Aktuell

RVR hat Verwaltung der Stiftung Kulturhauptstadt RUHR.2010 übernommen / MEHR

Stiftung: Ergänzung der Kriterien zur Förderung / MEHR

Bekanntmachung der Kriterien zur Förderung / MEHR

RUHR.2010-TV

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Kultige Kulturmarken 2010

Cover von Jahrbuch Kulturmarken 2010Cover von Jahrbuch Kulturmarken 2010

RUHR.2010 als Wegweiser für professionelles Kulturmarketing und Kultursponsoring – auch im Jahrbuch Kulturmarken 2010

Das Jahrbuch Kulturmarken 2010 bietet einen aktuellen Überblick über Trends im Kulturmarketing und Kultursponsoring. Zu den ausgewählten Kultureinrichtungen, die im Jahrbuch porträtiert werden, zählt auch die Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010.

Kultureinrichtungen betreiben Marketing, Wirtschaftsunternehmen engagieren sich im Sponsoring. Kultur und Wirtschaft haben die Potentiale entdeckt, die in gegenseitiger Zusammenarbeit liegen. Kaufentscheidungen sind als soziale Entscheidungen mit emotionalem Mehrwert zu verstehen, so dass kulturelle Förderung zur strategischen Tätigkeit geworden ist, die in der Wirtschaft zum Aufbau der Unternehmenskultur genutzt wird. Jährlich investiert die Wirtschaft hierfür etwa 400 Millionen Euro - mit steigender Tendenz. Dabei werden ganz konkrete Ziele verfolgt: Kultursponsoring als integriertes Kommunikationsinstrument bringt Unternehmen in genau definierten Zielgruppenmärkten einen positiven Imagetransfer und einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil durch die Steigerung des Bekanntheitsgrads.

Führende Kulturmarken und Best-Practice-Beispiele für Kooperationen
Das Jahrbuch Kulturmarken 2010 informiert in Interviews mit den führenden Kulturmanagern, Kulturpolitkern und Sponsoringverantwortlichen sowie mit Best-Practice-Beispielen kulturfördernder Unternehmen und Porträts ausgewählter Kultureinrichtungen im deutschsprachigen Raum über den Kultursponsoringmarkt. Namhafte Unternehmen wie RWE, DIE ZEIT, BMW, die Deutsche Post DHL und Migros demonstrieren exemplarisch, wie erfolgreiche Kooperationen zwischen Wirtschaft und Kultur funktionieren.

Darüber hinaus präsentieren 45 renommierte Kultureinrichtungen und -projekte aus Deutschland und Österreich ihre Sponsoringangebote an die Wirtschaft und geben damit Anregungen für professionelles Kulturmarketing und Kultursponsoring. In diesem Jahr gehören dazu die RUHR.2010 GmbH als Organisator der Kulturhauptstadt Europas 2010, die Ruhrfestspiele Recklinghausen, das Goethe-Institut und die Wiener Kammeroper.
Einblicke in ihre Tätigkeit geben in Interviews u.a. Prof. Dr. Oliver Scheytt (Geschäftsführer der RUHR.2010 GmbH), Karl Janssen (Kulturdezernent der Stadt Duisburg), Thomas Girst (Kulturkommunikation BMW Group), Dr. Harald Benke (Direktor des OZEANEUMS, Trendmarke des Jahres 2008) und Markus Rindt (Gründer der Dresdner Sinfoniker, Kulturmanager des Jahres 2008).

Hans-Conrad Walter, Eva Neumann (Hg.)
Jahrbuch Kulturmarken 2010
Causales – Agentur für Marketing & Kommunikation, Walter & Neumann GbR
September 2009
224 Seiten, gebundene Ausgabe, EUR 44,95
ISBN: 978-3-00-028759-6

Oliver Scheytt: Leseprobe aus dem Jahrbuch Kulturmarken 2010

Lesen Sie hier das Interview von Prof. Dr. Oliver Scheytt, das der Geschäftsführer der RUHR.2010 GmbH mit Mareike Lohr von causales - Agentur für Marketing & Kommunikation für das Jahrbuch Kulturmarken 2010 geführt hat.

Größe: 160,75 KB
Dateiformat: PDF

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Agentur causales.