Aktuelle Veranstaltungshinweise wöchentlich neu / MEHR

RUHR.2010-TV

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektseite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Ritter Rost

Ritter Rost / Zeichnung: Jörg Hilbert

Ritter Rost erklärt die Kulturhauptstadt. / MEHR

RUHR.2010 Veranstaltungstickets

Label: "Hier wird neue Energie gefördert. Sie heißt Kultur."

Buch drei

Hier finden Sie "Buch drei" und weitere Publikationen zum Download. / MEHR

René Pollesch:
Ruhrtrilogie Teil 1-3

Martin Laberenz, Trystan Pütter, Catrin Striebeck, Christine Groß in: Cinecittà Aperta, Ruhrtrilogie Teil 2 / Foto: Thomas AurinMartin Laberenz, Trystan Pütter, Catrin Striebeck, Christine Groß in: Cinecittà Aperta, Ruhrtrilogie Teil 2 / Foto: Thomas Aurin

Martin Laberenz, Trystan Pütter, Catrin Striebeck, Christine Groß in: Cinecittà Aperta, Ruhrtrilogie Teil 2 / Foto: Thomas Aurin

"Ich warte auf die Entschlüsselung meines verfickten Lebens", heißt es in René Polleschs "Heidi Hoh arbeitet hier nicht mehr" aus dem Jahr 2000. Das Grundmotiv seiner Arbeiten ist der fortwährende Versuch aller Beteiligten, sich in einer unübersichtlich gewordenen Lebenswelt zurecht zu finden. Die Texttiraden der Schauspieler führen weder definierte Figuren noch zusammenhängende Geschichten vor. Vielmehr springt der Redefluss der Darsteller oft in rasender Geschwindigkeit assoziativ hin und her zwischen Filmzitaten, Gesellschaftskritik und philosophischen Denkmodellen von Agamben bis Baudrillard.

"Meine Arbeiten", sagt Pollesch, "leben von einer Kompetenz für das, was meine Probleme sind, von meinem Wunsch, mich zu verorten, meinem Wunsch, mich zu orientieren und der damit verbundenen Energie." Dabei geht es um die fortschreitende Ökonomisierung aller Lebensbereiche, die Privatisierung des öffentlichen Raumes, die Idee der bürgerlichen Familie oder die Auflösung des menschlichen Subjekts im Medienzeitalter.

Die Ruhrtrilogie ist ein über drei Jahre gespanntes Open air - Projekt, in dem die Stadtlandschaft Ruhr eine tragende Nebenrolle spielt. Zum Abschluss und als weiterer Höhepunkt im Kulturhauptstadtprogramm werden alle drei Episoden in Folge gezeigt.

Text und Regie: René Pollesch
Bühne: Bert Neumann
Kostüme: Nina von Mechow
Kamera: Ute Schall
Dramaturgie: Aenne Quiñones

18. – 26.6.2010
Open Air, Ringlokschuppen, Mülheim an der Ruhr

ACHTUNG!
Wegen Erkrankung des Hauptdarstellers musste die Vorstellung von "Der perfekte Tag" - Ruhrtrilogie Teil 3 von René Pollesch am 19. Juni leider entfallen. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit für die Vorstellung am 25. Juni oder können an den Vorverkaufstellen zurück gegeben werden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Info-Hotline des Ringlokschuppens Mülheim, Tel: 0208 / 993160.

18. Juni 2010, 21:00h
Uraufführung "Der perfekte Tag" TEIL 3

mit Fabian Hinrichs und Volker Spengler
Weitere Vorstellungen 19. / 20. / 25. Juni 2010
20,00 € / erm. 10,00 €

23. Juni 2010, 21:00h
"Tal der fliegenden Messer" TEIL 1

mit Inga Busch, Christine Groß, Nina Kronjäger, Martin Laberenz, Trystan Pütter, Volker Spengler
20,00 € / erm. 10,00 €

24. Juni 2010, 21:00h
"Cinecittà Aperta" TEIL 2

mit Inga Busch, Christine Groß, Martin Laberenz, Trystan Pütter, Catrin Striebeck
20,00 € / erm. 10,00 €

26. Juni 2010, 21:00h
Die perfekte Nacht: RUHRTRILOGIE TEIL 1– 3

Kombiticket: 35,00 € / erm. 20,00 €

Mit dem Kombiticket kann man die gesamte perfekte Nacht am Stück besuchen oder die Teile einzeln zu den jeweils angegebenen Terminen ansehen!

Tickets über die Ticket-Hotline: Tel. +49 (0)1805-15 2010 (Festnetztarif 0,14 EUR/Min., Mobilfunkpreis max. 0,42 EUR/Min.) oder über www.ruhr2010.de/tickets.

Gastspiel "Cinecittà Aperta“ International Theatre Festival Istanbul: 12. und 13. Mai 2010
Gastspiel "Der perfekte Tag“ Festival Internationale Keuze Rotterdam: 17./18./19 September 2010

Eine Koproduktion des Ringlokschuppen Mülheim an der Ruhr mit der Volksbühne Berlin, der Rotterdamse Schouwburg und der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010. Gefördert von der Kunststiftung NRW, der Stadt Mülheim an der Ruhr, dem Niederländischen Außenministerium, dem Niederländischen Theaterinstitut und der SMW GmbH.

 

Sehen Sie René Polleschs Ruhrtrilogie im 2010LAB.tv:
Schauen Sie rein unter www.2010lab.tv/theater-wagen

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.ringlokschuppen.de