Aktuell

RVR hat Verwaltung der Stiftung Kulturhauptstadt RUHR.2010 übernommen / MEHR

Stiftung: Ergänzung der Kriterien zur Förderung / MEHR

Bekanntmachung der Kriterien zur Förderung / MEHR

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Lesen Sie mehr auf der Projektwebsite / MEHR

Werden auch Sie zum Ruhrgestein! / MEHR

Kampagne RUHR.2010 - Das Finale / Plakat: KNSK Werbeagentur/RUHR.2010

Kampagne RUHR.2010 - Das Finale / Plakat: KNSK Werbeagentur/RUHR.2010

Rund ums Finale

RUHR.2010 verabschiedet sich in aller Frische und mit starken Bildern. / MEHR

Ausschnitt aus dem Bericht der "European Capitals of Culture Policy Group"

Ausschnitt aus dem Bericht der "European Capitals of Culture Policy Group"

European Capitals of Culture Policy Group veröffentlicht Bericht

Nach ihrer erfolgreichen Veröffentlichung im Juli 2010 in Brüssel, hat die „European Capitals of Culture Policy Group“, ein Netzwerk aus unterschiedlichen Kulturhauptstädten Europas, die Ergebnisse ihrer Arbeit in einem zusammenfassenden Bericht präsentiert. Dieser wurde von Vertretern aus Essen für RUHR.2010, Liverpool, Stavanger, Turku, Marseille und Košice angefertigt. / MEHR

RUHR.2010 dankt den über 30.000 Facebook-Freunden und 4.000 Twitter-Followern. / Facebook-/Twitter-Ikon, Montage: RUHR.2010

RUHR.2010 dankt den über 30.000 Facebook-Freunden und 4.000 Twitter-Followern. / Facebook-/Twitter-Ikon, Montage: RUHR.2010

Über 30.000 Facebook-Freunde - Danke!

RUHR.2010 dankt den über 30.000 Facebook-Freunden und 4.000 Twitter-Followern. / MEHR

"Still-Leben Ruhrschnellweg" / Foto: RUHR.2010/Matthias Duschner

"Still-Leben Ruhrschnellweg" / Foto: RUHR.2010/Matthias Duschner

RUHR.2010 zieht Bilanz: Was wurde erreicht? Was wurde gelernt? Was ist zu tun?

Der Titel geht, die Kulturmetropole Ruhr bleibt. Noch vor dem bereits ausverkauften Finale am 18. Dezember und nach 5500 Veranstaltungen fällt das Zeugnis positiv aus. "Die Idee der Kulturhauptstadt ist gelebtes Europa dank der Menschen und für die Menschen", sagt José Manuel Barroso, Präsident der Europäischen Kommission. "Dieser Geist war ein Jahr lang überall im Ruhrgebiet präsent." Einen "herausragenden Erfolg" attestierten der Kulturhauptstadt auch Staatsminister Bernd Neumann, Ministerpräsidentin Hannelore Kraft sowie die führenden Vertreter aus den Städten und Landkreisen. Tenor: Der Titel war gut für das Ruhrgebiet, die gemeinschaftliche Anstrengung hat sich überaus gelohnt. / MEHR

Foto: DWD GmbH

Foto: DWD GmbH

VfL, BVB und S04 kicken um den SuperPott 2010

Zum Finale der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 gibt es noch einmal einen sportlichen Leckerbissen: Im rewirpowerSTADION treffen sich am Sonntag, 19. Dezember, die Mannschaften des VfL Bochum, von Borussia Dortmund und vom FC Schalke 04, die vor rund 13 Jahren Europa aufmischten. Jetzt stehen sich Dariusz Wosz, Michael Zorc, Marc Wilmots und Co. noch einmal gegenüber und spielen um den SuperPott 2010. / MEHR

