Aktuelle Veranstaltungshinweise wöchentlich neu / MEHR

RUHR.2010-TV

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektseite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Ritter Rost

Ritter Rost / Zeichnung: Jörg Hilbert

Ritter Rost erklärt die Kulturhauptstadt. / MEHR

RUHR.2010 Veranstaltungstickets

Label: "Hier wird neue Energie gefördert. Sie heißt Kultur."

Buch drei

Hier finden Sie "Buch drei" und weitere Publikationen zum Download. / MEHR

RuhrAtoll
Kunst-Wissenschaft-Energie

"Ich kann, weil ich will, was ich muss."(U-Boot) / Foto: Andreas Kaufmann (Künstler), Hans Ulrich Reck (Wissenschaftler)

"Ich kann, weil ich will, was ich muss."(U-Boot) / Foto:
Andreas Kaufmann (Künstler), Hans Ulrich Reck
(Wissenschaftler)

Atolle, durch vulkanische Energie entstanden, haben Menschen zu allen Zeiten fasziniert. Und in Verbindung mit neuen Technologien und Materialien sind sie ungleich mehr als der bloße Zusammenschluss von Inseln: Sie sind Inspiration für Künstler, Techniker und Wissenschaftler. Unter dem Motto "Kunst ist Energie - Energie ist Bewegung" begleitet das Kunstprojekt Ruhr-Atoll die Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 schon seit der Bewerbung um den Titel.

Das Ruhr-Atoll ist auf Fragen der Zukunft von Energieressourcen ausgerichtet. Es wird in enger Zusammenarbeit mit der RWE AG auf dem Essener Baldeneysee in einer energie-historisch faszinierenden Landschaft platziert. Die besondere Topografie des Ortes bildet einen einmaligen Rahmen: Zeugnisse industriellen und vorindustriellen Steinkohlebergbaus, das mittelalterliche Städtchen Werden, die weltberühmte Kruppsche "Villa Hügel", ein Wasserkraftwerk aus den 1920er Jahren und der See als beliebtes Ausflugs- und Freizeitziel bieten um die Ausstellung herum vielfältige Erlebnisse.

RUHR.2010-TV: "Kunst, Kultur und Energie" - Sendung vom 12.05.2010

RUHR.2010-TV hat Initiatoren und Künstler des Projekts "Ruhr-Atoll" zu dem Konzept befragt, das den vier Kunstinseln auf dem Baldeneysee zugrunde liegt.

Flash ist Pflicht!

Sollten Sie keinen Flash Player installiert haben, können Sie ihn auf der Webseite von Adobe kostenlos herunterladen.


Auf dem Baldeneysee werden vier jeweils bis zu 300 Quadratmeter große Kunstinseln schwimmen - jede für sich eine eigene Inselwelt, jede für sich den Themen "Kunst - Wissenschaft / Energie - Ökologie" auf eine ganz spezielle Weise verpflichtet: kontemplativ wie das "Teehaus" von Kazuo Katase und dem Architekten Michael Wilkens, naturwissenschaftlich wie der "ICEBERG" von Andreas Kaiser und dem Physiker Lars Kindermann, ironisch augenzwinkernd wie das "Projekt zur Rettung der natürlichen Ressourcen" von Ilya und Emilia Kabakov oder politisch wie das "U-Boot" von Andreas M. Kaufmann und Hans U. Reck. Durch den konzeptionellen Ansatz im öffentlichen Raum werden auch Besucher in die Diskussion einbezogen, die bisher keine Berührungspunkte mit zeitgenössischer Kunst oder dem Energie-Diskurs haben. Die Inseln des Ruhr-Atolls bilden ein zusammenhängendes Landschaftsbild und werden sowohl vom Ufer als auch von der Staumauer des Baldeneysees im Gesamtbild zu sehen sein. Um die Objekte aus nächster Nähe zu erleben, können sich die Besucher auf Leihbooten unter Einsatz eigener Energie den Zugang zu den Inseln erarbeiten und sich so aktiv in das Projekt einbringen. Parallel dazu wird auf der Brehminsel in Essen-Werden das MUS-E Labor der Yehudi Menuhin Stiftung Deutschland eröffnet. Im Vorfeld wird das Thema "Energie" in Schulen gemeinsam mit MUS-E Künstlern und Wissenschaftlern erarbeitet und anschließend mit Kindern und Jugendlichen vor Ort erforscht, diskutiert, experimentiert und künstlerisch gestaltet.

