuelle Veranstaltungshinweise wöchentlich neu / MEHR

RUHR.2010-TV

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektseite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Ritter Rost

Ritter Rost / Zeichnung: Jörg Hilbert

Ritter Rost erklärt die Kulturhauptstadt. / MEHR

RUHR.2010 Veranstaltungstickets

Label: "Hier wird neue Energie gefördert. Sie heißt Kultur."

Buch drei

Hier finden Sie "Buch drei" und weitere Publikationen zum Download. / MEHR

Parkautobahn A42

Blick über die Emscher zum Tetraeder Bottrop / Foto: INDEED/ Simon BierwaldBlick über die Emscher zum Tetraeder Bottrop / Foto: INDEED/ Simon Bierwald

Blick über die Emscher zum Tetraeder Bottrop / Foto: INDEED/ Simon Bierwald

Wissen Sie, was ein "Ohrenpark" ist? Oder eine "Parktankstelle"? Eine Fahrt über die Autobahn A42 führt durch das nördliche Ruhrgebiet und zur Lösung dieser Fragen. Die Autobahn A42 wird saniert. Allerdings verbunden mit einem besonderen Anspruch!

Der Landesbetrieb für Straßenbau, Straßen.NRW und die "Arbeitsgemeinschaft Parkautobahn" nutzen anlässlich der Kulturhauptstadt Europas die Chance, die Erneuerung der Autobahn mit kreativen Ideen zu verbinden. Entlang der Strecke werden ab 2010 nach und nach ungewöhnliche Maßnahmen umgesetzt, die den Emscher Landschaftspark thematisieren und die A42 zu einer "Parkerlebnisstrecke" machen.

Bis zu 80.000 Fahrzeuge rollen täglich über den Asphalt zwischen Duisburg und Dortmund, und kaum jemand hat ein Auge für die Attraktionen links und rechts - kein Wunder, denn nur wenige Autofahrer wissen, dass sie gerade einen der ungewöhnlichsten Parks der Welt durchqueren. Rund 30 Kilometer verläuft die Autobahn A42 parallel zur Emscher und zum Rhein-Herne-Kanal - mitten durch den Emscher Landschaftspark und vorbei an manchen seiner Highlights: Der Tetraeder in Bottrop, der Gasometer Oberhausen und der Landschaftspark Duisburg-Nord liegen genau an der Strecke.

Die Integration dieser Verkehrsstruktur in eine urbane Landschaft ist das Thema der Umgestaltung der A42. Für das "Straßenbegleitgrün", so der Fachjargon, wurde eine neue Strategie entwickelt, die Ästhetik, Ökologie und Sicherheit besser kombiniert. Zwischen den Bäumen und Sträuchern werden Sichtfenster freigelegt, die den Blick auf die Attraktionen entlang der Strecke freigeben. Am Autobahnkreuz Castrop-Rauxel wird in den Auf- und Abfahrtschleifen, den sogenannten "Ohren", ein "Ohrenpark" für die Autofahrer entstehen - mit typischen Park-Bepflanzungen. Schriftzüge, die auf den Landschaftspark verweisen, und weitere bauliche Elemente sollen dem Autofahrer Abwechslung und Information bieten.

Die Gestaltung der Lärmschutzwände wird im Zuge der Erneuerung vereinheitlicht, Anfang und Ende der Autobahn bei Dortmund/Castrop-Rauxel und Duisburg werden durch "Auftakte" inszeniert, und an den Anschlussstellen Gelsenkirchen-Schalke und Bottrop entstehen "Parktankstellen". Zapfsäulen findet man hier nicht, dafür Informationen zur Kulturhauptstadt und einen guten Grund, das Auto stehen zu lassen: Hier kann man auf’s Fahrrad umsteigen, um den Landschaftspark zu erkunden.

Die ersten Bausteine der Parkautobahn, frischgepflanzte Leitbäume und der Ohrenpark in Castrop-Rauxel, werden 2010 zu sehen sein. Das Projekt ist aber vor allem auf die Zukunft ausgerichtet und wird seine volle Kraft im Laufe der nächsten 20 Jahre entfalten.

Bundesautobahn A42
zwischen Castrop-Rauxel und Moers/Kamp-Lintfort
ganzjährig
Mo - So, ganztägig

Partner: Anliegerstädte, RVR, Arbeitsgemeinschaft Neues Emschertal, Landesbetrieb Straßen.NRW, Landesinitiative StadtBauKultur NRW, RUHR.2010 sowie MBV NRW, MUNLV NRW, Bundesverkehrsministerium

Weitere Informationen:
Projektwebsite "Parkautobahn A42"