RUHR2010.DE:HomeSitemapFAQRUHR 2.0KontaktImpressum
SUCHE:

Aktuell

RVR hat Verwaltung der Stiftung Kulturhauptstadt RUHR.2010 übernommen / MEHR

Stiftung: Ergänzung der Kriterien zur Förderung / MEHR

Bekanntmachung der Kriterien zur Förderung / MEHR

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Aktuelle Veranstaltungshinweise wöchentlich neu / MEHR

Besucherzentren

Deutsches Bergbau-Museum / Foto: Stadt Bochum

An fünf zentralen Orten entstehen Besucherzentren, die als kulturtouristische Drehscheiben der Metropole Ruhr dienen. / MEHR

Christoph Hildebrand - Time

''Time'', Regattaturm am Baldeneysee / Entwurf: Christoph Hildebrandt''Time'', Regattaturm am Baldeneysee / Entwurf: Christoph Hildebrandt

''Time'', Regattaturm am Baldeneysee / Entwurf: Christoph Hildebrandt

Am Regattaturm am Essener Baldeneysee, einem symbolischen Ort für das objektive Erfassen von Zeit, installiert Hildebrand 20 unterschiedlich große Uhren in einer unregelmäßigen Anordnung. Alle Uhren zeigen unterschiedliche Zeiten, die sich nicht auf die Weltzeitzonen beziehen. Alle Uhren laufen mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten, die sich fortwährend ändern. Dabei führen die Uhrzeiger eine kontinuierliche Bewegung im Sinne einer fließenden Zeit aus. Die Uhren stellen verschiedene Individuen dar, die ihrer eigenen Dramaturgie folgen.

Zeit ist in Hildebrands Arbeit nicht die über die Menschen herrschende Allgegenwart der objektiv erfassbaren Zeit, sondern eine subjektive regellose und nicht zu kontrollierende Kraft, die eigenen und lustvollen Prinzipien folgt. Die eigenwillige Bewegung der Uhrzeiger steht für eine radikale Subjektivität, für eine Zeit, die im Alltag als für alle gleich angenommen, jedoch nicht gleich wahrgenommen wird. Hildebrands Arbeit besitzt eine surreale Komponente, die Uhren bekommen ein Eigenleben, sie werden gewissermaßen beseelt. Sie scheinen ihre eigene Zeit zu ''leben'' und widersetzen sich so dem festgelegten und scheinbar unentrinnbaren Takt.

Das Thema Zeit und die Uhr als dessen Motiv haben eine lange Tradition in der Kunstgeschichte. Künstler verwenden das Motiv auf unterschiedlichste Weise und beziehen sich vielfältig auf ihre Vorgänger in der Form des Zitats, der Weiterführung, der Abgrenzung und des Widerspruchs. Das Symbolisieren von Zeit durch das Motiv der Uhr gehört seit jeher zu den künstlerischen Strategien und wurden von Albrecht Dürer über Salvatore Dalì bis zu Félix González-Torres als archetypisches Symbol genutzt.

Christoph Hildebrand hat sich in seinen Arbeiten immer wieder mit dem Thema Zeit beschäftigt, dabei gehört das Motiv der Uhr als Symbol zu seinen ''Top Ten Icons'', die in fast allen seinen Arbeiten auftaucht.

Infos zu Christoph Hildebrand.

Informationen zur An- und Abreise finden Sie auf der Ort-Seite Essen.

Bildergalerie zur Eröffnung am Baldeneysee

 
''Time'' in der Dämmerung / Foto: RUHR.2010/Ralph Lueger''Time'' in der Dämmerung / Foto: RUHR.2010/Ralph Lueger''Time'' in der Dämmerung / Foto: RUHR.2010/Ralph Lueger
''Time'' in der Dämmerung / Foto: RUHR.2010/Ralph LuegerDer Essener Oberbürgermeister Herr Paß / Foto: RUHR.2010/Ralph LuegerGeschäftsführer von RUHR.2010 Fritz Pleitgen / Foto: RUHR.2010/Ralph Lueger
''Time'' in der Dunkelheit / Foto: RUHR.2010/Ralph Lueger''Time'' in der Dunkelheit / Foto: RUHR.2010/Ralph Lueger''Time'' in der Dunkelheit / Foto: RUHR.2010/Ralph Lueger
''Time'' in der Dunkelheit / Foto: Stefan Eisold''Time'' in der Dunkelheit / Foto: Stefan EisoldFeuerwerk auf dem Baldeneysee / Foto: RUHR.2010/Ralph Lueger
Feuerwerk auf dem Baldeneysee / Foto: RUHR.2010/Ralph Lueger