MUS-E Labor-Partner: MBV NRW im Rahmen des Bund-Länder-Programms "Soziale Stadt"

"Projekt zum Schutz der natürlichen Ressourcen"
Ilya/Emilia Kabakov
"Frosch und Teemeister - ein Dialog"
Kazuo Katase/Michael Wilkens  (Architekt)
"ICEBERG"
Andreas Kaiser/Lars Kindermann (Physiker)
"Ich kann, weil ich will, was ich muss"
(U-Boot) Andreas M. Kaufmann / Hans U. Reck

Leinen los für das Ruhr-Atoll! Die RUHR.2010 GmbH, die RWE AG und der Ruhrverband freuen sich, dieses Leuchtturmprojekt des Kulturhauptstadtjahrs gemeinsam am Mittwoch, dem 12. Mai 2010, offiziell zu eröffnen. Gleichzeitig werden die umfangreich sanierte Wehranlage des Baldeneysees und die neu geschaffene Illumination des Wehres offiziell eingeweiht.

Programm der Eröffnungsfeier:

ab 17.00 Uhr:
Kostenloser Shuttle-Verkehr zur An- und Abreise (siehe Verkehrskonzept)
Kostenlose Schifffahrt vom Regattaturm zum Anleger am Wehr Baldeney.
Gastro-Meile am Regattaturm und am Hardenbergufer

ab 18.00 Uhr:
Volunteers der RUHR.2010 erläutern den Besuchern die künstlerische Idee des Atolls und der einzelnen Inseln.
Beschäftigte des Ruhrverbands stellen das Wehr Baldeney sowie die Aufgaben des Ruhrverbands vor und laden zur Teilnahme am Gewinnspiel ein.
Künstlerisches Begleitprogramm:
- Walking Act des Figurentheaters Pantao
- Musikgruppen der Folkwang Universität der Künste und andere

ab 21.00 Uhr:
Talkrunde zur offiziellen Eröffnung mit:
Rudolf Jelinek, 1. Bürgermeister der Stadt Essen
Prof. Dr. Oliver Scheytt, Geschäftsführer der RUHR.2010 GmbH
Norbert Bauer, Kurator des Projekts Ruhr-Atoll
Prof. Harro Bode, Vorstandsvorsitzender des Ruhrverbands
Dr. Stephan Muschick, Leiter Bürgerschaftliches Engagement

ca. 21.30 Uhr:
Übergabe der Wehrbeleuchtung an die Essener Bevölkerung
Höhenfeuerwerk mit Musikbegleitung

Vekehrskonzept:
Da rund um die Veranstaltungsorte wenig Parkplätze vorhanden sind, empfehlen wir zwingend eine Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Von Werden (S-Bahnhof und Werden-Markt) und vom Stadtwaldplatz (Haltestelle der Linie 145 Richtung Heisingen) verkehren in der Zeit von 17:00 Uhr bis 20:45 Uhr im Viertel-Stunden-Takt kostenlose Shuttle-Busse zur Haltestelle Hügel/Regatta. Von Kettwig und Stadtmitte aus kommend erreichen Sie die Veranstaltung auch bequem mit der S-Bahnlinie S6 am
Haltepunkt Regatta. Vom Schiffsanleger Hügel können Sie kostenlos mit Schiffen zum Wehr und zurück. Nach dem Feuerwerk werden Shuttlebusse von Hügel aus in Richtung Werden, Bredeney, Stadtwaldplatz, Rüttenscheid und zum Essener Hauptbahnhof fahren. Zusätzlich fährt planmäßig die S-Bahn Richtung Hauptbahnhof und über Werden und Kettwig auch in Richtung Düsseldorf.



14.5. - Oktober 2010
Installation: Baldeneysee, Essen (Stauwehr, Hardenbergufer)
Ausstellung: Ruhr-Atoll-Halle (Tor 2, Kulturmeile an der Ruhrtalstraße)Konzeption: Norbert Bauer, Ruhr-Atoll GmbH, Kultur-Konzept GmbH

Hauptprojektsponsor: RWE AG
Für Infos, einen Blog, Bilder und Videos: www.energiekulturruhr.de

Sehen Sie auch das Ruhr-Atoll-Video von Prima Klima TV


Weitere Informationen finden Sie unter:
www.ruhr-atoll.de