Aktuelle Veranstaltungshinweise wöchentlich neu / MEHR

RUHR.2010-TV

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektseite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Ritter Rost

Ritter Rost / Zeichnung: Jörg Hilbert

Ritter Rost erklärt die Kulturhauptstadt. / MEHR

RUHR.2010 Veranstaltungstickets

Label: "Hier wird neue Energie gefördert. Sie heißt Kultur."

Buch drei

Hier finden Sie "Buch drei" und weitere Publikationen zum Download. / MEHR

2. Biennale Tanzausbildung/Tanzplan Deutschland
Modelle der Rekonstruktion. Workshop, Panel und Performance. Studenten, Experten und Künstler im Austausch.

Szenenfoto Szenenfoto "The Show Must Go On" von Jérôme Bel / Foto: Mussacchio Laniello

Szenenfoto "The Show Must Go On" von Jérôme Bel / Foto: Mussacchio Laniello

Bis vor Kurzem war die Geschichte des modernen, zeitgenössischen Tanzes höchstens in Büchern oder in den Tanzarchiven nachzulesen. Die großen Werke sind im Dunkel der Vergangenheit verschwunden. Das Hauptinteresse der Künstler lag in der Arbeit im Hier und Jetzt.

Bei Choreografen gewinnt die Rekonstruktion und Erhaltung von Choreografien im Repertoire der eigenen oder einer fremden Kompanie an Popularität. Die 2. Biennale Tanzausbildung/Tanzplan Deutschland in der Folkwang Universität in Essen greift das Thema auf. Studierende aus sieben Institutionen für den Tanz in Deutschland widmen sich sieben Tage lang der künstlerischen Rekonstruktion im Tanz. Sie vermitteln einen Eindruck von der künstlerischen Herangehensweise jeder Hochschule an dieses Thema.

Teilnehmende Schulen sind: Folkwang Universität Essen // Hochschule für Musik und Tanz Köln, Tanzabteilung // Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt // Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz - Pilotprojekt Tanzplan Berlin // Palucca Schule Dresden - Hochschule für Tanz // Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Mannheim / Akademie des Tanzes.

Internationale Gastdozenten zeigen in Workshops weitere Aspekte dieses breiten Themenkreises. Der Workshop von Olga de Soto widmet sich dem "Grünen Tisch" von Kurt Jooss, Jo Ann Endicott arbeitet mit den Studenten am "Kontakthof" von Pina Bausch, Prof. Dr. Claudia Jeschke beschäftigt sich mit Nijinsky, und in Christine Bürkles Workshop geht es um Forsythes "Synchronous Objects".

Ein Klassiker des 21. Jahrhunderts eröffnet das Programm: Jérôme Bels "The Show must go on", einstudiert von der Abschlussklasse der gastgebenden Folkwang Universität.
Künstlerische Leitung: Lutz Förster

1.3.2010, 20 Uhr
Folkwang Universität, Essen
"The show must go on", Öffentliche Generalprobe
Konzeption / Regie: Jérôme Bel, mit den Studierenden der Folkwang Universität


2.3.2010, 19 Uhr
Folkwang Universität, Essen
Offizielle Eröffnung 2. Biennale Tanzausbildung / Tanzplan Deutschland

Anschließend "The show must go on"
Konzeption/Regie: Jérôme Bel, mit den Studierenden der Folkwang Universität

3.3.2010, ab 15.30 Uhr
Folkwang Universität, Essen
Präsentationen aller Hochschulen: Vorstellungen / lectures / Open Studios

4.3.2010, 20 Uhr
Folkwang Universität, Essen
"Frauenballett"
Choreografie: Susanne Linke mit dem Folkwang Tanzstudio
Anschließend: Gespräch Susanne Linke, Jérôme Bel

5.3.2010, 20 Uhr
PACT Zollverein, Essen
"Im (Goldenen) Schnitt I"
Cesc Gelabert tanzt ein Solo von Gerhard Bohner.

"A Mary Wigman Dance Evening"
Choreografie und Tanz: Fabian Barba

7.3.2010, 15-18 Uhr
PACT Zollverein, Essen
Fachtagung: Strategien und Methoden der Rekonstruktion
u. a. mit Prof. Dr. Claudia Jeschke und Prof. Dr. Gerald Siegmund

7.3.2010, 20 Uhr
PACT Zollverein, Essen
"Pavlova 3'23"
Choreografie: Mathilde Monnier

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.folkwang-uni.de
www.tanzplan-deutschland.de

Die 2. Biennale Tanzausbildung/Tanzplan Deutschland ist ein gemeinsames Projekt von Folkwang Universität Essen, Ausbildungskonferenz Tanz, Bundesministerium für Bildung und Forschung, Tanzplan Deutschland - eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes und der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010.