Aktuelle Veranstaltungshinweise wöchentlich neu / MEHR

RUHR.2010-TV

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektseite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Ritter Rost

Ritter Rost / Zeichnung: Jörg Hilbert

Ritter Rost erklärt die Kulturhauptstadt. / MEHR

RUHR.2010 Veranstaltungstickets

Label: "Hier wird neue Energie gefördert. Sie heißt Kultur."

Buch drei

Hier finden Sie "Buch drei" und weitere Publikationen zum Download. / MEHR

Mehr Licht!
Die europäische Aufklärung weiter gedacht

Foto: Manuel GalrinhoFoto: Manuel Galrinho

Foto: Manuel Galrinho

Namhafte Schriftsteller, Philosophen, Wissenschaftler und Vertreter anderer Disziplinen diskutieren im Herbst 2010 über Aspekte der Zukunft einer sich selbst aufklärenden Aufklärung, die von menschlichem Mitgefühl inspiriert bleiben muss.

Die Themen und Leitmotive des Projektes, seine Analysen und Visionen haben unmittelbar zu tun mit dem Leben und Zusammenleben der Menschen in der Region, ihrer Gegenwart, ihren Perspektiven auch im europäischen bzw. globalen Kontext. Viele Inspirationen der Epoche der Aufklärung sind heute - global wie lokal - infrage gestellt: so die Forderung "Menschenrechte für alle" wie auch die Suche nach Formen und Inhalten von Freiheit. Der Versuch, den Geltungsbereich der Vernunft auszudehnen, scheint gescheitert. Immer wichtiger werden deshalb das Bestehen auf einer Verbindung von Ökonomie und Moral und die systematische Religionenkritik einschließlich ihrer Forderung nach Toleranz unter konkurrierenden Weltanschauungen.

Das Projekt "Mehr Licht!" thematisiert die gefährdete Aufklärung als zentrales Erbe eines humanistischen Europas. Die Gefährdung betrifft Menschen-, Frauen- und Arbeitnehmerrechte, führt zu Denkverboten, Verlust von Sprache, Bildung und historischer Erinnerung, großen Defiziten bei der Schreib- und Lesekultur. Diesem Verschwinden von Freiräumen als Räumen der Freiheit begegnet das Literaturbüro Ruhr mit klugen Gegenstimmen. Im besten Kantschen Sinne soll sich jeder Mündige wieder des Vermögens entsinnen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

Spannend wird es, wenn Literaturkritiker Hubert Winkels mit Ilija Trojanow über dessen Buch "Kampfabsage. Kulturen bekämpfen sich nicht – sie fließen ineinander" diskutieren wird. Denis Scheck (ARD-"Druckfrisch") spricht mit Starkoch Vincent Klink über "Kulinarische Aufklärung – Am Beispiel des Hummers". Lebenskunstphilosoph Wilhelm Schmid stellt im Bühnengespräch mit Gert Scobel sein neues Buch zum Thema Glück vor. Zwei Abende (u.a. mit Roger Willemsen und Raoul Schrott) widmen sich der Kunst und den Abgründen des Reisens. Die Reihe "Humanistische Freiheitsübungen" beleuchtet Religionenkritik und vor allem die Frage, wie Ethik und Spiritualität begründet und gelebt werden, die sich nicht auf eine Gottes-Idee und Heilige Bücher berufen. Satiriker Wiglaf Droste wird einen unterhaltsamen Abend zum großen Aufklärer, Wissenschaftler und Aphoristiker Georg Christoph Lichtenberg schreiben und in zwei Städten des Ruhrgebiets vorstellen.

Als Gäste werden u.a. auch Günter Grass, Richard Dawkins, Karen Duve, Richard David Precht, Robert Menasse, Tahar Ben Jelloun und Ranjit Hoskoté erwartet.

Partner: LiteraturBüro Ruhr e.V., Gerd Herholz

 

Der Vorverkauf startet am 1. August unter der Telefonnummer +49 (0)1805 - 15 2010 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen (für weitere Details s. Programm).

* Festnetztarif 0,14 EUR/Min., Mobilfunkpreis max. 0,42 EUR/Min.

Genaue Termine, Orte und weiterführende Informationen finden Sie unter:
www.literaturbuero-ruhr.de

Weitere Informationen:
www.mehrlicht.info


Weitere Details zum Programm entnehmen Sie bitte der Programmübersicht zum Download:

Programm "Mehr Licht!"

Größe: 6,23 MB
Dateiformat: PDF