Aktuelle Veranstaltungshinweise wöchentlich neu / MEHR

RUHR.2010-TV

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektseite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Ritter Rost

Ritter Rost / Zeichnung: Jörg Hilbert

Ritter Rost erklärt die Kulturhauptstadt. / MEHR

RUHR.2010 Veranstaltungstickets

Label: "Hier wird neue Energie gefördert. Sie heißt Kultur."

Buch drei

Hier finden Sie "Buch drei" und weitere Publikationen zum Download. / MEHR

Europa InTakt.2010
Musik und Menschen mit Behinderung - exklusiv inklusiv

Foto: Thomas Lange/herrlange.deFoto: Thomas Lange/herrlange.de

Foto: Thomas Lange/herrlange.de

Europa InTakt.2010 steht für Inklusion von Menschen mit Behinderung, steht für aktive Teilhabe aller am Kulturleben der Gesellschaft. Europa InTakt.2010 umfasst drei Bereiche: Musikalisch-kreative Praxis, eine Konzertreihe und einen wissenschaftlichen Kongress. Ein Konzert im Audimax der TU Dortmund eröffnet Europa InTakt.2010 am 06.10.2010.


Laboratorien Musik
In Workshops mit Teilnehmern aus vielen Ländern Europas treffen sich Musikerinnen und Musiker mit und ohne Behinderung, um mit professionellen Künstlerinnen und Künstlern traditionell und experimentell an musikalischen Themen zu arbeiten. Beteiligte Künstler: Wolfgang Stange / London, Keith Terry / San Francisco, Jean Kleeb / Marburg, Jean Bentley / Glasgow u.a.
Ein Abschlusskonzert in der Technischen Universität Dortmund am 09.10.2010 präsentiert die Ergebnisse im öffentlichen Raum.

Konzerte der Sonderklasse
Fünf Konzerte an fünf Orten in Dortmund zeigen musikalische Produktionen integrativer Musikgruppen aus verschiedenen Ländern Europas. Ungarn und Frankreich, Polen und Schottland sind neben anderen mit unterschiedlichen Musikstilen vertreten.

Internationaler Kongress - Inklusion: Kulturarbeit und Menschen mit Behinderung
Inklusion von Menschen mit Behinderung ist ein regionales, nationales und internationales Thema. Wie Inklusion durch und mit Musik in den Ländern Europas gedacht und gemacht wird - das wird im Rahmen des Kongresses zusammengetragen und reflektiert. Die Qualität künstlerischer Arbeit mit Menschen mit Behinderung ist zentrales Thema.  Der Kongress bringt Theorie und Praxis, Politik und Kunst, Hochschule und Berufsfeld, Musik und Gesellschaft zusammen. Eine Ausstellung zum Thema Musik und Inklusion rundet die Veranstaltung ab.

06.10.2010
Eröffnungskonzert im Audimax der TU Dortmund mit Verleihung des Förderpreises InTakt der miriam-stiftung

07.- 9.10.2010
Internationale und integrative musikalische Workshops

07.- 08.10.2010
Mittags- und Abendkonzerte integrativer Musikgruppen aus europäischen Ländern

09.10.2010
Abschlusskonzert mit Produktionen aus den Workshops; Fest

07.-10.10.2010
Internationaler Kongress: Kulturarbeit und Menschen mit Behinderung

Zu Europa InTakt.2010 sind eingeladen:
• Musikgruppen, in denen Menschen mit und ohne Behinderung Musik machen oder auch künstlerisch interdisziplinär arbeiten,
• Künstlerinnen und Künstler, die sich für eine inklusive und interdisziplinäre Arbeit mit Menschen mit Behinderung interessieren,
• Pädagoginnen und Pädagogen, die diese Arbeit weitertragen wollen,
• Studierende und Hochschullehrer aus affinen Disziplinen,
• Planer und Organisatoren im breiten Arbeitsfeld der Rehabilitation u.v.m.

Partner: Technische Universität Dortmund, Lions Clubs International, Landschaftsverband Rheinland, Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Bundesvereinigung Kulturelle Jugendbildung BKJ

Programmheft Europa InTakt.2010

Broschüre Europa InTakt

Größe: 3,41 MB
Dateiformat: PDF

Europa InTakt Konzerte

Konzert-Information

Größe: 729,93 KB
Dateiformat: PDF

Europa InTakt Kongress

Kongress-Information

Größe: 754,82 KB
Dateiformat: PDF