CD-Cover Appassionatamente plus Lulu-Suite

CD-Cover Appassionatamente plus Lulu-Suite

Das Henze-Projekt: Nominierungen für zwei CD-Einspielungen

Die für "Das Henze-Projekt" der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 von den Essener Philharmonikern unter GMD Stefan Soltesz eingespielte CD mit Alban Bergs "Lulu"-Suite und Hans Werner Henzes "Appassionatamente plus" ist soeben für den "International Classical Music Award" 2011 (ICMA) nominiert worden. / MEHR

Ausschnitt der Grafik zu den Zukunftsthemen der Wissenschaft: Medizin, Technologie, Klimawandel, Menschenrechte, Globale Werte, Wirtschaftliche Entwicklung / Grafik: Stiftung Mercator/Ines Meyer, Gütersloh

Ausschnitt der Grafik zu den Zukunftsthemen der Wissenschaft: Medizin, Technologie, Klimawandel, Menschenrechte, Globale Werte, Wirtschaftliche Entwicklung / Grafik: Stiftung Mercator/Ines Meyer, Gütersloh

Stiftung Mercator: Bis 2020 mindestens 20 Prozent des Jahresbudgets für die Metropole Ruhr

Die Stiftung Mercator wird in den kommenden zehn Jahren jeweils mehr als 20 Prozent ihres Jahresbudgets, das derzeit bei 50 Millionen Euro liegt, in das Ruhrgebiet investieren. Das gab die Stiftung Mercator im Rahmen des Zukunftskongresses „Our Common Future“ bekannt, der in Essen statt fand. Er bildete den wissenschaftlichen Höhepunkt der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010. / MEHR

Wild Card 2010-Gewinner: She She Pop und ihre Väter für "Testament" / Foto: Doro Tuch

Wild Card 2010-Gewinner: She She Pop und ihre Väter für "Testament" / Foto: Doro Tuch

RUHR.2010 und Theaterfestival FAVORITEN 2010 vergeben WILD CARD 2010

Mit dem Hauptpreis des Festivals zeichnete die Jury (Christian Esch, Marijke Hoogenboom, Marietta Piekenbrock, Aenne Quinõnes, Christian Rakow und Petra Roggel) am Samstag, 6. November im Rahmen der Preisverleihung im Dortmunder U das Performancekollektiv She She Pop und ihre Väter aus. / MEHR

HC Berg "Eye of Light", 2000. Foto: HC Berg

HC Berg "Eye of Light", 2000. Foto: HC Berg

Licht 21 in Unna

Das Ausstellungsprojekt "Licht 21" verbindet auf künstlerische Weise das Thema des industriellen Architekturraumes mit der Zukunftsdimension des Mediums Licht. In den unterirdischen Tonnengewölbe des Museums können Besucher anhand flukturierender Licht-Raum-Modelle Visionen eines neuen urbanen Lebengefühls erproben und erforschen. / MEHR

v.l.n.r. Katharina Opladen (Büro Friedenskultur Stadt Osnabrück) , Theresa Appoltshauser (Kulturreferat Regensburg), Jürgen Fischer (Programmkoordinator RUHR.2010) , Boris Pistorius (Oberbürgermeister Stadt Osnabrück) / Foto: Jens Lintel

v.l.n.r. Katharina Opladen (Büro Friedenskultur Stadt Osnabrück) , Theresa Appoltshauser (Kulturreferat Regensburg), Jürgen Fischer (Programmkoordinator RUHR.2010) , Boris Pistorius (Oberbürgermeister Stadt Osnabrück) / Foto: Jens Lintel

Übergabe des Europäischen Stadtbriefs in Osnabrück an Regensburg

Am späten Nachmittag des 25. Oktober wurde in der Kleinen Ratskammer des Osnabrücker Rathauses der Europäische Stadtbrief von Oberbürgermeister Boris Pistorius an Regensburg übergeben. Der Europäische Stadtbrief ist ein Projekt des Netzwerkes "National Heroes – Deutsche Kulturstädte", zu dem elf ehemalige Bewerberstädte für die Kulturhauptstadt Europas 2010 gehören und in dessen Rahmen ein Stadtbrief von Kulturstadt zu Kulturstadt ergänzt und weitergereicht wird. / MEHR

Ruhr – auf dem Weg zu einer europäischen Metropole?

