RUHR2010.DE:HomeSitemapFAQRUHR 2.0KontaktImpressum
SUCHE:

Veranstaltungssuche im gesamten Programm von RUHR.2010:

<<Mai 2021>>
MoDiMiDoFrSaSo
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Downloads

TWINS-Programmbuch als PDF-Download / MEHR

Aktuelle Veranstaltungshinweise wöchentlich neu / MEHR

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Besucherzentren

Deutsches Bergbau-Museum / Foto: Stadt Bochum

An fünf zentralen Orten entstehen Besucherzentren, die als kulturtouristische Drehscheiben der Metropole Ruhr dienen. / MEHR

Ruhrlights: Twilight Zone

Foto: modulorbeatFoto: modulorbeat

Foto: modulorbeat

Wenn die Natur langsam herbstlich entflammt, leuchten die Gefilde entlang der Ruhr zwischen Hagen und Duisburg nachts in besonderem Licht: Internationale Lichtkunst wird dann nämlich die landschaftlichen Verbindungen der Natur- und Naherholungsräume zwischen den Städten in so noch nie gesehene Szenen setzen.

Vorbereitet wurde das Illuminationsereignis Ende 2009 auf einem Workshop in Vilnius. Künstler aus der Metropole Ruhr, Litauen und dem deutschsprachigen europäischen Raum setzen sich dann mit den neuesten Entwicklungen der Licht- und Videokunst auseinander. Sie entwickeln Ideen für ihre Regionen und das Projekt "Ruhrlights: Twilight Zone". Zur Finissage am 26. September finden die nördliche Wasserstraße, der Rhein-Herne-Kanal, der sich 2010 in den KulturKanal verwandelt, und die Ruhr am Duisburger Innenhafen zusammen. Beim Abschlussfest werden u. a. litauische Medienkünstler aus dem Licht- und Videoworkshop in Vilnius ihre Ideen zeigen und diese zu ortsspezifischen Arbeiten weiterentwickeln. Mit begehbaren Lichtarchitekturen, multimdialen Performances und mobilen Konzerten der Duisburger Philharmoniker beginnen die Bilder des Neuen bleibende Eindrücke in den Köpfen der Besucher zu hinterlassen.

Kuratorin: Dr. Söke Dinkla

Termine:
03. – 11.09.: Hagen und Dortmund (Hengsteysee)
03. – 26.09.: Essen (Baldeneysee)
10. - 17.09.: Bochum (Sternwarte)
10. - 18.09.: Hattingen (an der alten Ruhr)
ab 17.09.: Witten (Burgruine Hardenstein)
17. – 19.09.: Mülheim (Innenstadt an der Ruhr)
24. – 26.09.: Duisburg (Innenhafen und Salvatorkirche)
26. September 2010: 19.30 Uhr, Finnissage, Innenhafen Duisburg

Projekt:
Das Projekt ''Ruhrlights: Twilight Zone'' wird realisiert unter der Trägerschaft der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 (Künstlerischer Direktor der Stadt der Möglichkeiten: Karl-Heinz Petzinka) im Verbund mit den Anrainerkommunen Bochum, Duisburg, Essen, Hagen/Dortmund, Hattingen, Mülheim an der Ruhr und Witten und dem Ennepe-Ruhr Kreis. Gefördert wird das Projekt von der Staatskanzlei NRW und der Schweizer Stiftung pro Helvetia.

Partner:
Prof. Antanas Snaras, Kunstakademie Vilnius (LT), Kunstakademie Vilnius, Derksen Lichttechnik, Evangelische Kirche im Rheinland, Köbl & Kruse, Lang Medientechnik, Mark-e, Trilux AG

Mehr Informationen auf der Projektwebsite Ruhrlights