Aktuelle Veranstaltungshinweise wöchentlich neu / MEHR

RUHR.2010-TV

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektseite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Ritter Rost

Ritter Rost / Zeichnung: Jörg Hilbert

Ritter Rost erklärt die Kulturhauptstadt. / MEHR

RUHR.2010 Veranstaltungstickets

Label: "Hier wird neue Energie gefördert. Sie heißt Kultur."

Buch drei

Hier finden Sie "Buch drei" und weitere Publikationen zum Download. / MEHR

Kunstpfad Ruhr
Kunst, Natur und Technik im erfahrbaren Dialog

CRE:SIGN / Entwurf: Valentina Bauer/FH DortmundCRE:SIGN / Entwurf: Valentina Bauer/FH Dortmund

CRE:SIGN / Entwurf: Valentina Bauer/FH Dortmund

Der RuhrtalRadweg wird zur originellen Ausstellungsstrecke - vom sauerländischen Winterberg, wo die Ruhr entspringt, bis nach Duisburg, wo die Ruhr in den Rhein mündet. Unterschiedliche Natur-, Industrie- und Kulturlandschaften machen seinen Reiz aus. Entlang der 230 Kilometer langen Strecke ist auch der Energieversorger RWE präsent: Kraftwerke, Gebäude für die Versorgung mit Strom und Gas, Hochspannungsmasten und Markierungspfähle für unterirdische Leitungen.

Vom Sommer 2010 an werden rund 20 dieser technischen Wegmarken ihr Aussehen verändern: Gasstationen verwandeln sich in bemooste Hügel, Hochspannungsmasten in farbenfrohe Leuchttürme. 60 junge Künstlerinnen und Künstler der Kunstakademie Münster, des Design-Studiengangs der Folkwang Universität, der Freien Akademie der Bildenden Künste in Essen und des Design-Studiengangs der Dortmunder Fachhochschule reichten ihre Entwürfe in einem Ideenwettbewerb der RWE AG ein.

Die Jury wählte zehn Konzepte aus. Entlang des RuhrtalRadwegs wird Kunst zum verbindenden Element zwischen Natur und Technik. Ungewohnte Sichtweisen auf das Thema "Energie" verändern die Wahrnehmung. Dann heißt es für Radfahrer und Spaziergänger: entschleunigen, stoppen, schauen, staunen.

Ab Sommer 2010
Entlang des RuhrtalRadweges

Partner: RWE AG, www.energiekulturruhr.de, RuhrtalRadweg, Ruhr Tourismus GmbH

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.ruhrtalradweg.de