In Essen fand vom 14. bis 17. Oktober 2010 die Jahreshauptversammlung des europäischen Netzwerkes Les Rencontres statt. Dieses entschied sich aufgrund der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 für diesen Konferenzort. Rund 80 Teilnehmer,

die aus über 20 Ländern angereist waren, tagten im SANAA-Gebäude auf dem Welterbe Zollverein und diskutierten dort – passend zur Konzeption und Zielsetzung des Ruhrgebietes – das Thema "Metropolen und Kultur". / MEHR

Charles Landry - Kreativität @ Scheideweg: Kreativität ist zum Mantra unserer Tage geworden. / Foto: privat

Charles Landry - Kreativität @ Scheideweg: Kreativität ist zum Mantra unserer Tage geworden. / Foto: privat

Charles Landry - Kreativität @ Scheideweg

Kreativität ist zum Mantra unserer Tage geworden - und ist ein weltweites Phänomen, das Gefahr läuft, übermäßig benutzt zu werden. / MEHR

Ausschnitt aus Logo Pilsen 2015

Ausschnitt aus Logo Pilsen 2015

Beide Kulturhauptstädte Europas 2015 stehen nun fest!

Die Entscheidung für die belgische Stadt Mons ist bereits Im Februar dieses Jahres gefallen, da es in Belgien keinen Wettbewerb gab, lediglich Mons reichte die Bewerbung als Kulturhauptstadt Europas ein. Mehr über die Mons 2015 kann man auf www.mons2015.eu erfahren. / MEHR

Steven Sloane im Gespräch mit Hans Werner Henze / Foto: RUHR.2010/Ursula Kaufmann

Steven Sloane im Gespräch mit Hans Werner Henze / Foto: RUHR.2010/Ursula Kaufmann

Gisela! oder: Die merk- und denkwürdigen Wege des Glücks

Ein Musiktheaterstück von Hans Werner Henze, Christian Lehnert und Michael Kerstan (Uraufführung).\nEin Alterswerk als Neuschöpfung für die Jugend und mit der Jugend. Eine Brücke zwischen dem Sehnsuchtsland Italien, dem wir die Opernkultur verdanken, und dem Ruhrgebiet, das als grau und ungemütlich verschrien ist, sich aber längst zu einem aufregenden Kulturzentrum entwickelt hat. / MEHR

Foto: Foundation Design Den Haag

Foto: Foundation Design Den Haag

Norm=Form

Von Schuhen und Küchenzeilen bis hin zu Kaffeetassen und Computerprogrammen, so gut wie alles, was wir kaufen, ist in hohem Maße genormt. Bis 17. Oktober öffnet die Ausstellung 'Norm=Fom' ihre Türen in der Halle 5 auf der Schachtanlage XII des Welterbe Zollverein. / MEHR

ecce Logo

ecce Logo

Kultur- und Kreativwirtschaft Metropole Ruhr - 2. Jahrestagung der RUHR.2010 / european centre for creative economy

Bei der 2. Jahrestagung Kultur- und Kreativwirtschaft Metropole Ruhr am 03. September 2010 versammelt sich erneut die ‚Kreative Szene’. Das passende Podium für das ‚kreative Netzwerken’ bietet dieses Mal das Zeltfestival Ruhr am Kemnader See auf Bochumer/Wittener Gebiet. Ca. 400 Teilnehmer aus unterschiedlichen kreativen Bereichen, wie Musik und Werbung, Software und Games, Mode und Kunst, Film und TV, Design und Architektur, Presse und Medien etc., eruieren hier die Möglichkeiten zur Branchenentwicklung der Kultur- und Kreativwirtschaft und diskutieren in Workshops sowie prominent besetzten Panels über die Erschließung von Märkten, Chancen und Talentförderung. / MEHR

