RUHR2010.DE:HomeSitemapFAQRUHR 2.0KontaktImpressum
SUCHE:

Aktuell

RVR hat Verwaltung der Stiftung Kulturhauptstadt RUHR.2010 übernommen / MEHR

Stiftung: Ergänzung der Kriterien zur Förderung / MEHR

Bekanntmachung der Kriterien zur Förderung / MEHR

Spezielle Angebote der DB für die Anreise von Chören zu !SING – DAY OF SONG / MEHR

Kurt Moll

Kurt MollKurt Moll

Kurt Moll

Kurt Moll lernte in seiner Jugend zunächst Gitarre und Cello und war Solist im Schulchor. Dann studierte er an der Kölner Hochschule für Musik und privat bei Emmy Müller in Krefeld. Bereits mit 20 Jahren begann er seine berufliche Laufbahn an der Kölner Oper und wurde kurz darauf nach Aachen eingeladen. Es folgten Engagements in Mainz und Wuppertal, bis er schließlich an der Staatsoper Hamburg fest engagiert wurde

Von 1973 bis 1977 machte Kurt Moll sich bei den Bayreuther Festspielen einen erstklassigen Namen und verlieh verschiedenen Figuren seine unverkennbare Stimme: unter anderem dem Fafner, dem Pogner, König Marke und Hunding. Unter Professor Wolfgang Sawallisch sang er bei den Salzburger Festspielen den Sarastro, den Osmin an der Mailänder Scala und die Partie des Gurnemanz an der Staatsoper Wien. 1975 wurde Kurt Moll zum Kammersänger ernannt und sein Weg führte ihn zum Covent Garden nach London und 1978 erstmals an die Metropolitan Opera nach New York, wo er von da an jährlich gastierte.

Die Höhepunkte in den Jahren bis 2006 waren Die Entführung aus dem Serail an der Mailänder Scala und ein Gesamtgastspiel der Wiener Staatsoper in Tokio mit Ochs aus dem Rosenkavalier, außerdem Aufführungen mit dem Rosenkavalier in London und die Rolle des Gurnemanz bei den Münchner Operfestspielen.

1992 erhielt Kurt Moll eine Berufung als Professor an die Musikhochschule Köln, der er gerne folgte, und wurde ein sehr renommierter Gesangslehrer.

Kurt Moll hat während seiner Karriere alle großen Partien seines Fachs und an allen großen Opernhäusern der Welt gesungen. Über 100 Schallplatten hat der außergewöhnliche Künstler besungen, unter anderem unter der Leitung von Sir Georg Solti, Herbert von Karajan, Wolfgang Sawallisch und Karl Böhm. Kurt Moll ist Träger zahlreicher Kritiker- und Schallplattenpreise und als besondere Auszeichnung wurde ihm das Bundesverdienstkreuz verliehen.
Am 31. Juli 2006 verabschiedete sich der große Sänger Kurt Moll in der Rolle des Nachtwächters in Richard Wagners Die Meistersinger von Nürnberg bei den Münchner Opernfestspielen würdig von der Opernbühne.