Aktuelle Veranstaltungshinweise wöchentlich neu / MEHR

RUHR.2010-TV

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektseite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Ritter Rost

Ritter Rost / Zeichnung: Jörg Hilbert

Ritter Rost erklärt die Kulturhauptstadt. / MEHR

RUHR.2010 Veranstaltungstickets

Label: "Hier wird neue Energie gefördert. Sie heißt Kultur."

Buch drei

Hier finden Sie "Buch drei" und weitere Publikationen zum Download. / MEHR

Webserie zur Biennale für Internationale Lichtkunst

Biennale für Internationale Lichtkunst, Lichtbus / Foto: RUHR.2010/Jan PaulyBiennale für Internationale Lichtkunst, Lichtbus / Foto: RUHR.2010/Jan Pauly

Biennale für Internationale Lichtkunst, Lichtbus / Foto: RUHR.2010/Jan Pauly

In einer Serie stellt Ihnen RUHR.2010 das Projekt "Biennale für Internationale Lichtkunst 2010 - open light in private spaces" vor. Jeden Donnerstag präsentieren wir in einer neuen Folge eine Lichtinstallation aus den privaten Wohnzimmern. Wir laden Sie ein, sich auf eine ungewöhnliche Kunstreise durch das östliche Ruhrgebiet zu begeben. Begleiten Sie die Ausstellung bis Ende Mai nun auch online mit unserer Serie auf RUHR2010.DE!

Die Biennale für Internationale Lichtkunst öffnet für zwei Monate - noch bis zum 27. Mai - private Wohnzimmer, um 60 neue und bestehende Werke bedeutender Lichtkünstlerinnen, wie zum Beispiel Christian Boltanski, Jenny Holzer, Sylvie Fleury und James Turrell vorzustellen. In privaten Häusern und Wohnungen sind die Installationen im östlichen Ruhrgebiet in den Städten Bergkamen, Bönen, Fröndenberg, Hamm, Lünen und Unna zu sehen.

Die Räumlichkeiten reichen dabei vom Gartenhaus über Einfamilienhäuser, Partykeller, Praxisräume, Kinderzimmer, ganze Stadtapartments bis hin zu idyllischen Häusern und Scheunen auf dem Land. Ebenso unterschiedlich sind auch die Bewohner der "private spaces" - 81-jährig, Klein- und Großfamilie, Single, alleinstehend mit Kindern oder Rentnerpaar. Sie sind Hausfrauen, Ärzte, Musiker, Architekten, Politiker, Monteure, Lehrer, Freiberufler und nur einige sind mit Lichtkunst bereits vertraut.

Die Serie
Ab dem 22. April können Sie jeden Donnerstag eine neue Folge der Biennale für Internationale Lichtkunst an dieser Stelle erleben.

Folge 1: John M Armleder
Folge 2: Christian Boltanski
Folge 3: Julius Popp
Folge 4: Via Lewandowsky

Folge 5: Olafur Eliasson / Tobias Rehberger

 

Bildergalerie 1 Biennale für Internationale Lichtkunst

 
 

Bildergalerie 2 Biennale für Internationale Lichtkunst

 
 

 

 

Die Ausstellung (noch bis zum 27. Mai)

Öffnungszeiten
Täglich 10 bis 18 Uhr
An Tagen mit geradem Datum sind die privaten Räumlichkeiten in Unna, Fröndenberg/Ruhr und der Gemeinde Bönen geöffnet. An Tagen mit ungeradem Datum die privaten Räumlichkeiten in den Städten Hamm, Lünen und Bergkamen.

Tickets
Die Tickets sind über den Online-Shop unter www.biennale-lichtkunst.de oder am Biennale-Info-Punkt am Hauptbahnhof in Unna erhältlich.
15 EUR / ermäßigt 12 EUR (Schüler, Studenten, Arbeitlose, Menschen mit Behinderung)
Gruppen ab 10 Personen: 12 EUR / Person
Kinder bis einschließlich 12 Jahre: freier Eintritt

Bustouren (Shuttle Bus)
Täglich ab 10 Uhr (außer mittwochs) ab Hauptbahnhof Unna, Biennale-Info-Punkt
Das Ticket berechtigt zu einer kostenlosen Tour zu ausgewählten Werken der Biennale. Auf den Bustouren werden 4-5 "private spaces" pro Stadt angefahren.
Dauer: 3 Stunden. Reservieren Sie Ihren Sitzplatz im Bus unter: www.biennale-lichtkunst.de

Ab dem 1. Mai gibt es im Kreis Unna einen Fahrradbus, der an Sonn- und Feiertagen unter anderem die Biennale-Städte Fröndenberg, Unna, Lünen und Bergkamen miteinander verbindet.

Sonderführungen am Wochenende
Ca. 1-1,5 Stunden

8. Mai in Bönen
Treffpunkt ist um 14 Uhr bei dem Kunstwerk von Dominik Lejman bei Ehepaar Timmering, Bahnhofstraße 45. Von dort aus geht es dann zu Fuß zu weiteren "private spaces" mit den Kunstwerken von Christian Andersson und Via Lewandowsky.

15. Mai in Lünen
Treffpunkt ist um 14 Uhr bei den Kunstwerken von Bruce Nauman und Monica Bonvicini bei Ehepaar Dr. med Mehnert, Cappenberger Straße 62. Von dort aus geht es dann zu Fuß zu einem weiteren "private space" mit dem Kunstwerk von Christian Hoischen.

22. Mai in Unna
Treffpunkt ist um 14 Uhr bei dem Kunstwerk von Heimir Björgúlfsson bei Herrn Bartusch, Kleine Burgstraße 9. Von dort aus geht es dann zu Fuß zu weiteren "private spaces" mit Kunstwerken von Volkhard Kempter und Fritz Panzer und Julius Popp.

Aber auch allein kann man sich auf den Weg zu den einzelnen Orten machen.
Wer ist wo? Direkt zu den Künstlern / Orten / Werken

Besuch im Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna
Das Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna ist Partner der Biennale. Die Biennale-Tickets berechtigen zu einem Besuch im Zentrum.

Weitere Informationen:
Projektseite "Biennale für Internationale Lichtkunst 2010"
www.biennale-lichtkunst.de