Cover von "Europe... a poem" / Klartext Verlag

Cover von "Europe... a poem" / Klartext Verlag

Buchtipp: Europe... a poem

Dieser zweisprachige Band basiert auf der gleichnamigen im Rahmen der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 gezeigten TWINS-Ausstellung und bildet zugleich eine Sammlung von Texten außergewöhnlicher zeitgenössischer Autoren aus allen EU-Ländern. / MEHR

screenshot 2010LAB.tv

screenshot 2010LAB.tv

2010LAB

Wenn wir uns kurz vorstellen dürften… 2010LAB.tv ist das Online-Labor zur Kulturhauptstadt Europas – RUHR.2010. Es führt die Akteure aus den unterschiedlichen Bereichen der Kreativwirtschaft multimedial zusammen durch Videos, Blogs und Podcasts. Auf unseren verschiedenen Channels finden Sie Macher, Denker, Orte, Kreativ.Quartiere und Konferenzen. / MEHR

From coal to culture – the birth of a new metropolis

Unter diesem Titel stand die Veranstaltung am 01.07.2010, zu der der Deutsche Botschafter Georg Boomgaarden in London geladen hatte. Der Einladung folgten hochkarätige Persönlichkeiten,

die gemeinsam über die Kulturlandschaft in der Metropole Ruhr sowie über die Unterschiede in der Kulturpolitik in Deutschland und Großbritannien diskutierten. / MEHR

"Promethiade in Athen" / Foto: Rimini Protokoll

"Promethiade in Athen" / Foto: Rimini Protokoll

Theaterfestival Promethiade in Athen, Istanbul und Essen

6. Juli 2010
Auf der schönsten Zeche der Welt, dem Essener UNESCO Welterbe Zollverein, wird vom 23. Juli bis 7. August 2010 das internationale Theaterfestival PROMETHIADE aufgeführt. In drei Produktionen befragen zeitgenössische Künstler (Şahika Tekand, Theodoros Terzopoulos und Rimini Protokoll) den antiken Mythos um den Befreier und Kulturstifter auf seine Aktualität. Die Aufführungen sind nach dem Athens Festival (bis 15. Juli) in Istanbul (18.-28. Juli) und abschließend in Essen zu sehen. / MEHR

Kulturhauptstädte Europas 2010 präsentieren sich vor der UNESCO

16. Juni 2010 Die trilaterale Zusammenarbeit funktioniert nicht nur zwischen den Kulturhauptstadtorganisationen in Essen, Istanbul und Pécs sehr gut. Auch die

jeweiligen Botschafter bei der UNESCO hatten die Idee einer gemeinsamen Veranstaltung, bei der sich die drei Kulturhauptstädte Europas 2010 präsentieren. / MEHR

Keyvisual Loveparade 2010

Keyvisual Loveparade 2010

Loveparade mit elektrisierenden Beats in Duisburg

18. Juni 2010
Unter dem Motto The Art of Love verwandelt die Loveparade Duisburg in die Hauptstadt der elektronischen Beats: Die internationale DJ-Elite dreht am 24. Juli die Plattenteller, darunter Weltstars wie Tiesto und David Guetta. / MEHR

(v.l.n.r) Dr. Harald Ringler, Leiter Stadtplanungsamt; Oberbürgermeister Heinz Fenrich; Senatorin Annette Borns; Dr. Fritz Pleitgen, RUHR.2010 GmbH; Dr. Susanne Asche, Leiterin Kulturamt Karlsruhe) / Foto: Roland Fränkle, Stadt Karlsruhe\n

(v.l.n.r) Dr. Harald Ringler, Leiter Stadtplanungsamt; Oberbürgermeister Heinz Fenrich; Senatorin Annette Borns; Dr. Fritz Pleitgen, RUHR.2010 GmbH; Dr. Susanne Asche, Leiterin Kulturamt Karlsruhe) / Foto: Roland Fränkle, Stadt Karlsruhe\n

Übergabe Stadtbrief Karlsruhe an Lübeck

Am Tag des 295. Stadtjubiläums kamen im Bürgersaal des Rathauses von Karlsruhe Vertreter von Stadt und Kultur aus Karlsruhe und Lübeck zusammen, um sich über die Bedeutung der Kultur für die zukünftige Stadt auszutauschen. / MEHR

