Aktuell

RVR hat Verwaltung der Stiftung Kulturhauptstadt RUHR.2010 übernommen / MEHR

Stiftung: Ergänzung der Kriterien zur Förderung / MEHR

Bekanntmachung der Kriterien zur Förderung / MEHR

RUHR.2010-TV

Zur aktuellen Sendung von RUHR.2010-TV / MEHR

Kulturhauptstadt ohne Barrieren / MEHR

Test Teaser

FAQ

1. Wird eine Aufwandsentschädigung gewährt?

Nein, lediglich Fahrtkosten für die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel
werden erstattet.

2. Wird eine Verpflegung angeboten?

Je nach Einsatzdauer wird die Verpflegung entweder direkt oder durch Essensgutscheine sichergestellt.

3. Gibt es eine Mindestanzahl an Einsätzen bzw. Arbeitszeit?

Nein, die Einsatzdauer ist abhängig von der Art des Einsatzes und sollte möglichst sechs Stunden nicht überschreiten.

4. Gibt es eine Altersbegrenzung?

Ab 18 Jahren kann sich jeder als Volunteer bewerben.

5. Ab wann beginnen die Einsätze beim Volunteers-Programm?

Die Einsätze finden bis auf wenige Ausnahmen bei der Einwerbung in
2009 erst ab Januar 2010 statt.

6. Muss ich Vorkenntnisse haben?

Jeder Volunteer erhält eine Schulung.

7. Welche Einsatzbereiche gibt es?

Es gibt zwei große Gruppen:

Welcome Bereich
- Begrüßung und Information der Gäste der RUHR.2010 an Flughäfen, Bahnhöfen und in Besucherzentren
- Vermittlung von Wissen über die Kulturhauptstadt RUHR.2010 und das  Programm

Veranstaltungsunterstützung
- Kommunikative Ebene: Unterstützung bei Betreuungsaufgaben, Übersetzung, Informationserteilung
- Technisch-organisatorische Ebene: Unterstützung bei Auf- und Abbauarbeiten, im technischen Bereich sowie bei der Ablauforganisation
- Administrative Ebene: Büro-Assistenz, Veranstaltungsmanagement, Spezialaufgaben


8. Wie sieht der Zeitplan aus?

Seit dem 1. April 2009 läuft die Einwerbungsphase. Im August 2009 beginnen die Schulungen, die Einsätze sind verteilt über das gesamte Jahr 2010 in der gesamten Metropole RUHR.