Aktuelle Veranstaltungshinweise wöchentlich neu / MEHR

RUHR.2010-TV

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektseite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Ritter Rost

Ritter Rost / Zeichnung: Jörg Hilbert

Ritter Rost erklärt die Kulturhauptstadt. / MEHR

RUHR.2010 Veranstaltungstickets

Label: "Hier wird neue Energie gefördert. Sie heißt Kultur."

Buch drei

Hier finden Sie "Buch drei" und weitere Publikationen zum Download. / MEHR

Das Henze Projekt
Musik für eine Metropole

Hans Werner Henze / Foto: Ursula KaufmannHans Werner Henze / Foto: Ursula Kaufmann

Hans Werner Henze / Foto: Ursula Kaufmann

Die Musik Hans Werner Henzes legt den Vergleich mit einem Seismographen nahe, der die feinsten gesellschaftlichen und politischen Unruhen registriert. Sie ist deshalb aktuell, weil sie an die Gemeinschaft der Menschen appelliert, um das Ideal von Freiheit und Integrität zu realisieren. In Gütersloh geboren -
der Großvater war Bergmann, die Mutter stammt aus Witten - zählt Hans Werner Henze zu den wichtigsten Komponisten der Gegenwart. Sein Werk zeichnet sich durch eine seltene Vielfalt und Spannweite aus. Als Lehrer, Festivalleiter, Förderer junger Talente und Impulsgeber gehört er zu den
prägenden Protagonisten und Pionieren der Moderne.

Die gesamte Musiklandschaft der Metropole Ruhr hat sich für eine Hommage an den Komponisten und Musikdenker Hans Werner Henze zu einem Netzwerk für Neue Musik zusammengeschlossen. Über 40 Partner präsentieren von Januar bis Dezember 2010 Henzes musikalisches Werk und gesellschaftliches Handeln von den frühen Anfängen bis zu den Werken der Gegenwart: Opern, Ballette, Sinfonie- und Kammerkonzerte und Funkopern. Filmretrospektive, Orchesterfestival, Symposion und Kompositionswettbewerb sind Formate, die Henzes Spuren und Einflüssen nachgehen.

Die Reihe "Education Communication Komposition" widmet dem Verstehen Neuer Musik und ihrer Vermittlung an junge Zuschauer besondere Aufmerksamkeit. Deutlich werden soll, dass konzentriertes Lernen, leises Forschen und freies Improvisieren eine prinzipielle Antwort auf die uns umgebende Flut an Impulsen und Anforderungen sein können.

Im Zentrum der Werkschau steht ein Auftragswerk der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 und der Semperoper Dresden: "Gisela oder: Die merk- und denkwürdigen Wege des Glücks". Die Uraufführung dieser Oper ist eine Eigenproduktion der Ruhrtriennale in der Regie von Pierre Audi. Inspiriert von den offenen Bühnenräumen der Industriespielstätten entwickelt Henze ein musikalisches Szenario für ein Ensemble mit Jugendlichen, jungen Künstlern, Amateuren und professionellen Musikern.

Schauplätze der Geschichte sind Oberhausen und Neapel. Das Geschehen rast auf einen dunklen Punkt in der Zukunft zu, der den ganzen Zauber und die Erschütterungen freilegt, den Vergangenheit und Gegenwart hier begraben haben. Die Internetoper "Die Affäre Manon" ist ein einjähriges Community-Projekt in 52 Folgen. In der Akademie für junge Musik "mytunes.nrw" experimentieren Schüler im Dialog mit zeitgenössischen Komponisten mit eigenen Ausdrucksformen: "Ich höre was, was du nicht siehst!"

Das Programmbuch zu "Das Henze-Projekt. Neue Musik für eine Metropole" ist im Dezember 2009 erschienen.

Sämtliche Informationen zum Henze-Projekt finden Sie auf der Projektwebsite:
www.ruhr2010.de/henze-projekt

ganzjährig
Metropole Ruhr, verschiedene Spielorte

Partner: Aalto Ballett Theater Essen, Aalto-Musiktheater Essen, Ballett Dortmund, Ballett Hagen, Ballett Schindowski - Musiktheater im Revier, Bermuda 4, Bochumer Symphoniker, Bottroper Kammerorchester, Bundesjugendjazzorchester mit Jugendperkussionsensemble Splash, Filmkunsttheater Casablanca Bochum, Celloherbst am Hellweg, Chorakademie Dortmund, Deutsche Oper am Rhein, Dortmunder Philharmoniker, Duisburger Philharmoniker, Ensemble für Neue Musik NRW, Europas junger Klang (Deutscher Musikrat, Landesmusikrat NRW, Landesverband der Musikschulen NRW), Essener Philharmoniker, Evangelisches Kulturbüro 2010, Folkwang Hochschule, integral::festival Recklinghausen, Jugendjazzorchester NRW, Junge Bläserphilharmonie NRW, Klangvokal Musikfestival Dortmund, Klavier-Festival Ruhr, Landesjugendakkordeonorchester NRW, Landesjugendorchester NRW, Landesjugendzupforchester NRW, mommenta Dortmund, Musikschule Neuss, Musiktheater Dortmund, Musiktheater Hagen, Musiktheater im Revier, Neue Philharmonie Westfalen, NRW KULTURsekretariat Wuppertal, Philharmonie Essen, Philharmonisches Orchester Hagen, RUHRTRIENNALE, Stadt Gütersloh, Stiftung "Jedem Kind ein Instrument", Tage alter Musik in Herne, Westdeutscher Rundfunk, Wittener Tage für neue KammermusikGefördert von der Kunststiftung NRW

Verwandtes Thema:
Jedem Kind ein Instrument