Foto: SHS

Foto: SHS

Halle Saale - Sternchen

Der 30.05.2010 wird vielen Hallensern aus vielerlei Gründen in Erinnerung bleiben. Mitarbeiter des Stadtmarketing Halle zum Beispiel werden das Großereignis, welches sie an diesem Tag auf die Beine gestellt haben, wahrscheinlich nicht so schnell vergessen: Für einen Tag wurde die Hochstraße, die Verbindung zwischen Alt- und Neustadt, auf einer Länge von etwa vier Kilometern gesperrt. Eine aufwendige Veranstaltung, die allen Beteiligten viel Organisation abverlangte. / MEHR

Fête de la musique: festland

17. Juni 2010 Zur Fête de la musique 2010 organisieren das Goethe-Institut Paris und das ungarische Kulturinstitut in Zusammenarbeit mit RUHR.2010, air Berlin und der Deutschen Zentrale für Tourismus

am Montag, 21. Juni 2010 um 21h eine Konzertnacht im Herzen der Stadt Paris auf der Place Saint-Sulpice. Die Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 präsentiert sich mit der Band festland. / MEHR

"YOLLARDA": Türkische Literatur zu Gast bei RUHR.2010

17.06.2010 Das Goethe-Institut Istanbul organisiert von Mai 2009 bis Juni 2010 in 24 türkischen Städten und acht Städten Europas das Literaturprojekt "Yollarda - European Literature Goes to Turkey / Turkish Literature Goes to Europe". Die im Rahmen des "Cultural Bridges"-Programms der

EU geförderte Tournee macht zwischen dem 16. und dem 19. Juni 2010 Halt in der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010. Dort geben die namhaften Schriftsteller Ayfer Tunç, Murat Uyurkulak und Elif Shafak sowie der Musiker Mercan Dede Einblicke in die zeitgenössische türkische Kultur. / MEHR

3. Europäischen Jahrestagung der Kultur- und Kreativwirtschaft

11. Juni 2010
Bei der 3. Europäischen Jahrestagung der Kultur- und Kreativwirtschaft 'Living the Creative Economy in Europe' werden am 22. Juni 2010 mehr als 400 politische Entscheidungsträger, Intellektuelle und Unternehmer aus ganz Europa bei einer hochkarätigen Debatte in der Brüsseler Albert Hall darüber diskutieren, welche neuen Denkansätze, Lobbytätigkeiten und Arten der Kooperation erforderlich sind, um die politischen Bedürfnisse der europäischen Kreativwirtschaft als Teil einer globalen Welt vertreten zu können. / MEHR

"Mythos Ruhr" in Luxemburg

7. Juni 2010 Die Ausstellung "Mythos Ruhr" mit Fotografien von Manfred Vollmer wandert weiter durch Europa. Nach Tallinn (Kulturhauptstadt Europas 2011) macht sie nun

Station in Luxemburg - und zwar an einem prominenten Ort: Das Europahaus mitten im Stadtzentrum ist die Repräsentation der Europäischen Kommission in Luxemburg. / MEHR

RUHR.2010 - Košice 2013: "Kasárne" wird zum europäischen Aushängeschild von Košice's Zukunft

13. Mai 2010 Die künftige urbane Entwicklung von "Kasárne 2010 - 2013" markierte den Start einer neuartigen Kooperation zwischen zwei Kulturhauptstädten Europas. Zum Auftakt der Zusammenarbeit lud Košice

2013 am 15. April 2010 in Kooperation mit ecce, dem Europäischen Zentrum für Kreativwirtschaft der RUHR.2010, zum internationalen Seminar „Kasárne: Inkubator für Kreativwirtschaft“ ein. / MEHR

