Aktuelle Veranstaltungshinweise wöchentlich neu / MEHR

RUHR.2010-TV

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektseite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Ritter Rost

Ritter Rost / Zeichnung: Jörg Hilbert

Ritter Rost erklärt die Kulturhauptstadt. / MEHR

RUHR.2010 Veranstaltungstickets

Label: "Hier wird neue Energie gefördert. Sie heißt Kultur."

Buch drei

Hier finden Sie "Buch drei" und weitere Publikationen zum Download. / MEHR

SLAM2010
Europas größtes Poetry Slam Festival

Philipp Philipp "Scharri" Schar­renberger - amtierender Slam-Champ 2009 / Foto: Hendrik Schneller

Philipp "Scharri" Schar­renberger - amtierender
Slam-Champ 2009 / Foto: Hendrik Schneller

Mit dem SLAM2010 kommen die XIV. deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam in die Metropole Ruhr. Die besten Bühnen-Poetinnen und -Poeten aus Deutschland, der Schweiz und Österreich machen SLAM2010 zu Europas größtem Poetry Slam Festival.

SLAM2010 ist die erste deutschsprachige Poetry Slam-Meisterschaft, die in der Metropole Ruhr ausgetragen wird. In Kooperation werden die Städte Bochum, Duisburg, Essen und Oberhausen die Veranstaltungsorte für den Slam-Höhepunkt des Jahres stellen. Über 150 Poetinnen und Poeten aus mehr als 80 Städten werden im Wettbewerb in den Kategorien Einzel, Team und U20 gegeneinander antreten.

RUHR.2010-TV: "100 Gesichter der Metropole Ruhr" – Sendung vom 11.11.2010

Flash ist Pflicht!

Die Organisatoren des SLAM2010, Marco Jonas Jahn und Sebastian Rabsahl, stehen RUHR.2010-TV zu Fragen über Europas größtes Poetry Slam Festival Rede und Antwort.


RUHR.2010-TV: "SLAM2010 - Dichter im Wettstreit" - Special vom 31.3.2010

RUHR.2010-TV hat Sebastian Rabsahl befragt, was Poetry Slam ausmacht und wie die Vorbereitungen zum SLAM2010 verlaufen, Europas größtem Poetry Slam Festival und erste deutschsprachige Poetry Slam-Meisterschaft, die im November dieses Jahres im Rahmen von RUHR.2010 in der Metropole Ruhr ausgetragen wird.

Flash ist Pflicht!

Sollten Sie keinen Flash Player installiert haben, können Sie ihn auf der Webseite von Adobe kostenlos herunterladen.


Poetry Slam ist moderner Dichterwettstreit
Die Autoren tragen ihre Texte mit zeitlicher Begrenzung und ohne Hilfsmittel vor einem Publikum vor. Das Konzept Poetry Slam schlägt eine Brücke zwischen dem gedruckten Wort und der Bühne. Damit überwindet es die Distanz zwischen Autor und Zuhörer: Beim Poetry Slam ist der Zuschauer aktiv an der Veranstaltung beteiligt, nicht nur weil das Publikum am Ende den Sieger bestimmt.
Stilistisch gibt es bei Poetry Slams keine Einschränkungen. Von humorvollen Kurzgeschichten über Spoken Word und Hip Hop bis hin zu gesellschaftskritischer Lyrik ist alles erlaubt und gewollt. Kurz gesagt: Poetry Slam reißt eine Menge Mauern ein und macht auf diesem Weg Literatur zu einem spannenden Live-Erlebnis.

Seit einigen Jahren erfreut sich Poetry Slam in Deutschland einer enormen Popularität. Mit regelmäßigen Fernseh- und Radioformaten sowie etwa 100 monatlichen Veranstaltungen im deutschsprachigen Raum, zu denen Hunderte Zuhörer pilgern, ist diese literarische Bewegung momentan an ihrem bisherigen Höhepunkt. Das Hauptereignis der Szene ist die jährliche deutschsprachige Meisterschaft, die im Jahr 2010 zum ersten Mal ihren Weg in die Metropole Ruhr findet.

„Von klassischer zerbrechlicher Lyrik über HipHop-Lyrics (...) bis zu ausgefeilten, komprimierten Kürzestgeschichten findet sich alles auf unseren Bühnen. Das Prinzip ist einfach: Qualität ist, was dem Publikum gefällt. (…) Slammer reden über die Dinge, die ihnen wirklich begegnen. (…) Sie spiegeln unsere Zeit so genau wider, wie das kein anderes Genre vermag. Und sie machen Spaß. Mehr können wir von unserer Kunst nicht erwarten.“
Etrit Hasler, OrgaTeam Slam2008 / Zürich

Weitere Informationen finden Sie unter: www.slam2010.de

10.-13.11.2010
Finale: Jahrhunderthalle Bochum, 13.11.2010, ab 16 Uhr

Partner und Veranstaltungsorte: Grend, Essen; Freibeuter, Bochum; Hundertmeister, Duisburg, Flottmannhallen, Herne; Zentrum Altenberg, Oberhausen; Ebertbad, Oberhausen; Jahrhunderthalle, Bochum

Projektsponsor: Verkehrsverbund Rhein-Ruhr AöR