Aktuell

RVR hat Verwaltung der Stiftung Kulturhauptstadt RUHR.2010 übernommen / MEHR

Stiftung: Ergänzung der Kriterien zur Förderung / MEHR

Bekanntmachung der Kriterien zur Förderung / MEHR

RUHR.2010-TV

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Bergbau mit spitzer Feder

Cover von Bergbau mit spitzer FederCover von Bergbau mit spitzer Feder

Cover von Bergbau mit spitzer Feder

Das Bild zeigt die Grubenarbeiter, die den Ablehnungsbescheid der Wohngelderhöhung mit offenen Mündern in der Hand halten. Obendrein lugt durch ein Loch in der Wand ihr gieriger Vermieter, der ihnen auch gleichzeitig noch die Mieterhöhung präsentiert. In "Bergbau mit spitzer Feder" lädt Dr. Herbert Päge dazu ein, dem Phänomen der Karikatur auf den Grund zu gehen, und schlägt dabei eine Brücke zwischen der Geschichte eines journalistischen Stilmittels und der Regionalgeschichte des Kohlenpotts.

Der gebürtige Recklinghäuser Herbert Päge leistet einen interessanten Beitrag zur Mediengeschichte des Bergbaus. Inspiriert zu diesem Werk durch seine eigene Biographie - sein Vater war selbst Steiger - beschäftigt sich Päge wissenschaftlich mit der Funktion der Karikatur in der Gewerkschaftszeitung "einheit" (Zeitung der IG Bergbau und Energie von 1948 bis 1995).

Das Werk mutet in seiner Form wie eine wissenschaftliche Arbeit an, schafft es jedoch durch eine klare Sprache, auch Nicht-Akademiker mitzunehmen. Aufgrund seiner intensiven Recherche in vielen Primär- und Sekundärquellen gewährt Päge einen umfassenden Einblick in die Geschichte der Karikatur. Er erzählt vom Beginn dieser Kunstform in Europa, soweit zurückdatierbar, sowie auch speziell von der jüngeren Geschichte der Karikatur in Hinsicht auf das gewählte Medium "einheit". Päge belegt seine Ausführungen anschaulich mit vielen Karikaturen aus der "einheit" und teilweise auch aus anderen Medien. Eines zeichnet sich hierbei ab: Die Karikatur war immer schon unterhaltsam und gleichzeitig doch weit mehr als bloß ein kurzer Hingucker.

"Bergbau mit spitzer Feder" nähert sich dem Objekt der Betrachtung und gewinnt Seite für Seite an Unterhaltungswert und Tiefe. Das Buch eignet sich vorrangig sowohl für Studierende als auch für Dozenten zur wissenschaftlichen Vertiefung. Dennoch ist es eben auch ein Sachbuch und richtet sich somit an alle Interessierten der Geschichte des Ruhrgebiets.

Herbert Päge
Bergbau mit spitzer Feder
Shaker Media Verlag
Juni 2010
404 Seiten, broschiert
ISBN 3868585826