Foto: Presseamt der Stadt Münster

Foto: Presseamt der Stadt Münster

Münster wird zum KULTURGEBIET

19. April 2010
Das Ruhrgebiet stellt sich als neue Metropole Ruhr in Europa auf und lässt hierbei das Ruhr"gebiet" hinter sich. Das nimmt man in Münster gerne auf und erklärt sich kurzerhand zum "KULTURGEBIET Münster 2010" – so beschrieb es während der Eröffnung der Münsteraner Oberbürgermeister Markus Lewe. / MEHR

Foto: RUHR.2010/Susanne Skipiol

Foto: RUHR.2010/Susanne Skipiol

17 Kooperationen mit Pécs2010

16. April 2010
Am 15.04.2010 präsentierte die Kulturhauptstadt Europas Pécs2010 ihre Deutschlandkooperationen in der Ungarischen Botschaft in Berlin. Die Liste ist nicht kurz: 51 Projekte realisiert die ungarische Kulturhauptstadt mit deutschen Partnern. Davon werden 17 Kooperationen gemeinsam mit RUHR.2010 realisiert. Und so präsentierte Tamás Szalay, Künstlerischer Direktor von Pécs2010, gemeinsam mit Hanns-Dietrich Schmidt, zuständig für die Internationalen Beziehungen der RUHR.2010, den aktuellen Stand der Zusammenarbeit. / MEHR

Simon Wintermans / Foto: RUHR.2010/Susanne Skipiol

Simon Wintermans / Foto: RUHR.2010/Susanne Skipiol

Mit dem Rad von Essen über Pécs nach Istanbul

11. April 2010
5.500 Kilometer mit dem Fahrrad zurücklegen, bei Wind und Wetter, durch Täler und über Berge? Das geht nur mit Muskeln, Verstand und Herz - so das Motto von Simon Wintermans. Der Niederländer lebt seit 14 Jahren im ungarischen Pécs und fühlt sich dieser Stadt mittlerweile sehr verbunden. Am 10.04.2010 startete Simon Wintermans seine "Kulturhauptstädte-Tour" an der Kokerei Zollverein, wo auch die Eröffnung der RUHR.2010 stattgefunden hat. / MEHR

Ballon über Landschaftspark Duisburg-Nord / Foto: ujesko

Ballon über Landschaftspark Duisburg-Nord / Foto: ujesko

SchachtZeichen - Ein Bild für den Wandel in der Metropole Ruhr

14. Mai 2010
Bis zu 350 gelbe Ballone mit langen Fahnen schweben wie Stecknadeln bis zu 80 Meter hoch über den ehemaligen Schächten - ein imposantes Bild zeigt sich vom 22. bis 30. Mai 2010 den Besucherinnen und Besuchern des Ruhrgebiets. urch die Idee von Volker Bandelow aus Bochum verwandeln die "SchachtZeichen" diese Orte frei nach den kreativen Ideen und Initiativen der Menschen vor Ort: Ausstellungen und Fotoschauen zur Geschichte der Zechen und Stadtteile werden gezeigt, Gespräche und Vorträge halten die Erinnerung an die lebhafte Geschichte und die Geschichten des Ruhrgebiets wach. / MEHR

v.l.n.r.: Karin Reismann (Bürgermeisterin Münster), Frauke Schnell (Kulturamtsleiterin Münster), Heinz-Dieter Klink (Direktor Regionalverband Ruhr), Andrea Hanke (Kulturdezernentin Münster), Bertram Hilgen (Oberbürgermeister Kassel) / Foto: Harry Soremski

Übergabe des Europäischen Stadtbriefs von Kassel an Münster / Foto: Harry Soremski

Ein Stück Kulturhauptstadt in der Kasseler Kunsthalle Fridericianum

28. März 2010
Der Europäische Stadtbrief, den RUHR.2010 gemeinsam mit elf ehemaligen Bewerberstädten schreibt, hat seine Wanderung fortgesetzt. Aus Görlitz wurde er am 02. März von der Stadt Kassel abgeholt, Kassel wiederum übergab ihn am 27. März an Münster. / MEHR

Übergabe des TWINS-Programmbuches an José Manuel Barroso in Brüssel, v.l.: Doris Pack (Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Bildung im Europaparlament), Christina Kemnitz (Projektmanagement TWINS), José Manuel Barroso (Präsident der Europäischen Kommission), Oliver Scheytt (Geschäftsführer RUHR.2010), Ria Jansenberger (Projektleitung TWINS) / Foto: Michael Kneffel

Übergabe des TWINS-Programmbuches an José Manuel Barroso in Brüssel / Foto: Michael Kneffel

25 Jahre Kulturhauptstadt Europas

25. März 2010
Anlässlich des 25jährigen Bestehens der Kulturhauptstadt Europas lud die Europäische Kommission am 23. und 24. März zu einer Konferenz nach Brüssel ein. Zahlreiche Experten und Vertreter von ehemaligen, aktuellen und zukünftigen Kulturhauptstädten sowie Kandidatenstädten trafen sich im Palais des Beaux-Arts zu Diskussionen, Symposien und Workshops. / MEHR

Foto: Manfred Vollmer

Foto: Manfred Vollmer

RUHR.2010 Fotoausstellung reist von New York in die Welt

15. März 2010
Am 11. März wurde in Lüttich eine Ausstellung eröffnet, die den belgischen Nachbarn das neue Gesicht der Metropole Ruhr zeigt. Der Essener Fotograf Manfred Vollmer hat 22 seiner Fotografien, meist von industriekulturellen Orten, zusammengestellt. Die Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 zeigt diese Ausstellung nun weltweit. / MEHR

Untermarkt Görlitz / Foto: GörlitzZgorzelec GmbH

Untermarkt Görlitz / Foto: GörlitzZgorzelec GmbH

Verborgene Orte – Görlitz zeigt und thematisiert sie

03.März 2010
Nachdem der "Europäischen Stadtbrief" bei der Eröffnung von RUHR.2010 durch den Initiator Karlsruhe nach Essen gebracht worden ist, hat der Brief nun seine Wanderung durch Deutschland begonnen. Das erste Kapitel schreibt Görlitz, die Stadt, die sich gemeinsam mit Essen und dem Ruhrgebiet im Finale um den Titel "Kulturhauptstadt Europas 2010" befunden hat. Am 02. März überreichte Kulturbürgermeister Dr. Michael Wieler die erste Urkunde an Kassel, namentlich an Ruth Wagner, Leiterin Kulturförderung, und Henner Koch, Kulturamt, die für diese Übergabe nach Görlitz gereist waren. / MEHR

v.l.n.r.: Bernd Fesel, Heinz-Dieter Klink, Esra Nilgün Mirze, Rainer Traube, Doris Pack / Foto: RUHR.2010/Susanne Skipiol

v.l.n.r.: Bernd Fesel, Heinz-Dieter Klink, Esra Nilgün Mirze, Rainer Traube, Doris Pack / Foto: RUHR.2010/Susanne Skipiol

25 Jahre Kulturhauptstadt Europas

5. Februar 2010
Eigentlich ist sie ja noch jung, sehr jung, gerade einmal 25 Jahre alt. Und trotzdem bietet sie bereits einigen Anlass zur Diskussion: die Kulturhauptstadt Europas. In diesem Jahr feiert der Titel "Kulturhauptstadt Europas" sein 25jähriges Jubiläum. Dies würdigt auch die Europäische Kommission als Initiator dieses Projektes am 23.-24.03.2010 in Brüssel. / MEHR

Foto: RUHR.2010/Susanne Skipiol

Foto: RUHR.2010/Susanne Skipiol

RUHR.2010 - selbst bei minus 15 Grad ein Magnet

26. Januar 2010
Am 25.01.2010 lud die Deutsche Botschaft in Polen gemeinsam mit RUHR.2010 zu einer Pressekonferenz ein. Trotz Temperaturen um minus 15 Grad kamen über 40 Pressevertreter von Fernsehen, Radio und Zeitung, angezogen durch die Präsentation des Kulturhauptstadtprogramms und Imagefilms von RUHR.2010. / MEHR